uni:view

Forschung

14.05.2019

"Coole" Forschung

Jetzt erst mal auftauen! Andreas Richter ist von seiner Arktis-Expedition zurück, im Gepäck hat er gefrorene Permafrost-Bohrkerne. Wie diese in Knochenarbeit aus dem "ewigen Eis" entnommen werden und was der Ökologe an der Uni Wien damit vorhat, erklärt er in seinem Gastbeitrag. "Coole" Fotos inklusive!

Neuron-Tochterzelle einer menschlichen embryonalen Stammzelle

08.05.2019

Wie Organismen balancieren

Von Infektionskrankheiten bis hin zu sterbenden Zellen: An den Max F. Perutz Laboratories (MFPL) erforscht ein interdisziplinäres Doktoratskolleg, wie Organismen besondere Herausforderungen bewältigen. Das flexible Programm gestalten die DoktorandInnen selbst mit – und es kommt auch anderen Studierenden zugute.

 Aktuelle Meldungen

  VORHERIGE SEITE 1 2 3 4 NÄCHSTE SEITE  
Forschung
 
Raumkurve-Modell aus der Modellsammlung des Mathematischen Instituts der Universität zu Göttingen

Die Geburtsstunde der modernen Mathematik

Wie ist die Mathematik zu dem geworden, was sie heute ist? Und wie dachten PhilosophInnen einst über Mathematik nach? In seinem EU-Projekt an der Uni Wien geht Wissenschaftsphilosoph Georg Schiemer auf die Suche nach den Ursprüngen des heutigen mathematischen Denkens.

08.05.2019 | [weiter]

Forschung
 
Fahrerfeld bei der Tour de France 2014

Empathie unter Stress

Macht uns Stress sozialer oder egoistischer? Eine offene Frage, die PsychologInnen und NeurowissenschafterInnen bis heute beschäftigt. In ihrem internationalen FWF-Projekt untersuchen Claus Lamm und Paul Forbes von der Universität Wien den Zusammenhang von Stress und Sozialverhalten.

08.05.2019 | [weiter]

Forschung
 

Wertvolle Ressource Grundwasser

Grundwasserökologie ist das Forschungsgebiet des neuen Professors für Limnologie an der Universität Wien. Im Interview spricht er über die große und oft unterschätzte Bedeutung von Grundwasser und warum auch diese Ressource durch die moderne Landwirtschaft gefährdet ist.

30.04.2019 | [weiter]

Forschung
 
Brasilianischer Regenwald

EU-Handel auf Kosten der Umwelt und indigener Völker

Die EU ist – gemessen am Bruttonationalprodukt – die global größte Wirtschaftsmacht. Damit kommt ihr eine besondere Verantwortung bei der Ausverhandlung von Umwelt- und Sozialstandards zu. Der Ökologe Franz Essl zeigt in seinem Gastbeitrag diese Verantwortung der EU am Beispiel Brasiliens auf.

26.04.2019 | [weiter]

Forschung
 

"Meine Forschung": Im Fernsehen das Klima retten?

Der menschengemachte Klimawandel bedroht uns alle. Doch wie kann dies der Öffentlichkeit besser kommuniziert werden? Und welche Rolle spielen dabei die Medien? Das untersucht aktuell die Linguistin Andrea Sedlaczek von der Universität Wien am Beispiel der Klimaschutzinitiativen des ORF.

25.04.2019 | [weiter]

Forschung
 
Angestellte in einer Gastro-Küche.

Zugang zum Arbeitsmarkt: Geflüchtete haben es schwer

Wie funktioniert die Arbeitsmarktintegration für Geflüchtete in Österreich? Das haben aktuell die Soziologen Bernhard Kittel und Roland Verwiebe gemeinsam mit einem Team in einer Studie untersucht. Sie zeigt: Nicht nur die Regierung, auch die österreichischen Kammern müssen dringend umdenken.

11.04.2019 | [weiter]

Uni Wien forscht
 
Elisabeth Lechner

Bühne frei: Elisabeth Lechner erklärt ihre Forschung

Die Anglistin Elisabeth Lechner erforscht die Sichtbarkeit und Popularität von "ekligen" weiblichen Körpern in der Popkultur und der "Body Positivity Bewegung" in sozialen Medien. Im Video erzählt die Doktorandin von ihrer Forschung.

05.04.2019 | [weiter]

Forschung
 

Die Untermieter der Mondmuschel

Die rund 500 Arten der marinen Mondmuschel leben seit 400 Millionen Jahren in Symbiose mit Bakterien. Wie die Mondmuscheln ihre Bakterien "aussuchen" und anschließend unter Kontrolle halten, untersucht die Mikrobiologin Jillian Petersen in ihrem aktuellen ERC-Projekt an der Uni Wien.

03.04.2019 | [weiter]

  VORHERIGE SEITE 1 2 3 4 NÄCHSTE SEITE  

Anmeldung zum Forschungsnewsletter

Anmeldung
Dies ist ein Pflichtfeld