uni:view

Forschung

21.08.2018

Altes Licht bestätigt Quantenverschränkung

Mit Hilfe des Milliarden Jahre alten Lichts zweier Quasaren haben Physiker der Universität Wien und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften erneut die Gültigkeit der Quantenmechanik und eines ihrer seltsam anmutenden Phänomene nachgewiesen.

24.07.2018

Emojis für Zivilcourage

Eingeloggt und ausgebuht: Cybermobbing kennt viele Opfer. Welche Maßnahmen Jugendliche dazu bringen, bei Gewalt im Internet zivilcouragiert zu handeln, untersucht ein Team um Ulrike Zartler, Christiane Atzmüller und Ingrid Kromer vom Institut für Soziologie der Universität Wien.

 Aktuelle Meldungen

Uni Wien forscht
 

Nanomaterialien in der Umwelt erstmals bestimmbar

Ein Team um Frank von der Kammer und Thilo Hofmann von der Uni Wien hat eine Prüfmethode für Nanomaterialien entwickelt, mit der sich ihr Verhalten in der Umwelt bestimmen lässt. Die Methode ist ein wichtiger Baustein für die Risikobewertung von Nanomaterialien im Rahmen der Chemikaliensicherheit.

11.10.2017 | [weiter]

Forschung
 

Zensierte Habsburgerwelt

Über 150 Jahre wurde in Österreich Literatur vom Staat zensiert – Verbotslisten und verpönte AutorInnen prägten den Literaturbetrieb der Monarchie. Die Literaturwissenschafter Norbert Bachleitner und Daniel Syrovy beschäftigen sich mit Zensurstrukturen und -alltag im Italien der Habsburger.

02.10.2017 | [weiter]

Forschung
 

Libretti im Dienste des Kaisers

Apostolo Zeno gilt als Reformer des italienischen Opernlibrettos. In der Forschung sind seine Werke bislang allerdings kaum untersucht worden. Alfred Noe vom Institut für Romanistik und Musikwissenschafterin Adriana De Feo schließen diese Lücke mit ihrem aktuellen FWF-Projekt.

25.09.2017 | [weiter]

Forschung
 

Mechanische Schwingungen mit Teilchen-Verhalten

So wie man eine Lichtwelle als Teilchen beschreiben kann, ist das auch mit mechanischen Schwingungen möglich. Diese Teilchen nennt man "Phonon". Doch das ist nicht nur graue Theorie der Quantenphysik – das zeigte nun Markus Aspelmeyer gemeinsam mit einem Kollegen der Uni Delft in "Science".

22.09.2017 | [weiter]

Forschung
 

Krieg der Bilder

Zerbombte Städte, Besatzungsmächte, heimkehrende Kriegsgefangene – Pressefotos aus der Nachkriegszeit wirken ebenso bedrückend wie faszinierend. Das FWF-Projekt "War of Pictures" wirft einen spannenden Blick auf die AkteurInnen, Hintergründe und Propagandastrategien der Pressefotografie nach 1945.

19.09.2017 | [weiter]

Uni Wien forscht
 

Physiker Toma Susi erhält ERC Starting Grant

Der finnische Physiker Toma Susi erhält den renommierten ERC Starting Grant. Die mit 1,5 Millionen Euro dotierten Fördermittel ermöglichen es Susi, eine Forschungsgruppe an der Fakultät für Physik der Universität Wien zu etablieren. Im Video erzählt der Forscher mehr.

28.08.2017 | [weiter]

Forschung
 

Elementanalyse und optische Elektronenmikroskopie

Für WissenschafterInnen der Life Sciences ist die Kombination von Mikroskopie und Elementanalyse sehr wertvoll. Sie erhalten nicht nur optische Einblicke in kleinste Objekte, Gewebe und Zellen, sondern gleichzeitig Informationen über deren chemische Element-Zusammensetzung. Marieluise Weidinger berichtet in ihrem Gastbeitrag mehr darüber.

23.08.2017 | [weiter]

Forschung
 
Hand mit Ring

Was macht Sprache mit unserer Wahrnehmung?

Sprachen sind für die zwischenmenschliche Kommunikation unerlässlich. Doch wie beeinflusst Sprache unser Denken, unsere Aufmerksamkeit und unsere Erinnerung? Das untersuchen PsychologInnen und LinguistInnen der Universität Wien in einem aktuellen Projekt.

09.08.2017 | [weiter]

Anmeldung zum Forschungsnewsletter

Anmeldung
Dies ist ein Pflichtfeld