uni:view

DOSSIERS

VORHERIGE SEITE 1 2 3 4 NÄCHSTE SEITE
Dossiers
 

Buchtipp des Monats

WissenschafterInnen der Universität Wien erzählen uns von ihren derzeitigen Lieblingsbüchern und aktuellen eigenen Publikationen. Dazu gibt's jeweils Bücherpakete zu gewinnen! [weiter]

Dossiers
 

Mein Business

Im Dossier "Mein Business" stellen Alumni der Universität Wien ihr Start-up vor und verraten Tipps und Tricks für (zukünftige) GründerInnen. Das Dossier läuft in Kooperation zwischen dem uni:view Magazin, der DLE Forschungsservice und Nachwuchsförderung und dem Alumniverband. [weiter]

Dossiers
 

Nobelpreis 2017

Kluge Köpfe aus Medizin, Physik, Chemie, Literatur, Friedensforschung und Wirtschaft werden mit dem Nobelpreis ausgezeichnet. Im Dossier erklären Uni Wien-ForscherInnen die wissenschaftlichen Errungenschaften Ihrer FachkollegInnen. [weiter]

Dossiers
 

Von Wien nach ...

Wo leben eigentlich die Alumni der Universität Wien? Wir haben uns durch die Alumni Map geklickt und AbsolventInnen von Botswana bis Spitzbergen über ihren Weg von Wien hinaus in die Welt befragt. [weiter]

Dossiers
 

Es lebe der Sport

Ob Rudern, Eishockey oder Marathon – die Mannschaften und SportlerInnen der Universität Wien bestreiten regelmäßig sportliche Wettkämpfe. Highlights sind in uni:view nachzulesen. [weiter]

Dossiers
 

Wer lehrt, hat auch einmal studiert

"Hart arbeiten, hart feiern", "Leben wie ein junger Hund": Auch unsere Lehrenden waren selbst einmal Studierende. Für uni:view erinnern sie sich an die Zeit zurück und verraten Tipps für heutige StudentInnen. [weiter]

Dossiers
 

Unter dem Mikroskop

Im Dossier "Unter dem Mikroskop" stellen WissenschafterInnen der Core Facility Cell Imaging and Ultrastructure Research (CIUS) an der Fakultät für Lebenswissenschaften ihre Schwerpunkte und Forschungsmethoden vor. [weiter]

Dossiers
 

Meine Forschung

"Meine Forschung": DoktorandInnen der Universität Wien stellen ihre Forschungsprojekte vor. Eine Initiative des DoktorandInnenzentrums der Universität Wien gemeinsam mit uni:view. [weiter]

Dossiers
 

Österreich wählt

Am 15. Oktober 2017 wird in Österreich gewählt. Im Dossier liefern ExpertInnen nützliche Infos und spannendes Hintergrundwissen rund um den Nationalrat, das österreichische Wahlrecht und wissenschaftliche Wahlforschung. [weiter]

Dossiers
 

Töchtertag 2017

Der Wiener Töchtertag am 27. April an der Universität Wien bot spannende Einblicke: Insgesamt nahmen 65 Mädchen zwischen 11 und 16 Jahren an verschiedenen Workshops teil – neun der Mädchen waren beim Reporterinnen-Workshop von uni:view. [weiter]

Dossiers
 

Das fliegende Labor

Insgesamt 66.000 Flugkilometer legen Bernadett Weinzierl und Maximillian Dollner von der Universität Wien mit dem Forschungsflugzeug DC-8 zurück, um die Aerosole in der Atmosphäre zu erforschen. Für uni:view berichten sie laufend von ihrer aufregenden Forschungsreise. [weiter]

Dossiers
 

Denkmäler für Wissenschafterinnen

Kunstwettbewerb: Im Arkadenhof der Universität Wien entstehen Denkmäler für Charlotte Bühler, Marie Jahoda, Berta Karlik, Lise Meitner, Grete Mostny-Glaser, Elise Richter und Olga Taussky-Todd. [weiter]

VORHERIGE SEITE 1 2 3 4 NÄCHSTE SEITE

 Alle Berichte

  VORHERIGE SEITE 96 97 98 99 NÄCHSTE SEITE  
Forschung
 

Biokohle gegen Klimawandel

Vor tausenden von Jahren düngten die BäuerInnen Amazoniens den nährstoffarmen Regenwaldboden mit verkohlten Bio-Abfällen. In Zeiten des Klimawandels könnte der landwirtschaftliche Einsatz von Biokohle - Kohle aus organischen Grundmaterialien wie Holz, Viehmist oder Küchenabfällen - eine Renaissance erleben: Der Langzeitspeicher von Kohlenstoff soll dazu beitragen, die Emission von Treibhausgasen zu verringern. Elise-Richter-Stipendiatin Rebecca Clare Hood-Nowotny untersucht den "Dünger der Zukunft" am Department für Chemische Ökologie und Ökosystemforschung.

12.05.2010 | [weiter]

Südafrika
 

The image of Afrikaans in South Africa (part 2)

In part one "Linguistic Babylon in South Africa", Catharina Loader of the Department of European and Comparative Literature and Language Studies dealt with the complexity of language in South Africa, a country that counts eleven official languages. One of them, Afrikaans, plays a crucial role in the understanding of the country's past and present. Part two explains what happened to Afrikaans during Apartheid and since its end in 1994 and why it is still considered as the "language of the oppressor" by some members of the black population.

11.05.2010 | [weiter]

Südafrika
 

"Linguistic Babylon" in South Africa (part 1)

"Jabulani" - the Zulu word for "to celebrate" - is the name of the official match ball designed for the World Championship 2010 in South Africa. The ball features eleven different colours representing not only the eleven players in every team and the number of South African provinces, but also the eleven official languages spoken in South Africa. In part one of her two-part guest article, Catharina Elizabetha Loader of the Department of European and Comparative Literature and Language Studies shows how this "Babylon of languages" affects life in South Africa.

07.05.2010 | [weiter]

Studium & Lehre
 

Initiativkolleg: Von Himmelskörpern zu irdischen Kratern

Im Laufe der Erdgeschichte trafen immer wieder kleinere und größere Himmelskörper auf unseren Planeten. Vor 65 Millionen Jahren hatte ein solcher Aufprall, so vermuten die meisten WissenschafterInnen, das Aussterben der Dinosaurier zur Folge. Was einmal passiert ist, kann auch wieder passieren: Im Initiativkolleg "Planetology: From Asteroids to Impact Craters" an der Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie untersuchen sieben internationale NachwuchswissenschafterInnen bestehende Einschlagkrater und widmen sich der Bahnberechnung von erdnahen Asteroiden.

22.04.2010 | [weiter]

Forschung
 

Neue Forschungsplattform geht unter die Haut

Die Haut ist nach außen eine dichte Membran. Das schützt uns zwar vor Verletzungen, hat aber auch zur Folge, dass Wirkstoffe schlecht eindringen können. Insbesondere die äußerste Hautschicht, das sogenannte "Stratum corneum", ist nahezu undurchdringlich. Es gibt jedoch Möglichkeiten, diese Barriere "auszutricksen": So können Liposomen über Haarschäfte in die Tiefe der Haarfollikel eindringen und dort Wirkstoffe freigeben. Solche liposomalen Präparate stehen im Mittelpunkt des ersten Teils einer neuen Forschungsplattform.

19.04.2010 | [weiter]

Startseite Banners
 

Tickets bereits verlost!

29.03.2010 | [weiter]

Forschung
 

Die Bremse des Immunsystems

Was haben ein Fahrrad und das Immunsystem gemeinsam? Pedale und Bremse - im übertragenen Sinn: Denn wie beim Radfahren muss auch das Immunsystem "angekurbelt" werden, damit es sich bewegt - aber auch wieder "gebremst", wenn das gewünschte Ziel erreicht ist. Wie dieser "Bremsvorgang" auf molekularer Ebene im Detail vonstatten geht, untersucht eine neue Forschungsplattform am Zentrum für Molekulare Biologie und an der Fakultät für Chemie.

18.03.2010 | [weiter]

Studium & Lehre
 

Initiativkolleg: Forschung für die Stärkung der Menschenrechte

"Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren", heißt es in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte aus dem Jahr 1948. Doch auch nach über 60 Jahren entspricht dieser Satz nicht der Wirklichkeit: Täglich werden Menschenrechte verletzt - auch in Österreich. Im Rahmen des Initiativkollegs (IK) "Empowerment through Human Rights", das im Jänner 2010 startet, untersuchen zwölf DoktorandInnen aus aller Welt verschiedene Formen der Menschenrechtsverletzungen und erarbeiten die nötigen Lösungsansätze.

17.03.2010 | [weiter]

  VORHERIGE SEITE 96 97 98 99 NÄCHSTE SEITE