UNI:VIEW Magazin

Forschung
 

28.05.2015

Schneller Zugang zu modifizierten Proteinen

Ein Team um Christian F. W. Becker vom Institut für Biologische Chemie der Universität Wien hat eine neue Methode entwickelt, die den schnellen Zugang zu modifizierten Peptiden und Proteinen ermöglicht, die für die Behandlung und Diagnostik von Krebs eingesetzt werden können.

 Weitere Meldungen

Wissenschaft & Gesellschaft
 

25 Jahre Internet an der Universität Wien

Vor 25 Jahren wurde an der Universität Wien der Grundstein für das österreichische Internet gelegt. Gleichzeitig entstand mit ACOnet auch das österreichische Wissenschafts- und Forschungsnetz. Mit einer Veranstaltungstrilogie wird in die Vergangenheit und die Zukunft des Internets geblickt.

27.05.2015 | [weiter]

Forschung
 

Eichhörnchen und ihre Gehörschnecken

WissenschafterInnen um Cathrin Pfaff von der Universität Wien untersuchten Eichhörnchen und fanden heraus, dass der Durchmesser der Bogengänge des Innenohres je nach Bewegungsweise der Tiere variiert. Ihre Ergebnisse wurden aktuell im Fachjournal "Proceedings of the Royal Society B" veröffentlicht.

27.05.2015 | [weiter]

Studium & Lehre
 

NaturTalente: Stark im Team

Zellen kommunizieren durch Signalübertragung. Dass die Kommunikation im "menschlichen" Team auch gewissen Regeln unterliegt, hat die Zellbiologin Lea Flocke im Rahmen des "NaturTalente"-Programms erfahren. Ansonsten forscht die PhD-Studentin bei Bernhard Keppler am Institut für Anorganische Chemie.

26.05.2015 | [weiter]

Forschung
 

"Chemistry meets Microbiology": Erstes Projekt des neuen Forschungsverbunds genehmigt

ForscherInnen des Instituts für Anorganische Chemie und des Departments für Mikrobiologie und Ökosystemforschung der Universität Wien erhalten eine Förderung vom FWF für die Untersuchung der Verteilung antitumoraler Platinverbindungen in menschlichen Krebszellen.

22.05.2015 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Information hilft: Rektor Engl über "Employability"

Am 9. Juni findet die Berufsmesse UNISUCCESS an der Universität Wien statt. Im Vorfeld spricht UNIPORT, das Karriereservice der Universität Wien, im Interview mit Rektor Heinz W. Engl über die Beschäftigungsfähigkeit, bzw. "Employability" von Studierenden und AbsolventInnen der Universität Wien.

21.05.2015 | [weiter]

Forschung
 

"Der Stummfilm war nie stumm"

Zwischen Avantgarde und Kino – Lise-Meitner-Stipendiat Francesco Finocchiaro bringt ein bisher wenig untersuchtes Forschungsthema an das Institut für Musikwissenschaft der Universität Wien: die Beziehung zwischen der neuen Musik und dem deutschsprachigen Kino in der Stummfilmzeit.

20.05.2015 | [weiter]

Forschung
 

Ein großes Forschungsbündnis für winzige Teilchen

Wir können sie nicht sehen, trotzdem begleiten sie uns im Alltag auf Schritt und Tritt: Kolloide. Die winzigen Teilchen und ihre vielseitigen Eigenschaften stehen im Zentrum des EU-weiten Forschungsnetzwerks COLLDENSE, das von Sofia Kantorovich von der Universität Wien aus koordiniert wird.

20.05.2015 | [weiter]

Forschung
 

Der mittelalterliche Blick nach Indien

Migration und Diversität sind aktuelle gesellschaftspolitische Themen unserer Zeit. Wie die Menschen im Mittelalter mit "dem Fremden" in Europa und in Indien umgegangen sind, vergleicht Thomas Ertl von der Universität Wien in einem aktuellen WWTF-Projekt.

20.05.2015 | [weiter]

 Videos

Meine Universität

28.05.2015

My Personal University "Rainer Maria Köppl"

Meine Universität

28.05.2015

My Personal University "Claudia Feigl"

 Weitere Meldungen

Uni:Blicke
 

Der Wiener Kreis schließt sich

Eine außergewöhnliche Gruppe von WissenschafterInnen steht im Mittelpunkt der Ausstellung "Der Wiener Kreis" – die Schau zählt sicherlich zu den Höhepunkten im Jubiläumsjahr der Universität Wien. Am 19. Mai fand die Eröffnung mit prominenten Gästen statt.

20.05.2015 | [weiter]

 Dossiers