uni:view

Forschung

Ameise auf einem Blatt.

05.08.2020

Im Wohnzimmer der Ameise

Ameisen erweisen sich in den Tropen als äußerst widerstandsfähige Insekten. Ihr Vorkommen übersteigt sogar das Nahrungsangebot. Das haben sie wohl einer besonderen Symbiose zu verdanken, dank der sie selbst Nährstoff-Recycling betreiben, weiß Biodiversitätsforscherin Veronika Mayer.

Die reichhaltigen Dekorationen auf Holzkastensärgen gewähren ForscherInnen der Uni Wien einen Einblick in die jenseitige Vorstellungswelt der alten Ägypter. Im Bild: Sarg des "Chnumnacht" aus Beni Hassan.

20.07.2020

Gemalt für die Ewigkeit

Was verraten uns Dekorationen auf Jahrtausende alten Holzsärgen über das Alltagsleben im Pharaonen-Reich? Wissenschafter*innen der Uni Wien sammeln und analysieren in ihrem FWF-Projekt unzählige Fundstücke aus der Nekropole von Beni Hassan und schließen damit eine wichtige Forschungslücke.

 Aktuelle Meldungen

Forschung
 
Meeresoberfläche

Meeresschneeflocken: Nährstoffoasen für Tiefseemikroben

Im Tiefseereich schwimmen die Mikroben nicht frei herum, sondern leben allesamt auf "Meeresschnee"-Partikeln, berichtet ein Team um Gerhard Herndl. Mit ihnen rieseln ständig Nährstoffe vom lichtdurchfluteten Oberflächenwasser nach unten, sie sind daher quasi Oasen in der finsteren "Tiefseewüste".

16.04.2020 | [weiter]

Forschung
 
Bea Maas

Impacts of the coronavirus pandemic on biodiversity conservation

Bea Maas from the University of Vienna about the consequences of the COVID-19 pandemic: "In addition to the challenges for our human society, we also need to think ahead to the resumption of biodiversity conservation."

15.04.2020 | [weiter]

Forschung
 
Studentin beim Lernen zuhause

"Lernen unter COVID-19-Bedingungen": Jetzt an Studie teilnehmen!

Psycholog*innen untersuchen, wie Schüler*innen und Studierende mit der derzeitigen Situation und dem Home-Learning zurechtkommen, welche Herausforderungen damit verbunden sind und ob sich dadurch neue Lernwege auftun.

07.04.2020 | [weiter]

Forschung
 
Proteine COVID

Breite Allianz für COVID-19-Tests

20 Wiener Forschungsinstitute wollten Verantwortung in der Krise übernehmen und haben sich zur Vienna COVID-19 Diagnostics Initiative (VCDI) zusammengeschlossen. Koordiniert wird sie von Alwin Köhler vom Department für Biochemie und Zellbiologie der Uni Wien.

06.04.2020 | [weiter]

Forschung
 
Frau mit Maske beim Einkaufen

Panelumfrage zu Corona: Wie nehmen wir die Krise wahr?

Wie wird die Corona-Krise in der Bevölkerung wahrgenommen? Welche Auswirkungen hat sie auf die Gesellschaft? Das untersuchen Uni Wien Wissenschafter*innen im Rahmen einer Panelumfrage und berichten dazu regelmäßig im Blog.

06.04.2020 | [weiter]

Forschung
 
Mann am Fenster

Studie zu sozialen und psychologischen Auswirkungen der Corona-Krise

Die Zeit der Corona-Krise ist für Wissenschafter*innen der verschiedensten Disziplinen von großem Interesse. Psycholog*innen der Uni Wien rund um Claus Lamm, Giorgia Silani und Urs Nater untersuchen das Sozialverhalten in Zeiten der sozialen Distanzierung.

03.04.2020 | [weiter]

Uni Wien forscht
 
Ein Geldkuvert, das gerade geöffnet wird.

Sozialleistungen: Teilen oder nicht teilen?

Die Höhe bedarfsorientierter Sozialleistungen sorgt immer wieder für Debatten. Ein Team um Bernhard Kittel vom Institut für Wirtschaftssoziologie der Uni Wien erforscht die sozialen Mechanismen dahinter. Ihr Fazit: Geteilt wird nur, wenn andere nicht mehr bekommen als man selbst.

02.04.2020 | [weiter]

Forschung
 

Mikroben beherrschen die Welt

Sein Diplom machte Martin Polz an der Universität Wien, seinen PhD an der Harvard University, danach war er über 20 Jahre Professor am MIT. Nun kehrte der Mikrobiologe an seine Alma Mater zurück – dank der neuen Möglichkeit des Opportunity Hiring an der Uni Wien.

06.03.2020 | [weiter]

Anmeldung zum Forschungsnewsletter

Anmeldung
Dies ist ein Pflichtfeld