UNI:VIEW

DOSSIERS

Schiffsmeldungen

Fünf Wochen, 6.500 Seemeilen, 29 Stationen: Für uni:view berichtet die sechsköpfige Uni Wien-Crew von ihren Erlebnissen an Bord der "Sonne" und ihren Forschungen zur Rolle der Mikroorganismen der Tiefsee.

 Alle Berichte

Forschung
 

Das Ende des Cruise

Nach 34 Tagen haben wir es geschafft, nach der unglaublichen Distanz von mehr als 12.000 Kilometer erreichen wir den Hafen von Dutch Harbor auf den Aleuten.

16.06.2016 | [weiter]

Forschung
 

Life on the ship

My colleagues have talked a lot about the scientific work that we've been doing on this research cruise to measure microbes in the deep ocean, so I thought I would write about our daily life on the ship.

06.06.2016 | [weiter]

Forschung
 

Microbial activity in the dark ocean

There are a lot of tiny living organisms in the dark ocean. Imagine their habitat, it is completely different from ours! During this cruise I am measuring the activity of microorganisms using a device called the In Situ Microbial Incubator or ISMI in short.

31.05.2016 | [weiter]

Forschung
 

Über den Äquator

Über die Hälfte der insgesamt fünfwöchigen Forschungsfahrt hat die "Sonne" mitsamt der sechsköpfigen Uni Wien Crew bereits hinter sich. Kürzlich überquerte das Team den Äquator und es wird zusehends kühler. Crewmitglied Barbara Bayer erzählt dieses Mal von ihren Erfahrungen an Bord.

25.05.2016 | [weiter]

Forschung
 

Searching for ghost plastic

The crew of the University of Vienna has been on board the "Sonne" for over two weeks now. Soon it will cross the equator, going from the South Pacific into the North Pacific, where PhD student Maria Pinto is searching for and studying plastic particles in the ocean.

19.05.2016 | [weiter]

Forschung
 

Mangelware Meerwasser

Mehr als zehn Tage ist sie nun schon auf Forschungsfahrt, unsere sechsköpfige Uni Wien Crew. Und voll im Einsatz. Was das alles beeinhaltet, darüber berichtet uns diesmal Crew-Mitglied Christian Baranyi, der im Team u.a. für die Technik zuständig ist.

12.05.2016 | [weiter]

Forschung
 

Der Sonne entgegen

Am 1. Mai war es soweit, das Forschungsschiff "Sonne" stach von Neuseeland aus in See. Mit an Bord: sechs WissenschafterInnen der Universität Wien. Sie erforschen auf ihrer Fahrt bis nach Alaska die Rolle von Mikroben im Meer. Für uni:view berichten sie regelmäßig über ihre Abenteuer auf See.

04.05.2016 | [weiter]