uni:view

Forschung

Präparat mit mikroskopischen Proben.

22.03.2019

"Meine Forschung": RNA-Microarrays

Können Gene gezielt reguliert werden? Das erforscht Chemikerin Kathrin Hölz von der Universität Wien. Sie entwickelt Methoden zur enzymatischen Herstellung von RNA-Microarrays, die bei der Untersuchung von "genetischen Schaltern" helfen. Diese könnten u.a. den Ausbruch von Krankheiten verhindern.

07.03.2019

Brücken über die Textflut bauen

Die Datenschutzgrundverordnung hat viel Unsicherheit ausgelöst: Welche der Regelungen betreffen Vereine, welche Firmen? Stefanie Rinderle-Ma und Karolin Winter von der Fakultät für Informatik der Uni Wien haben ein Programm entwickelt, welches das Verstehen umfangreicher Gesetzeswerke vereinfacht.

 Aktuelle Meldungen

Forschung
 

Gekommen, um zu bleiben?

Gemeinsam mit 18 Partnern aus acht Ländern untersuchen GeographInnen der Universität Wien im EU-Projekt YOUMIG junge Migration im Donauraum. Ziel ist ein besseres Verständnis für das Phänomen, die Motivationen und Auswirkungen.

14.11.2018 | [weiter]

Forschung
 

Gott als Kröte

Ob Magie oder Blasphemie – theologische Gelehrte des Mittelalters konnten sich einiges erlauben. Für ihr Elise-Richter-Projekt ist Philosophiehistorikerin Edit Anna Lukács zu den Anfängen der Universität Wien zurückgegangen, um die Ausverhandlung des göttlichen Wissens im 14. Jahrhundert zu erforschen.

31.10.2018 | [weiter]

Forschung
 

Wie der Dickdarm seine BewohnerInnen kontrolliert

Unser Dickdarm ist mit seinen Mikroben einer der dichtbesiedeltsten Lebensräume der Welt. Doch es herrscht chronischer Stickstoffmangel. Daher kann der Wirt mit gezielten Stickstoff-Spenden die Zahl und Zusammensetzung seiner Bewohnerschaft steuern, wie ForscherInnen rund um Michael Wagner zeigen.

30.10.2018 | [weiter]

Forschung
 

Werte im Wandel

Die ÖsterreicherInnen setzen immer stärker auf eine gelingende Balance von Berufs- und Privatleben. Das zeigt die "Europäische Wertestudie", die an der Universität Wien erhoben wurde. In den Einstellungen zu Familie und Rollenbildern zeigen sich Beständigkeit und Veränderung zugleich.

29.10.2018 | [weiter]

Forschung
 

Universität Wien beteiligt am EU Quanten-Flagship zur Quantenkommunikation

Die Initiative UNIQORN hat sich die Entwicklung von Quantentechnologien für den Massenmarkt zum Ziel gesetzt. Systeme für die Quantenkommunikation, welche derzeit meist nur in Laboratorien zu finden sind, sollen zu kompakten, robusten und integrierten Schaltungen miniaturisiert werden.

29.10.2018 | [weiter]

Forschung
 

Überwintern mit Vorrat

Seit über 15 Jahren forscht Eva Millesi vom Department für Verhaltensbiologie an der Universität Wien zum Winterschlaf. Anhand von Feldhamstern zeigt sie gemeinsam mit ihrer Kollegin Carina Siutz, wie sich ihr Überwintern durch Futtergaben steuern lässt – mit Folgen für die Fortpflanzung der Tiere.

24.10.2018 | [weiter]

Forschung
 

Der Güterstrom Österreichs

Bauholz, Heringe und Seide – die meisten Güter fanden im 18. Jahrhundert ihren Weg nach Wien über die Donau. Mit der Erschließung der Aschacher Mautprotokolle schaffen der Historiker Peter Rauscher und sein Team erstmals die Datengrundlage, um den Donauhandel der Frühen Neuzeit darzustellen.

16.10.2018 | [weiter]

Forschung
 

Komplexes gemeinsam entwirren

Im Spezialforschungsbereich der Universität Wien "Taming Complexities" widmen sich ForscherInnen der Fakultät für Mathematik dem Lösen partieller Differentialgleichungssysteme – über die Grenzen des Fachbereichs hinaus. Von der Theorie bis zur Analyse wird Forschung so neu vernetzt.

10.10.2018 | [weiter]

Anmeldung zum Forschungsnewsletter

Anmeldung
Dies ist ein Pflichtfeld