uni:view

DOSSIERS

Jahr der Chemie

2011 ist das "Internationale Jahr der Chemie" (IYC). Auch uni:view macht heuer die Chemie zum Themenschwerpunkt.

 Alle Berichte

  VORHERIGE SEITE 1 2 NÄCHSTE SEITE  
Forschung
 

Vom Potenzial flüssiger Salze

Aktuell geht ein von Othmar Steinhauser geleitetes FWF-Projekt ins letzte Jahr, im Rahmen dessen sich ein Forschungsteam über fünf Jahre hinweg mit den besonderen Eigenschaften eines neuen, umweltfreundlichen Lösungsmittels – den Ionischen Flüssigkeiten – beschäftigt.

14.12.2011 | [weiter]

Professuren
 

Anja Lembens: Chemie erfolgreich lehren und lernen können

Täglich treffen wir Entscheidungen, die direkt oder indirekt mit Naturwissenschaften im Zusammenhang stehen. Wichtig ist dafür eine angemessene, naturwissenschaftliche Grundbildung, die auch Wissen und Fähigkeiten aus der Chemie beinhaltet. Wie Lernumgebungen zu gestalten sind, in denen die notwendigen Urteils- und Handlungskompetenzen angebahnt werden können, damit beschäftigt sich die Chemiedidaktikerin Anja Lembens.

24.11.2011 | [weiter]

Forschung
 

Wie wirkt unser Essen?

Ob Apfel, Rotwein oder Brot: Alles, was wir zu uns nehmen, besteht aus unzähligen Inhaltsstoffen, die wiederum bestimmte Reaktionen in unserem Körper auslösen. Die Wirkmechanismen von Nahrungsmitteln, aber auch von pflanzlichen und synthetischen Arzneimitteln und ihren Bestandteilen, stehen im Mittelpunkt des neuen, interdisziplinären Initiativkollegs (IK) "Bioaktivitätscharakterisierung und Metabolismus" (BioProMoTION), das seit 1. März 2011 an der Fakultät für Chemie und der Fakultät für Lebenswissenschaften läuft.

23.11.2011 | [weiter]

Professuren
 

Veronika Somoza: Die Chemie des Alltags

"Kaffee schmeckt gut, ist aber leider nicht gut für mich": Wer diese Ansicht teilt, sollte sich den Montag, 14. November 2011, 18 Uhr in den Terminkalender eintragen, um der Antrittsvorlesung von Veronika Somoza – Professorin für Biofunktionalität von Lebensmitteln – zu lauschen. Unter dem Titel "Die Tasse Kaffee am Morgen: Ein gesunder Muntermacher?" will sie dem Publikum ihre zum Teil sehr angewandte Forschung näher bringen und zeigen, dass Kaffee – sofern er "richtig" verarbeitet wurde – sehr wohl gesund sein kann.

04.11.2011 | [weiter]

Forschung
 

Molekulare Brücken bauen

Etwa alle zwei Jahre verdoppelt sich die Leistung neuer Computerchips. Doch auch die digitale Revolution hat einmal ein Ende: Dem Chemiker Robert Stadler zufolge rückt der Tag immer näher, an dem der kleinstmögliche Silizium-Schaltkreis hergestellt sein wird. Die Zukunft der Chip-Technologie verortet er in der "molekularen Elektronik". Die Idee: Ein organisches Molekül, zwischen Elektroden "gespannt", ersetzt den Silizium-Halbleiter. Welche Moleküle sich dafür eignen, untersuchte der Forscher in einem kürzlich abgeschlossenen FWF-Projekt – das Folgeprojekt hat bereits begonnen – und veröffentlichte dazu in den "Nano-Letters".

25.10.2011 | [weiter]

Uni:Blicke
 

Eröffnung der Ausstellung "Gelehrte der Chemie"

Am Donnerstag, 6. Oktober 2011, wurde im Arkadenhof in feierlichem Rahmen die Ausstellung "Gelehrte der Chemie, die die Welt veränderten – ein Rundgang durch die Denkmalgalerie im Arkadenhof" eröffnet. Mit der anlässlich des Internationalen Jahres der Chemie gezeigten Schau werden durch eigens entworfene Markierungen am Boden all jene Professoren hervorgehoben, die sich besondere Verdienste um die Chemie erworben haben.

07.10.2011 | [weiter]

Forschung
 

Im Kampf gegen den Krebs

Amerikanische Medien berichten über einen neuen Krebswirkstoff aus Österreich: Der Wirkstoff – ein kleines, an Transferrin bindendes Molekül – wurde von Bernhard Keppler, Dekan der Fakultät für Chemie, im Rahmen eines gemeinsamen Projekts mit der Medizinischen Universität Wien entwickelt.

27.09.2011 | [weiter]

Forschung
 

Kostbarer Safran

Safran ist seit alters her nicht nur ein wertvolles Gewürz, sondern auch ein traditionelles Heilmittel. Für ein Kilogramm Arzneidroge werden bis zu 200.000 Blüten benötigt, die in der einmonatigen Blütezeit händisch gesammelt werden. Das macht Safran sehr teuer und die Verlockung, ihn zu verfälschen, ist groß. Katharina Waldbauer, Doktorandin des neuen Initiativkollegs "BioPromotion", hat im Rahmen ihrer Diplomarbeit ein Verfahren entwickelt, mit dem Safran rasch auf seine Qualität überprüft werden kann. Dafür erhielt sie kürzlich den Madaus-Preis zur Förderung der Phytopharmakaforschung.

26.09.2011 | [weiter]

Veranstaltungen
 

Chemie für alle Sinne

Am Samstag, 1. Oktober 2011, steppt an der Universität Wien buchstäblich der Gummibär: Die Fakultät für Chemie öffnet ihre Labore und Hörsäle; von 10 bis 17 Uhr finden spektakuläre Schauexperimente und interaktive Vorträge statt. Neben tanzenden Gummibären und explodierenden Knallgasballons stehen etwa Versuche mit Kohlendioxid, Experimente mit flüssigem Stickstoff oder der Bau eines Alkomaten auf dem vielfältigen Programm. Der Tag des offenen Labors bildet den Auftakt einer Reihe von Veranstaltungen anlässlich des Internationalen Jahrs der Chemie, u.a. einer Ausstellung im Arkadenhof, die am 6. Oktober beginnt.

22.09.2011 | [weiter]

Professuren
 

Doris Marko: Forschung für sichere Lebensmittel

Ob zur Gewichtsreduktion, Potenzsteigerung oder Hautverjüngung – sogenannte "bioaktive" Lebensmittel liegen voll im Trend. Doch was steckt wirklich hinter den vollmundigen Versprechen der Hersteller, und welche Gefahren sind mit der Einnahme derartiger Produkte verbunden? Doris Marko, seit März 2009 Professorin für Lebensmittelchemie und seit Jänner 2010 Leiterin des Instituts für Lebensmittelchemie und Toxikologie, ist Expertin auf dem Gebiet. In ihrer Antrittsvorlesung am Mittwoch, 11. Mai 2011, klärt sie unter dem Titel "Jungbrunnen oder bittere Pillen?" über die möglichen Potenziale und Risiken von Nahrungsergänzungsmitteln auf.

05.05.2011 | [weiter]

Veranstaltungen
 

Scientific Literacy vermitteln und erwerben

Wissen über die Natur der Naturwissenschaften gilt als wichtige Grundlage für den Aufbau einer angemessenen naturwissenschaftlichen Grundbildung (Scientific Literacy). Lehren und Lernen zum Thema "Nature of Science" steht nun im Mittelpunkt der diesjährigen Schwerpunkttagung der Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik (GDCP), die von Mittwoch bis Freitag, 16. bis 18. Februar 2011, an der Universität Wien stattfindet. Die Veranstaltung wird gemeinsam mit der Fachsektion Didaktik der Biologie des Verbands Biologie, Biowissenschaften & Biomedizin in Deutschland (VBio) und in Kooperation mit den Österreichischen Kompetenzzentren für Didaktik (AECC) ausgerichtet.

14.02.2011 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Chemie on air

Die Vereinten Nationen haben 2011 zum "Internationalen Jahr der Chemie" (IYC) erklärt. Aus diesem Anlass gestaltet die Fakultät für Chemie in Zusammenarbeit mit dem ORF die Wissenschaftssendung "Wissen aktuell" auf Ö1. Im Rahmen des Programms informieren WissenschafterInnen über Spannendes aus der Welt der Chemie. Die Themen "on air" befassen sich u. a. mit Nanotechnologie, Materialwissenschaft und Umweltchemie. In Österreich wird das "Jahr der Chemie" offiziell am Donnerstag, 3. Februar 2011, in der Aula der Wissenschaften eröffnet.

28.01.2011 | [weiter]

  VORHERIGE SEITE 1 2 NÄCHSTE SEITE