uni:view

DOSSIERS

Gesellschaft und Kommunikation

Aktuelle Herausforderungen mit großer gesellschaftlicher Bedeutung wie Migration und Integration oder die Auswirkungen der Globalisierung stehen über viele Fakultäten hinweg im Mittelpunkt von diversen Forschungsprojekten.

 Alle Berichte

  VORHERIGE SEITE 1 2 3 4 NÄCHSTE SEITE  
Forschung
 

Bilddesign, das die Welt verändert

Otto Neurath schuf mit seinem Team im Roten Wien eine Bildsprache mit aufklärerischem Anspruch: Er kombinierte Symbole zu aussagekräftigen Infografiken, um Wissen für alle zugänglich zu machen. Geschichte und Erbe von Neuraths Methode erforscht Günther Sandner vom Institut Wiener Kreis.

02.09.2019 | [weiter]

Forschung
 

Philipp Ther: Die große Transformation

Der Professor für Geschichte Ostmitteleuropas an der Universität Wien erhält den Wittgenstein-Preis 2019, die höchstdotierte wissenschaftliche Auszeichnung Österreichs, für sein Projekt "Die Große Transformation. Eine vergleichende Sozialgeschichte globaler Umbrüche".

17.06.2019 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Flavia Fossati

"Soziale Ungleichheit muss reduziert werden"

MigrantInnen sind am Arbeitsmarkt mit Benachteiligungen konfrontiert. Im Interview zur Semesterfrage "Wie werden wir morgen arbeiten?" spricht Politikwissenschafterin Flavia Fossati über Diskriminierung, aktive Arbeitsmarktpolitik und das Sparen am Sozialstaat.

04.06.2019 | [weiter]

Podcast
 
Barbara Prainsack

Audimax 22: Politikwissenschafterin Barbara Prainsack

Sie forscht zu Technologie-, Medizin- und Gesundheitspolitik und vor diesem Hintergrund zu Citizen Science, DNA-Forensik und Solidarität. Diese Forschungsschwerpunkte liegen näher beisammen als es auf den ersten Blick scheint, sagt Politikwissenschafterin Barbara Prainsack im Audimax-Podcast.

27.05.2019 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

"Arbeit schützt nicht mehr vor Armut"

Wer arbeitet, ist heute nicht mehr automatisch vor Armut geschützt. Gerade Frauen sind häufig von Altersarmut betroffen, sagt Laura Wiesböck. Im Interview zur Semesterfrage spricht die Soziologin der Uni Wien u.a. über Erwerbsarmut, Selbstausbeutung, Abwertungsprozesse und demokratische Mündigkeit.

20.05.2019 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Warum überhaupt arbeiten?

Im Interview zur aktuellen Semesterfrage "Wie werden wir morgen arbeiten?" spricht die Technikphilosophin Janina Loh über Roboterethik, die Beziehung von Mensch und Maschine und die Transformation der Arbeitswelt.

08.05.2019 | [weiter]

Professuren
 

"Universität ist frei und unbequem"

Ebrahim Afsah war schon überall: Der Völkerrechtler hat Staatsstrukturen in Afghanistan mit aufgebaut, in Nordafrika, Harvard und Singapur geforscht, in Kopenhagen gelehrt. An der Uni Wien vermittelt der Professor für Rechtswesen und Ethik im Islam, wie schön und komplex kritische Wissenschaft ist.

02.05.2019 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Markus Reitzig vor rotem Hintergrund

Wie künstliche Intelligenz unsere Arbeit verändert

Kreativität, soziale Intelligenz, Fingerfertigkeit und Interpretationsgeschick: Wer diese Fähigkeiten besitzt, sollte auch in der digitalen Zukunft am Arbeitsmarkt erfolgreich sein. Das zeigt Ökonom Markus Reitzig in einer aktuellen Studie. Im Rahmen der Semesterfrage spricht er über die Ergebnisse.

29.04.2019 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Erich Kirchler

"Eine Wirtschaft für die Menschen"

Der Wandel der Arbeitswelt gewinnt an Tempo – mit widersprüchlichen Effekten auf ArbeitnehmerInnen. Im Interview zur Semesterfrage spricht Wirtschaftspsychologe Erich Kirchler über Motivation, Autonomie, soziale Ausgrenzung und (Un-)Zufriedenheit an heutigen und zukünftigen Arbeitsplätzen.

15.04.2019 | [weiter]

Forschung
 
Angestellte in einer Gastro-Küche.

Zugang zum Arbeitsmarkt: Geflüchtete haben es schwer

Wie funktioniert die Arbeitsmarktintegration für Geflüchtete in Österreich? Das haben aktuell die Soziologen Bernhard Kittel und Roland Verwiebe gemeinsam mit einem Team in einer Studie untersucht. Sie zeigt: Nicht nur die Regierung, auch die österreichischen Kammern müssen dringend umdenken.

11.04.2019 | [weiter]

Podcast
 

Audimax 21: Soziologe Jörg Flecker

Im Rahmen der Semesterfrage "Wie werden wir morgen arbeiten" steht der Soziologe Jörg Flecker im Audimax-Podcast Rede und Antwort. Wie die Zukunft aussehen wird, können wir nicht vorhersagen, so Flecker, aber es werden gesellschaftspolitische Auseinandersetzungen die Richtungen bestimmen.

04.04.2019 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Porträtfoto von Gabriele Michalitsch vor rotem Hintergrund mit grafischen Elementen

"Hochgradig kontrolliert, entgrenzt, prekär"

"Wie werden wir morgen arbeiten?" lautet die aktuelle Semesterfrage. uni:view sprach mit Politologin und Ökonomin Gabriele Michalitsch über die Bedeutung der Regulierung von Arbeit, soziale Sicherung und Neoliberalismus als Generator geschlechtlicher Hierarchien und autoritärer Entwicklungen.

28.03.2019 | [weiter]

  VORHERIGE SEITE 1 2 3 4 NÄCHSTE SEITE