uni:view

Wissenschaft & Gesellschaft

13.12.2019

Mein Element: Technetium

Technetium kommt auf der Erde nicht natürlich vor, sondern nur als Produkt des radioaktiven Zerfalls. Warum das Element hilft, einen Blick in das Innere von Sternen zu werfen, es in der Medizin eine Rolle spielt, aber auch nicht ganz ungefährlich ist, erzählt der Astrophysiker Josef Hron.

Phosphor ist überall: In unserem Körper, unserer Nahrung, in Medikamenten und unserer Umwelt. Chemikerin Katharina Pallitsch stellt ihr "Lieblingselement" vor. Im Bild: Illustration des Periodensystems mit Phosphor. (© Daniel Spreitzer)

11.12.2019

Mein Element: Phosphor

Phosphor ist ein Element des Lebens: Ein Kilogramm hat jeder erwachsene Mensch in seinem Körper, auch in der Umwelt spielen Phosphate und Phosphonate eine große Rolle. Chemikerin Katharina Pallitsch stellt das "lichtbringende" Element vor.

 Aktuelle Meldungen

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Aufnahme eines Schwarzen Lochs - schwarze Scheibe vor hellem Hintergrund

Das erste Bild eines Schwarzen Lochs

100 Jahre nach ihrer Veröffentlichung gibt es einen weiteren Beweis für Einsteins Relativitätstheorie: Erstmals ist internationalen ForscherInnen die Aufnahme eines Schwarzen Lochs gelungen – "und damit der direkte Nachweis für seine Existenz", erklärt Astrophysiker Bodo Ziegler von der Uni Wien.

12.04.2019 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

100 Jahre Bauhaus

Die Werkstatt der Moderne wird im April 2019 100 Jahre alt. Sandra Guinand und Walter Matznetter vom Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien erklären, wie das Bauhaus Kunst, Architektur und Stadtplanung revolutionierte.

10.04.2019 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Politikwissenschafterin Meropi Tzanetakis mit einem Buch in der Hand im Arkadenhof der Universität Wien.

Buchtipp des Monats von Meropi Tzanetakis

Drogenhandel, Darknet und Organisierte Kriminalität – das sind die Themen, mit denen sich die Politikwissenschafterin Meropi Tzanetakis in ihrer jüngsten Publikation beschäftigt. Ihr persönlicher Buchtipp führt uns hingegen ins Wien der Jahrhundertwende.

09.04.2019 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Trial & Error: Wie aus Fehlern Innovationen entstehen

Die aktuelle Ausgabe von Rise, dem Karrieremagazin der Uni Wien, beschäftigt sich mit dem Thema Trial & Error: Ein offener Umgang mit Fehlern könne Innovationen fördern, berichten u.a. Innovationsforscher Markus F. Peschl und "Fuckup Nights Vienna"-Gründer Dejan Stojanovic. Hier reinlesen!

08.04.2019 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Japanmakaken übersiedeln ins Hauptgebäude der Uni Wien

April, April! Leider werden keine Affen in den Arkadenhof einziehen, auch wenn sich viele unserer LeserInnen sehr darüber gefreut hätten ("Ich hoffe, dass das kein Aprilscherz ist! Ich geh jeden Tag die Affen füttern", "Wieso erst jetzt!? Ich muss nochmal studieren", ...). Wir freuen uns über das viele Lob für unseren Aprilscherz ...

01.04.2019 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Porträt Sonja Reiselhuber-Schmölzer

Mein Business: "Das probieren wir aus!"

Uni Wien Alumna Sonja Reiselhuber-Schmölzer hat gemeinsam mit ihrer Kollegin Britta Macho vor 13 Jahren ein Ingenieurbüro für Ernährungswissenschaften gegründet. Im Interview spricht sie über Vorbilder, Herausforderungen und das Glück, die Leidenschaft zum Beruf machen zu können.

28.03.2019 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Porträtfoto von Gabriele Michalitsch vor rotem Hintergrund mit grafischen Elementen

"Hochgradig kontrolliert, entgrenzt, prekär"

"Wie werden wir morgen arbeiten?" lautet die aktuelle Semesterfrage. uni:view sprach mit Politologin und Ökonomin Gabriele Michalitsch über die Bedeutung der Regulierung von Arbeit, soziale Sicherung und Neoliberalismus als Generator geschlechtlicher Hierarchien und autoritärer Entwicklungen.

28.03.2019 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Büro des Start-ups mySugr

New Work: Goodbye Hierarchie, hallo Team?

Was passiert, wenn AbteilungsleiterInnen zu TeamleiterInnen werden und Arbeit nicht mehr an feste Abläufe gebunden ist? Gemeinsam mit WissenschafterInnen der Uni Wien beleuchtet das Karriereservice Uniport im Rahmen der Semesterfrage anhand von konkreten Beispielen aktuelle Trends am Arbeitsmarkt.

26.03.2019 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Personen sitzen in der Wiese am Campus der Universität Wien.

Musik, Theater und Kunst am Campus

Veranstaltet und inspiriert von den vielfältigen kulturwissenschaftlichen Fachbereichen am Standort Campus der Uni Wien, finden im Sommersemester – bei freiem Eintritt – Konzerte, Tanz- und Theateraufführungen sowie transdisziplinäre Events aus Kunst, Musik und Wissenschaft statt.

25.03.2019 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Andrea Komlosy vor rotem Hintergund

"Erwerbsarbeit muss reduziert werden"

Die heutigen flexibleren Arbeitskombinationen erinnern die Sozialhistorikerin Andrea Komlosy an frühere häusliche Familienwirtschaften. Im Interview anlässlich der Semesterfrage "Wie werden wir morgen arbeiten?" spricht sie über gesellschaftlichen (Arbeits-)Wandel.

21.03.2019 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Im Bild der erste Eislaufplatz um 1890

Ein Eislaufplatz für alle

Eine Ausstellung der Fachbereichsbibliothek Zeitgeschichte am Campus der Uni Wien zeigt im Sommersemester 2019 die wechselvolle 150-jährige Geschichte des Wiener Eislauf-Vereins von der Kaiserzeit bis in die Gegenwart. Die Ausstellung wird am 27. März um 18.30 Uhr eröffnet.

21.03.2019 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Hund vor Tempel

Das Glück der Streuner

Die Rechtswissenschafterinnen Iris Eisenberger und Michaela Windischgrätz berichten in uni:view regelmäßig von ihren Besuchen in Bhutan, wo sie den Aufbau der Rechtswissenschaftlichen Fakultät begleiten. Dieses Mal sind Streunerhunde das Thema, die dort zum Alltag gehören. Ein Erfahrungsbericht.

18.03.2019 | [weiter]