SEMESTERFRAGE 2020/21: Welche Wirkstoffe haben Zukunft?

Die ganze Welt wartet auf einen Impfstoff oder ein Medikament gegen den Coronavirus. Was Wissenschafter*innen der Universität Wien zur Bekämpfung von COVID-19 leisten und welchen Entwicklungen sie Chancen geben, ist ein zentraler Fokus dieser Semesterfrage. Darüber hinaus stehen u.a. neue Wirkstoffe für die Krebs- und Schmerztherapie im Mittelpunkt. Welche Methoden ermöglichen den Medikamenten-Transport direkt zur erkrankten Zelle und die Verabreichung von Impfstoffen über die Haut? Wie können Big Data, Mikrobiomforschung und High-Tech-Chemie modernes Wirkstoff-Design unterstützen? Diese und weitere Themen stehen im Wintersemester 2020/21 mit der Frage "Welche Wirkstoffe haben Zukunft?" zur Diskussion.

Sujet Semesterfrage Wirkstoffe
Jedes Semester stellt die Universität Wien eine Frage zu einem Thema, das die Gesellschaft aktuell bewegt. Die Semesterfrage im Wintersemester 2020/21 lautet: Welche Wirkstoffe haben Zukunft?
Hier finden Sie ab Oktober 2020 die vielfältigen Antworten und Diskussionsbeiträge von Expert*innen der Universität Wien sowie Infos über aktuelle Forschungsprojekte und Events zum Thema Wirkstoffe.

Unsere Wissenschafter*innen antworten auf Ihre Fragen im FORUM+ auf derstandard.at. Diskutieren Sie mit uns!

 Aktuelle Meldungen

Grafische Darstellung von roten Blutkörperchen

23.11.2020

Bilirubin: Genetisch im Vorteil

Essen ohne dabei zuzunehmen, ein vorbildlicher Fettstoffwechsel und niedrige Entzündungswerte – Menschen mit einem erhöhten Bilirubinspiegel sind metabolisch gesünder. Dass Bilirubin sogar vor einigen Krebsarten schützt, fanden Ernährungswissenschafter*innen der Universität Wien rund um Karl-Heinz Wagner heraus.

23.11.2020

Nanocarrier: Minitransporter auf Tumorjagd

Die Weiterentwicklung von niedermolekularen Medikamenten zur Krebstherapie steht im Zentrum von Christian Kowols Forschung. In seinem aktuellen FWF-Projekt will der anorganische Chemiker Tumore durch einen besonderen Wirkstofftransport effektiver bekämpfen.

 Weitere Meldungen

  VORHERIGE SEITE 1 2 3 NÄCHSTE SEITE  
Uni Wien forscht
 
Wirkstoffdesign am Computer

Wirkstoffentwicklung am Computer

Am Department für Pharmazeutische Chemie der Uni Wien werden unter anderem antivirale Wirkstoffe entwickelt. Thierry Langer und Verena Battisti erklären im Video, welche Relevanz ihre Forschung im Kampf gegen das neuartige Coronavirus hat und wie sie dabei mit computerbasierten Methoden Tierversuche vermeiden.

23.11.2020 | [weiter]

Forschung
 
Weidenrinde

Verena Dirsch: "Naturstoffe bereichern unseren Arzneimittelschatz"

Die Pharmazeutin Verena Dirsch erforscht die Wirkmechanismen von Naturstoffen. Warum die Stoffe aus der Natur die Forschung immer wieder vor große Herausforderungen stellen und sie gleichzeitig ein sehr spannendes Forschungsthema sind, erklärt die Wissenschafterin im Interview.

13.11.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Tür

Ein Piks, der die Welt retten soll

In der neuen Ausgabe von univie, dem Alumnimagazin der Universität Wien, sprechen ein Virologe, ein Biotechnologe und eine Sozialwissenschafterin im Rahmen der Semesterfrage über das Impfen, die Entwicklung von COVID-Impfstoffen und Impftechnologien sowie die Einstellung der Österreicher*innen dazu.

06.11.2020 | [weiter]

Forschung
 
Wirkstoffe

Molekulare Manipulationen

Der analytische Chemiker Christopher Gerner glaubt an die Zukunft jener Wirkstoffe, deren molekularer Wirkstoffmechanismus am besten verstanden wird. Im Interview spricht er über individualisierte Therapiemöglichkeiten, molekulare Manipulationen und Erfolge in der Krebsforschung.

04.11.2020 | [weiter]

Podcast
 
Katharina T. Paul

Audimax: Demokratiepolitischer Wandel auch in der Impfpolitik?

Impfpolitik ist das derzeit besonders aktuelle Forschungsthema der Politikwissenschafterin Katharina T. Paul. Im Podcast spricht sie u.a. über die Interaktion von Staat und Gesellschaft zum Thema Impfpolitik, Solidarität in Zeiten einer Pandemie und fehlende Transparenz in der Krise.

28.10.2020 | [weiter]

Forschung
 
Müll in Zellen

Gesund bis auf die Zelle

Schadhafte Proteine werden von unseren Zellen kurzerhand ausgemistet. Sind die zellulären Abbauwege gestört, können ernsthafte Erkrankungen die Folge sein. Uni Wien-Molekularbiologe Sascha Martens erforscht die Selbstreinigung unserer Zellen und legt damit einen wichtigen Grundstein für die Wirkstoffe der Zukunft.

14.10.2020 | [weiter]

Uni Wien forscht
 
Yvonne Kreith

Bühne frei: Yvonne Kreith erklärt ihre Forschung

Krebs ist die zweithäufigste Todesursache in Industriestaaten. Deswegen möchte Yvonne Kreith von der Vienna Doctoral School in Chemistry (DoSChem) an der Uni Wien die Chemotherapie revolutionieren. Im Video erklärt sie, wie sie neue Chemotherapeutika entwickelt – mit dem Ziel, die Selektivität zu verbessern.

14.10.2020 | [weiter]

Universität
 
Bunte Medikamente

Platin in der Krebstherapie

Wirkstoffe in der Krebstherapie zu finden gleicht der Suche nach der Nadel im Heuhaufen, so Christian Kowol von der Uni Wien. In seinem Beitrag zur Semesterfrage verrät er seine Strategie. Diskutieren Sie mit auf "derStandard.at".

13.10.2020 | [weiter]

  VORHERIGE SEITE 1 2 3 NÄCHSTE SEITE  

Zum Nachlesen:

Das war die Semesterfrage 2020: Wie wirkt Sprache?