uni:view

Wissenschaft & Gesellschaft

Viele Hände im Spiegel

05.06.2020

Einen Augenblick, bitte! Österreichische Gebärdensprache als Forschungsgegenstand

Erst spät wurden die Gebärdensprachen als eigenständige natürliche Sprachen anerkannt. Sprachwissenschafterin Verena Krausneker gibt in ihrem Gastbeitrag zur Semesterfrage einen Überblick über die Geschichte der Gebärdensprache in Österreich und in der Forschung.

Verschwörungstheorien

03.06.2020

"Verschwörungstheorien sind zugleich langweilig und brandgefährlich"

COVID-19 bildet den idealen Nährboden für Verschwörungstheorien. Philosophin Caroline Heinrich erklärt im Interview, wie sich Menschen über Verschwörungstheorien scheinbar Kontrolle über eine bedrohliche Situation zurückholen, und wie man Schüler*innen helfen kann, derartige Theorien zu enttarnen.

 Aktuelle Meldungen

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Blick in die Berge

Corona-Blog: Urlaub in Österreich?

Die Urlaubsplanung ist heuer von Unsicherheit geprägt. Eine Panel-Umfrage ergab: Etwas mehr als die Hälfte der Befragten würde ihren nächsten Urlaub in Österreich verbringen, am liebsten in Kärnten oder der Steiermark.

14.05.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Buntstifte im Vordergrund, Kind im Hintergrund

"Mit Herz, Hirn und Hand" – Rabbinisches zu Bildung in Zeiten von (Post)Corona

Die langsame Rückkehr der Schüler*innen in die Schule und die Auseinandersetzung darüber, wirft Fragen nach dem Verständnis von Bildung und Lernen auf. Florian Mayrhofer greift einige diese für den (Religions)Unterricht auf.

13.05.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Foto des Schriftstücks österreichischer Staatsvertrag

Der Staatsvertrag: Harte Arbeit und viel Glück

Am 15. Mai 2020 jährt sich die Unterzeichnung des österreichischen Staatsvertrags zum 65. Mal. Die Historiker Gerald Stourzh und Wolfgang Mueller haben in jahrelanger Archivarbeit die Hintergründe der Vertragsunterzeichnung erforscht und sind sich einig, dass "Österreich enormes Glück hatte".

12.05.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Mund-Nasen-Schutz und Einweghandschuhe

Die Bildsprache des Coronavirus

Jede Krankheit hat ihre Ikonographie: Visuelle Darstellungen von COVID-19 sind selten neutral, sondern verfolgen bestimmte Funktionen, so Uni Wien-Kulturwissenschafterin Monika Pietrzak-Franger. Als Expertin für Medical Humanities erforscht sie die Zusammenhänge zwischen Medizin und Kultur.

11.05.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Künstliche Intelligenz und COVID-19

Medikamentensuche mit Algorithmen oder Tracing-Apps: Um die weitere Verbreitung von COVID-19 zu verhindern, kommen künstliche Intelligenz und Robotik zum Einsatz, so Janina Loh im Falter Think Tank.

07.05.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Bücher im Bücherregal

Muttersprache war gestern

Dass wir nicht mehr in einer national-einsprachigen Welt leben, zeigt sich auch in der Literatur. Julia Rabynovich & Co. schreiben transnational und stoßen damit ein "Neu-Denken von Sprache an", so Miranda Jakiša vom Institut für Slawistik in ihrem Beitrag zur Semesterfrage.

07.05.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Studierende am Laptop

"Sozial eingebunden lernt es sich besser"

Von heute auf morgen musste der Lehrbetrieb auf home-learning umgestellt werden. Wie es den Studierenden mit dieser Veränderung geht, erheben Bildungspsycholog*innen der Universität Wien in der Online-Studie Lernen unter COVID-19. Marko Lüftenegger präsentiert ein erstes Stimmungsbild.

06.05.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Molekulare Remdesivir-Struktur

"Die große Stärke beim Repurposing ist der Faktor Zeit"

Auf ein neues Medikament gegen COVID-19 muss man wohl noch Jahre warten. Währenddessen untersuchen Wissenschafter*innen bereits bekannte Arzneistoffe auf ihre Wirksamkeit gegen das Virus. Gerhard Ecker, Dekan der Fakultät für Lebenswissenschaften, erklärt, wo die Stärken des "Repurposing" liegen.

05.05.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Tische mit Stühlen auf einem Platz

Ästhetik und öffentlicher Raum in Zeiten der Krise

In der aktuellen Krise muss rasch gehandelt werden. Diese Situation bedarf jedoch auch dessen, was Jakob Helmut Deibl vom Forschungszentrum Religion and Transformation im Blogbeitrag eine ästhetische Begleitung nennen möchte.

04.05.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Mutter mit Kind

Trotz COVID-19 die Tagesstruktur beibehalten

Viele Familien stehen derzeit vor der herausfordernden Aufgabe, Tätigkeiten, die normalerweise in der Schule und am Arbeitsplatz getrennt stattfinden, in den Alltag zuhause zu integrieren. Die Psychologin Sabine Buchebner-Ferstl analysiert, wie es Familien mit Homeschooling und Homeoffice geht.

04.05.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Schülerin am Laptop

Lernen aus physical distance

Uni Wien-Bildungspsycholog*innen haben die Coronakrise zum Forschungsgegenstand gemacht und bei Österreichs Lernenden nachgefragt: Wie geht es euch mit der neuen Lernsituation? Marko Lüftenegger präsentiert im Interview die ersten Ergebnisse der Online-Umfrage.

29.04.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Porträt von Psychologin und Uni Wien-Alumna Gabriele Lang

Mein Business: "Digitale Werkzeuge für herausfordernde Situationen"

Mit der Online-Coaching-Plattform UP'N'CHANGE schafft Gabriele Lang einfachen Zugang zu Tools, die beim Stressabbau im Arbeitsleben unterstützen. Die Psychologie-Alumna der Uni Wien beobachtet durch die aktuelle Corona-Krise eine höhere Akzeptanz für digitale Produkte und feilt schon an neuen Ideen.

29.04.2020 | [weiter]