uni:view

Wissenschaft & Gesellschaft

Fluchtrouten auf Konsolen nachzeichnen

28.07.2020

Geschichte spielen

Geschichte mithilfe von Computerspielen simuliert erleben, aktiv handeln und daraus lernen. Alexander Preisinger und Thomas Hellmuth von der Fachdidaktik Geschichte wollen mit dem GameLab den Geschichtsunterricht digital bereichern.

27.07.2020

Wie Kinder Linien und Farben wahrnehmen

Wilde Farben, sanfte Linien: Hanna Brinkmann, Kunsthistorikerin an der Universität Wien, beschäftigt sich mit der Wahrnehmung und Wirkung von Kunst. Spannende Aspekte ihres Projektes gibt es aktuell im ZOOM Kindermuseum an interaktiven Forschungsstationen zu "erleben".

 Aktuelle Meldungen

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Japanmakaken – Könige des Winters

Neben den Menschen sind Japanmakaken die Primatenart mit dem nördlichsten Verbreitungsgebiet, sie werden auch Schneeaffen genannt. Obwohl sie sich an ein weites Klimaspektrum anpassen können, schrumpft ihr Lebensraum stetig. Verhaltensbiologin Lena Sophie Pflüger stellt die Überlebenskünstler vor.

13.01.2020 | [weiter]

Uni Wien forscht
 
Im Video zur Semesterfrage gibt Franz Essl anhand von Kakteen in der Wachau ein Beispiel, wie sich die Biodiversität aufgrund des Klimawandels ändern wird.

Franz Essl: "Die Menschheit steht an einem Wendepunkt"

Welche Arten werden überleben? Im Video zur Semesterfrage gibt Franz Essl anhand von Kakteen in der Wachau ein Beispiel, wie sich die Biodiversität aufgrund des Klimawandels ändern wird. Politiker*innen rät er, dass sie Umweltprobleme wichtiger nehmen sollten als bisher.

07.01.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Porträtaufnahme von Uni Wien Absolvent Lukas Wittich

Mein Business: "Teamwork makes the dream work"

Lukas Wittich war bereits im Kindesalter ein kreativer Kopf. Schon im Volksschulalter hat sich der Wirtschaftsinformatiker für die Beschaffenheit seines PCs – damals noch mit Windows 95 – begeistern können. Mehr als 20 Jahre später ist er einer der Gründer von getsby: der größten Speisekarte der Welt.

03.01.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Die Wissenschaftshistorikerin Anna Echterhölter präsentiert im Rahmen der Serie "Mein Element" spannende Fakten über Kupfer, im Bild die Titelgrafik mit verschiedenen Elementen des Periodensystems.

Mein Element: Kupfer

Die Wissenschaftshistorikerin Anna Echterhölter fand über Studien zur Finanzgeschichte des Pazifiks zum Element Kupfer. Für die Serie "Mein Element" erklärt sie ihre Faszination für das Münzmetall und was es mit Schenken zu tun hat.

30.12.2019 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Sulfataerosolpartikel, winzige in der Luft getragene Teilchen, spielen eine wichtige Rolle im Klimasystem und für den Energiehaushalt der Erde. Die Grafik zeigt das Periodensystem mit dem hervorgehobenen Element Schwefel.

Mein Element: Schwefel

Sulfataerosole haben einerseits eine kühlende Wirkung, andererseits waren sie maßgeblich für den "sauren Regen" und das in den 1980er Jahren beobachtete "Waldsterben" verantwortlich. Aerosolphysikerin Bernadett Weinzierl erklärt anlässlich "150 Jahre Periodensystem" ihr Element: Schwefel.

23.12.2019 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Kaum jemand kennt die Geheimwaffe des blinden Hundertfüßers: Er verteidigt sich mit einem Superkleber, den er aus seinen Hautdrüsen absondert. Im Bild ist die grafische Abbildung eines Hundertfüßers zu sehen, der Klebstoff absondert.

Hundertfüßer – Vielbeinige, klebrige Räuber

Niemand "verklebt" seine Feinde im Tierreich schneller als der Hundertfüßer und wenn es kalt wird, vergräbt er sich einfach unter der Erde. Aufgrund seiner Anpassungsfähigkeit reichen seine Lebensräume vom Regenwald bis in die Wüste. Zoologin Margret Eckard über Spidermans größten Konkurrenten.

20.12.2019 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Ohne das Element Jod kann sich unser Organismus nicht ausreichend entwickeln, denn die Schilddrüsenhormone wirken nur, wenn sie Jod enthalten. Im Bild ist eine Grafik des Periodensystems der Elemente zu sehen.

Mein Element: Jod

Eine ausreichende Versorgung mit Jod spielt eine wichtige Rolle für die menschliche Gesundheit. Das Element kommt auch in Form instabiler Radionukleotide vor, weiß Ernährungswissenschafter Jürgen König. Anlässlich des Jubiläums "150 Jahre Periodensystem" präsentiert er das vielseitige Element.

20.12.2019 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Menschen sind widersprüchlich. Sie stellen hohe Ansprüche an ihre Lebensmittel (biologisch, fair etc.), bei der Kaufentscheidung zählt aber letztlich nur der Preis, erklärt Ernährungswissenschafter Jürgen König. Das geht auf Kosten von Arten- und Geschmacksvielfalt. Im Bild ein Porträt von Jürgen König.

Welchen Einfluss hat Ernährung auf die Artenvielfalt?

Von den über 2.000 Apfelsorten, die es in Österreich gibt, finden sich nur zehn im Supermarkt. Warum? Weil wir sie am liebsten kaufen: Sie sind günstig, schauen immer gleich aus, lassen sich gut bearbeiten. Im Gastbeitrag zur Semesterfrage erklärt Jürgen König den Zusammenhang zwischen Essverhalten und Artenvielfalt.

19.12.2019 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Rotkehlchen

Forscher*innen für Ausrufung von "Artenvielfalt-Notstand"

Angesichts der "drastischen Abnahme der Vielfalt der Arten und Lebensräume in Österreich" fordert der Österreichische Biodiversitätsrat, dem auch Forscher*innen der Uni Wien angehören, die Ausrufung eines "Artenvielfalt-Notstands" sowie weitere prioritäre politische Maßnahmen, u.a. einen Stopp des Biodiversitätsverlust als nationales Ziel.

18.12.2019 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Stickstoff ist nach Kohlenstoff der zweithäufigste Baustein aller Lebewesen. Ökogenetikerin Christa Schleper forscht an der Uni Wien zur Rolle von Mikroorganismen im Stickstoffkreislauf und präsentiert ihr ambivalentes Lieblingselement in der Reihe "Mein Element". Im Bild eine Grafik des Periodensystems.

Mein Element: Stickstoff

Stickstoff ist ein wichtiger Dünger für das Pflanzenwachstum. Wenn stickstoffhaltige Verbindungen abgebaut werden, wird jedoch auch Lachgas freigesetzt, ein viel stärkeres Treibhausgas als CO2. Ökogenetikerin Christa Schleper von der Uni Wien präsentiert dieses ambivalente Element anlässlich des Jubiläums "150 Jahre Periodensystem".

18.12.2019 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Sabine Grenz, im Bild ihr Porträtfoto, ist Professorin für Gender Studies an der Universität Wien und erklärt im Gastbeitrag die Relevanz dieser Forschungsrichtung für die Gesellschaft.

Wozu eigentlich noch Gender Studies?

Anfang 2020 startet an der Uni Wien eine neue Forschungsplattform für aktuelle interdisziplinäre Genderforschung. Anlässlich des Wissenschaftstags #4GenderStudies am 18. Dezember erklärt Sabine Grenz die Relevanz der Gender Studies in einer sich rasant verändernden globalen Gesellschaft.

18.12.2019 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Platin ist für den Chemiker Christian Kowol "definitiv ein Held": Cisplatin kann selbst im fortgeschrittenen Stadium von Hodenkrebs noch einen Großteil der Patienten heilen, wie er im Rahmen des Dossiers "Mein Element" anlässlich 150 Jahre Periodensystem erklärt. Im Bild eine Grafik des Periodensystems.

Mein Element: Platin

Platin glänzt nicht nur hübsch, sondern macht die Welt zu einem besseren Ort. Denn das Element ist nicht nur ein wichtiger Bestandteil in der Krebsbehandlung sondern auch eine Komponente moderner Abgaskatalysatoren, wie Chemiker Christian Kowol erzählt.

17.12.2019 | [weiter]