uni:view

Forschung

21.08.2018

Altes Licht bestätigt Quantenverschränkung

Mit Hilfe des Milliarden Jahre alten Lichts zweier Quasaren haben Physiker der Universität Wien und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften erneut die Gültigkeit der Quantenmechanik und eines ihrer seltsam anmutenden Phänomene nachgewiesen.

24.07.2018

Emojis für Zivilcourage

Eingeloggt und ausgebuht: Cybermobbing kennt viele Opfer. Welche Maßnahmen Jugendliche dazu bringen, bei Gewalt im Internet zivilcouragiert zu handeln, untersucht ein Team um Ulrike Zartler, Christiane Atzmüller und Ingrid Kromer vom Institut für Soziologie der Universität Wien.

 Aktuelle Meldungen

Forschung
 

Was kommt nach der Schule?

Von der Pflichtschule in (Aus-)Bildung und Beruf: Dieser Übergang für Jugendliche mit Behinderungen beschäftigt die Bildungswissenschafterinnen Helga Fasching, Astrid Hubmayer und Katharina Felbermayr. Der Fokus liegt auf den Bedürfnissen der Betroffenen – die im Projekt ForschungspartnerInnen sind.

15.11.2017 | [weiter]

Forschung
 
Brille

Die Wahrheit im Blick

Schon seit ihrer Diplomarbeit beschäftigt sich die Philosophin Monika Gruber mit Frank P. Ramsey und seiner Sicht auf den Wahrheitsbegriff. Im Forschungsprojekt "Ramseys Wahrscheinlichkeitstheorie der Wahrheit" erforscht sie die Verbindung von Wahrscheinlichkeits- und Wahrheitstheorie.

09.11.2017 | [weiter]

Forschung
 
Symbolbild chemistry

Health treatment through chemical synthesis

Introducing molecular complexity through the shortest possible route – this is the daily business of Vittorio Pace. In an interview with uni:view, the pharmaceutical chemist explains what this means exactly, what his latest achievements are and how they contribute to solving serious health issues.

02.11.2017 | [weiter]

Forschung
 
Hendrik Kramers

Nanopartikel: Physiker bestätigten fast 80 Jahre alte Vorhersage

Forscher der Universität Wien rund um Christoph Dellago, aus der Schweiz und Spanien konnten erstmals experimentell zeigen, dass die von Hendrik Kramer 1940 aufgestellte Vorhersage über die Sprunghaftigkeit von Nanopartikeln zutrifft.

24.10.2017 | [weiter]

Forschung
 
Arthur Schnitzler

Arthur Schnitzler – Zwischen Folklore und Skandal

Sexualität, Antisemitismus, politische Intrigen. Themen, die der jüdische Autor Arthur Schnitzler immer wieder aufgegriffen hat – kontrovers für das Wien um 1900. Konstanze Fliedl vom Institut für Germanistik arbeitet an Schnitzlers Nachlass und macht so auch bisher Unveröffentlichtes sichtbar.

19.10.2017 | [weiter]

Forschung
 

"Gesellschaft nicht aus den Augen verlieren"

In der Forschungsplattform "RaT" der Universität Wien stehen WissenschafterInnen aus 14 Fachdisziplinen über die miteinander verstrickten religiösen und sozialen Veränderungsprozesse im Dialog. Für Sprecher Kurt Appel ist dabei der Gesellschaftsbezug besonders wichtig.

11.10.2017 | [weiter]

Forschung
 

The "selfish" sex chromosome

The Y chromosome is known to determine the male sex. What is less well known: usually 90 percent of the Y chromosome consists of junk DNA that outcompetes functional elements. In his ERC project, biologist Qi Zhou investigates how it survived natural selection and what impact it may have on the genome.

11.10.2017 | [weiter]

Forschung
 

Leben im "Deportation-Gap"

In einer liberalen Demokratie sind der Migrationskontrolle Grenzen gesetzt. Nicht alle Personen ohne Aufenthaltstitel müssen oder können das Land verlassen. Wie die Politik den Zugang zu sozialen Leistungen für deklariert "nicht gewollte" MigrantInnen regelt, untersuchen Sieglinde Rosenberger und Ilker Ataç in einem aktuellen FWF-Projekt.

11.10.2017 | [weiter]

Anmeldung zum Forschungsnewsletter

Anmeldung
Dies ist ein Pflichtfeld