Worauf legen wir noch Wert?

"Einmal Alltag, bitte!" Wer wünscht sich nicht Normalität? Corona hat unser persönliches, soziales und wirtschaftliches Leben über lange Zeit eingeschränkt. Aber wollen wir wirklich zur "gewohnten" Routine zurück? Studien zeigen, dass die Pandemie unsere Werteordnung verändert hat. Viele Menschen geben an, ihr Konsumverhalten geändert zu haben, sich eine Arbeitszeitverkürzung zu wünschen oder mehr auf das eigene Wohlbefinden zu achten. Gleichzeitig droht weltweit eine Verschärfung sozialer Ungleichheit. Im Wintersemester 2021/22 stellen sich Expert*innen der Universität Wien der Semesterfrage "Worauf legen wir noch Wert?" und diskutieren unter anderem über den Wert der Arbeit und soziale Gerechtigkeit.

 Aktuelle Meldungen

19.10.2021

Die Jugend von heute: Antidiskriminierung und Umweltschutz sind wichtig

Für Jugendliche gilt oft: Über sie gesprochen wird viel, mit ihnen wenig. Laut Bildungswissenschafterin Veronika Wöhrer ist das auch mit ein Grund, warum sich der Ruf, die Mittelschule sei "für die Übriggebliebenen", so hartnäckig hält. Im Projekt "Wege in die Zukunft" der Uni Wien kommen Mittelschüler*innen zu Wort.

Barbara Prainsack und Michael Nikbakhsh im Gespräch

13.10.2021

NACHGEFRAGT: Wie arbeiten wir nach der Pandemie?

Am 11.10. diskutierte Barbara Prainsack, Expertin für Gesundheits- und Technologiepolitik, mit dem Wirtschaftsjournalisten Michael Nikbakhsh darüber, wie die Pandemie unsere Arbeitswelt verändert. Das Gespräch gibt es ab sofort zum Nachsehen.

 Weitere Meldungen

Universität
 
Bernhard Kittel

Freizeit vor Arbeit?

Stimmt es, dass Krise und weniger Arbeitsmoral zusammenhängen? Mit dieser Frage beschäftigt sich der Wirtschaftssoziologe Bernhard Kittel in seinen Gastbeitrag auf "derStandard.at".

12.10.2021 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Politikwissenschafterin Barbara Prainsack

Buchtipp des Monats von Barbara Prainsack

Geld ohne Leistung? Wer soll das bezahlen? Das sind nur einige Fragen, wenn es um das bedingungslose Grundeinkommen geht und denen sich die Politikwissenschafterin Barbara Prainsack von der Uni Wien in ihrem neuen Buch "Vom Wert des Menschen" auf verständliche und sachliche Weise nähert.

07.10.2021 | [weiter]

Forschung
 
Collage mit Textfragmenten und einer Frauenfigur zum Thema Zwang und Ungleichstellung in Arbeitsverhältnissen.

Juliane Schiel: "Arbeit beinhaltet immer Zwang"

Bei Arbeit ist Macht ungleich verteilt. Unterdrückung ist nicht immer gleich sichtbar – so werden beispielsweise Sklav*innen eher mit Zwang assoziiert als Pflegekräfte aus dem Ausland. Historikerin Juliane Schiel vergleicht mit Wissenschafter*innen aus ganz Europa verschiedene Momente, Funktionen und Mechanismen von Zwang.

05.10.2021 | [weiter]

Podcast
 
Regina Polak

Audimax: "Die Ambivalenz von Religion bearbeiten"

Die Theologin Regina Polak hat sich früh mit gesellschaftspolitisch relevanten Themen wie Religion, Migration und "Werten" sowie ihrer übergreifenden Bedeutung beschäftigt. Im Podcast spricht sie u.a. über die Entwicklungen von Säkularität, gewaltvolle Glaubensperspektiven oder interreligiösen Dialog.

22.09.2021 | [weiter]

Blog
 

"Werte" im Vorlesungsverzeichnis

Zum Start der neuen Semesterfrage "Worauf legen wir noch Wert?" haben wir im Vorlesungsverzeichnis geblättert und eine Auswahl an Lehrveranstaltungen rund um Wertevorstellungen zusammengestellt.

20.09.2021 | [weiter]

Forschung
 
Katharina T. Paul im Großen Lesesaal der UB.

Katharina Paul: Warum Impfungen auch politisch sind

Ein Elternpaar überlegt, ihr Kind gegen Windpocken impfen zu lassen. Auf welchen Werten beruht ihre Entscheidung? Die START-Preisträgerin Katharina T. Paul von der Uni Wien analysiert Kriterien, nach denen Politik, Industrie, Wissenschaft und die Bevölkerung ihre Impfentscheidungen bewerten.

04.08.2021 | [weiter]

Mehr über die Semesterfrage

Seit mittlerweile sechs Jahren stellt die Universität Wien gemeinsam mit dem uni:view Magazin und in Kooperation mit der Tageszeitung "Der Standard" jedes Semester die Semesterfrage: eine große Frage zu einem Thema, das die Gesellschaft aktuell bewegt (alle bisherigen Semesterfragen im Überblick).

Die Semesterfrage #12 im Wintersemester 2021/22 lautet: Worauf legen wir noch Wert? 
Von Oktober 2021 bis Jänner 2022 werden Wissenschafter*innen der Uni Wien diese Frage aus ihren unterschiedlichen disziplinären Blickwinkeln beantworten und sie online mit den Leser*innen des "Standard" und mit unserer Uni Wien-Community diskutieren (#semesterfrage). Bei der abschließenden Diskussionsveranstaltung am Montag, 17. Jänner 2022, 18 Uhr, hält Armin Nassehi, Soziologe an der LMU München, die Keynote und diskutiert anschließend mit Expert*innen aus Wissenschaft und Praxis. Wir laden Sie schon heute herzlich dazu ein.