uni:view

Wissenschaft & Gesellschaft

Joachim Gauck

18.01.2018

„Demokratie – immer schwer, aber immer Zukunft“

In seiner Rede im Rahmen der Podiumsdiskussion zur aktuellen Semesterfrage betont Joachim Gauck, deutscher Bundespräsident a.D., die aktuellen Herausforderungen und blickt optimistisch in die Zukunft.

15.01.2018

"Der Westen könnte einiges vom Osten lernen"

Wenn es um demokratische Werte geht, blicken Politik und Medien im Westen oftmals eher abschätzig in Richtung Osteuropa. Warum es die Demokratie dort so schwer hat und was wir trotzdem von unseren östlichen Nachbarn lernen könnten, schildert Historiker Oliver Schmitt.

 Aktuelle Meldungen

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Das war "Innovation goes Business 2011"

Auf dem vielfältigen Programm des diesjährigen Networking-Events des universitären Gründerservice INiTS, das am 19. Mai 2011 an der Universität Wien über die Bühne ging, standen u.a. drei hochkarätig besetzte Paneldiskussionen mit VertreterInnen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik sowie die spannende Keynote-Lecture "'Pimp my town' – Wie Städte von Innovation und Entrepreneurship profitieren werden" des Trendforschers Franz Kühmayer. Nach dem "Founder's Talk" zum Thema "Unternehmensgründung – Worauf kommt es an?" gab es im Kleinen Festsaal Innovationen zum Anfassen – bei der Ausstellung der INiTS-Gründerteams.

26.05.2011 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

u:start: Sprung in die Selbstständigkeit wagen

Für immer mehr Menschen ist die Selbstständigkeit eine berufliche Alternative. Mit u:start fördert der Alumniverband nun 30 AbsolventInnen, die ein Unternehmen gründen möchten. Orientierung, Ausbildung, Mentoring und Beratung stehen bei der Gründungs- und Innovationsförderung im Mittelpunkt. Bewerbungen für u:start sind bis 10. Juni 2011 möglich.

24.05.2011 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Netzwerk für Geowissenschafterinnen

Die Bedürfnisse der eigenen Familie mit einer wissenschaftlichen Karriere zu vereinbaren ist nicht einfach – vor allem nicht für Frauen. In den Geowissenschaften ist der Anteil der Frauen, die über ein Doktorat hinaus in der wissenschaftlichen Forschung bleiben, besonders gering. Hier erschweren unter anderem die fehlenden weiblichen Vorbilder und die "familienfeindliche" Feldforschung den Aufstieg in akademische Höhen. Deshalb wurden im Rahmen des neuen Frauen-Netzwerkes "nowaGEA" an der Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie die "Mentoring Lecture Series" ins Leben gerufen und erstmals der "Back to Research Grant" vergeben.

23.05.2011 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Hans-Kelsen-Symposium in Peking

Vom 25. bis 26. Mai 2011 findet an der Renmin Universität in Peking zum 130. Geburtsjahr des bedeutenden Juristen Hans Kelsen die internationale Tagung "Hans Kelsen und ostasiatische Rechtszivilisation" statt. Kelsen war von 1919-30 Professor des Staats- und Verwaltungsrechts an der Universität Wien und gilt als Vater der österreichischen Verfassung. Initiiert hat die Konferenz Heinz Mayer, Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, 2009 bei einem Besuch in Peking gemeinsam mit Han Dayuan, Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Renmin Universität. Darüber hinaus haben das Hans-Kelsen-Institut und die Universität Kiel das Symposium mitorganisiert. Zur Eröffnung wird Martin Sajdik, österreichischer Botschafter in der Volksrepublik China, erwartet.

19.05.2011 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Habsburger im Netz

Im vergangenen Jahr ging die virtuelle Ausstellung "Die Welt der Habsburger" online. Mittlerweile zählt das Projekt über 15.000 Klicks pro Monat, ist auch auf Englisch abrufbar und wurde beim Staatspreis für Multimedia und e-Business 2011 Sieger in der Kategorie "Kultur, Lernen, Wissen". Die Website ermöglicht das Eintauchen in die Welt der Habsburger, und das auch abseits der berühmten Figuren der Dynastie. Die Ausstellungsobjekte – Texte, Bilder und Töne – zur politischen Geschichte, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur zwischen dem 13. und 20. Jahrhundert sind für eine breite, internationale Zielgruppe aufbereitet.

09.05.2011 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

2010: Über 200 Tagungen und Kongresse

Das Austrian Convention Bureau (ACB) – der Dachverband der österreichischen Kongress- und Tagungswirtschaft – und die Österreich Werbung (ÖW) präsentierten am Mittwoch, 4. Mai 2011, im Senatssaal der Universität Wien die bislang umfangreichste statistische Untersuchung der heimischen Kongress- und Tagungsindustrie. Universitäten und Bildungseinrichtungen sind mit einem Anteil von rund 25 Prozent die beliebtesten Austragungsorte. An der Universität Wien fanden im Jahr 2010 über 200 Konferenzen, Kongresse und Tagungen statt.

06.05.2011 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

ORF öffnet sein TV-Archiv der Wissenschaft

Zugriff auf alle seit 1955 archivierten Fernsehsendungen, mehr als 500.000 Programmstunden, über 5,5 Millionen Dokumente und 550.000 zugehörige Vorschau-Videos: Das bietet ab nun die neu eingerichtete Archiv-Außenstelle am Institut für Zeitgeschichte. Rektor Georg Winckler und Alexander Wrabetz, ORF-Generaldirektor, eröffneten sie mit einer Vertragsunterzeichnung im Beisein von Oliver Rathkolb, Vorstand des Instituts für Zeitgeschichte, und Herbert Hayduck, Leiter des ORF-TV-Archivs. Der ORF unterstützt damit die Studierenden und Lehrenden bei ihrer wissenschaftlichen Forschung zu medien- und zeitgeschichtlichen Themen, für die der Bestand des ORF-Archivs eine wichtige Rolle spielt. Das Archiv wird somit zur Quellensammlung für die Wissenschaft.

04.05.2011 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Vierter Töchtertag an der Universität Wien

Der Wiener Töchtertag feierte heuer sein zehnjähriges Jubiläum, und die Universität Wien war am Donnerstag, 28. April 2011, zum vierten Mal in Folge mit dabei. Ziel des Töchtertags ist es, Mädchen und junge Frauen zu motivieren, für sie bislang eher ungewöhnliche Ausbildungswege zu beschreiten. Organisiert von den Mitarbeiterinnen der Abteilung Frauenförderung und Gleichstellung wurde für insgesamt 64 Mädchen zwischen 11 und 16 Jahren ein abwechslungsreiches Programm an sieben verschiedenen Einrichtungen der Universität Wien geboten.

02.05.2011 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Schülerinnen schnuppern Forschungsluft

Beim Girls' Day am Donnerstag, 28. April 2011, konnten junge Mädchen in den Max F. Perutz Laboratories (Universität Wien und Medizinische Universität Wien) in die Welt der Forschung eintauchen. Insgesamt 40 Schülerinnen im Alter zwischen zehn und 16 Jahren folgten der Einladung des Wissenschaftsministeriums und durften nach einer Einführungsvorlesung von Renée Schroeder in Kleingruppen selbst erste Forschungsexperimente durchführen.

29.04.2011 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Bachelor Day: Rückblick und Ausblick

Unter dem Motto "Bachelor – was nun? Perspektiven für den neuen Abschluss" fand am Mittwoch, 13. April 2011, im Kleinen Festsaal eine spannende Veranstaltung mit Impulsvorträgen und einer Weltcafé-Diskussion statt. Im Mittelpunkt standen der Erfahrungsaustausch mit PraxisvertreterInnen sowie das Sammeln konstruktiver Ideen für die Zukunft.

28.04.2011 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Spaziergang durch den Campus der Universität Wien

Seidenraupen-Plantage, Armenhaus, Militärkrankenhaus, Gebäranstalt – die Geschichte des heutigen Campus-Areals der Universität Wien ist gleichermaßen spannend wie vielfältig. Ab sofort bietet die Universität Wien geführte Spaziergänge durch die Höfe an. BesucherInnen erhalten dabei Einblicke in die wechselvolle Geschichte der Gebäude. "uni:view" war mit der Historikerin Barbara Sauer unterwegs und dokumentierte den geschichtsträchtigen "Frühlingsausflug".

19.04.2011 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Forschen zu Ostern

Bereits zum dritten Mal organisiert das Kinderbüro der Universität Wien in der Karwoche vom 18. bis 21. April 2011 ein abwechslungsreiches Osterferienprogramm. Unter dem Motto "StauneLaune" können die teilnehmenden Kinder gemeinsam mit WissenschafterInnen Neues entdecken, ausprobieren und erforschen.

15.04.2011 | [weiter]