uni:view

Wissenschaft & Gesellschaft

Porträt von Absolventin der Geschichtswissenschaft und Gründerin des writers´ studio Judith Wolfsberger

06.07.2020

Mein Business: "Menschen das Schreiben schmackhaft machen"

Mit dem writers‘ studio hat Uni Wien-Absolventin Judith Wolfsberger einen Ort geschaffen, wo jeder und jede die persönliche Schreibkompetenz lernen und stärken kann. COVID-19 hat die Gründerin ins kalte Wasser springen lassen: Ein Teil der Workshops wird nun digital, aber mit "analogem Feeling" angeboten.

Chinesischer Polizeiroboter auf einer chinesischen Einkaufsstraße

24.06.2020

Künstliche Intelligenz in Zeiten von Corona

Angesichts der aktuellen COVID-19-Pandemie wird ein weites Experimentierfeld sichtbar, wo Robotik und künstliche Intelligenz bereits eingesetzt werden können. Wie diese Entwicklungen zu bewerten sind, hat Siegrun Herzog in der aktuellen Ausgabe des Alumni-Magazins Expert*innen der Uni Wien gefragt.

 Aktuelle Meldungen

  VORHERIGE SEITE 1 2 3 4 NÄCHSTE SEITE  
Wissenschaft & Gesellschaft
 

Sprache in Zeiten von Corona: Ängste und "Emokratie"

Bei der Online-Diskussion zur Semesterfrage 2020 "Wie wirkt Sprache?" wurden der politische Diskurs und die Berichterstattung in der Corona-Krise analysiert. Das Fazit der Expert*innen: Ängste wurden in der Kommunikation bewusst eingesetzt, der nationale Diskurs erlebte ein Revival.

23.06.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Foto einer erschöpften Ärztin, die auf der Computertastatur schläft

"Bild der Erschöpfung"

Das Foto einer erschöpften Ärztin verbreitete sich viral und avancierte rasch zu einem Symbolbild der COVID-19-Krise in Italien — und darüber hinaus. Die Politologin Karin Liebhart von der Uni Wien analysiert in ihrem Gastbeitrag zur Semesterfrage die medialen Bildpolitiken rund um diese Fotografie.

22.06.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
COVID-19: Faktencheck mit Michael Wagner

COVID-19: Faktencheck mit Michael Wagner

Der Mikrobiologe Michael Wagner antwortet in der Videoreihe auf Fragen rund um das Coronavirus. Er erzählt, woran an der Uni Wien geforscht wird, was es mit der Reproduktionszahl auf sich hat und welche unterschiedlichen Testverfahren es gibt bzw. welche im Rahmen der Vienna COVID-19 Diagnostics Initiative entwickelt wurden.

15.06.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Portrait von Mira Kadric

Buchtipp des Monats von Mira Kadric

"Sprache macht den einzelnen Menschen, sein Denken, Handeln und seine Kultur sichtbar", sagt Mira Kadric vom Institut für Translationswissenschaft. Im Interview stellt sie ihr jüngstes Buch "Gerichts- und Behördendolmetschen" vor und erklärt die Besonderheiten dieses Fachgebiets innerhalb der Translationswissenschaften.

10.06.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Viele Hände im Spiegel

Einen Augenblick, bitte! Österreichische Gebärdensprache als Forschungsgegenstand

Erst spät wurden die Gebärdensprachen als eigenständige natürliche Sprachen anerkannt. Sprachwissenschafterin Verena Krausneker gibt in ihrem Gastbeitrag zur Semesterfrage einen Überblick über die Geschichte der Gebärdensprache in Österreich und in der Forschung.

05.06.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Verschwörungstheorien

"Verschwörungstheorien sind zugleich langweilig und brandgefährlich"

COVID-19 bildet den idealen Nährboden für Verschwörungstheorien. Philosophin Caroline Heinrich erklärt im Interview, wie sich Menschen über Verschwörungstheorien scheinbar Kontrolle über eine bedrohliche Situation zurückholen, und wie man Schüler*innen helfen kann, derartige Theorien zu enttarnen.

03.06.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
von COVID 19 infizierte Erde

Eine kleine Phänomenologie der Krise

Wie wir die Krise der Covid-19 Pandemie lösen werden, hängt wesentlich von deren Wahrnehmung und Deutung ab. Denn keine Krise ist ein objektiv vorliegendes Faktum. Regina Polak macht sich Gedanken zur Hermeneutik der Krise.

28.05.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Laptop mit Kopfhörer

Wir lesen zwischen den Zeilen

Übersetzen ist mehr als nur Worte ersetzen. Warum die Bedeutungsebenen von Sprache aus kognitionswissenschaftlicher Sicht interessant sind und wie Übersetzen Brücken baut, verrät Translationswissenschafterin Hanna Risku im Gastbeitrag zur Semesterfrage.

28.05.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Frau steht am Gleis, Zug fährt ein.

Datenschutz Grundrechte: "Die Debatte sollten wir jetzt führen"

Digitale Immunitätsausweise und Tracing-Apps sind kontrovers diskutierte Maßnahmen zur Bekämpfung der Coronakrise. Rechtswissenschafter Nikolaus Forgó spricht im Interview über datenschutzrechtliche Gefahren und die Notwendigkeit eines europäischen Standards.

27.05.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Katharina T. Paul

Daten, Demokratie und Dunkelziffern

Welche Rolle spielen Daten in der derzeitigen Krisenpolitik und was hat Datenpolitik mit Demokratie zu tun? Diesen Fragen geht Politikwissenschafterin Katharina T. Paul im aktuellen Falter Think Tank nach.

27.05.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Was machen wir überhaupt noch im Büro?

Momentan läuft Homeoffice unter der Überschrift Ausnahmesituation, doch wir können einiges für unsere zukünftige Arbeitsweise lernen. Arbeitspsychologe Christian Korunka untersucht in einer aktuellen Studie, wie Beschäftigte die neue Situation meistern. Spoiler: Vieles gelingt daheim erstaunlich gut.

20.05.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Schmetterling auf Blüte

Umwelt- und Klimakrise so bekämpfen wie Pandemie

Der Österreichische Biodiversitätsrat, den u.a. Alice Vadrot und Franz Essl von der Universität Wien leiten, spricht sich dafür aus, die Biodiversitäts- und Klimakrise mit der gleichen Vehemenz zu bekämpfen wie die COVID-19-Pandemie.

19.05.2020 | [weiter]

  VORHERIGE SEITE 1 2 3 4 NÄCHSTE SEITE