SEMESTERFRAGE 2018

Jedes Semester stellt die Universität Wien ihren WissenschafterInnen eine Frage zu einem Thema, das die Gesellschaft aktuell bewegt. In Interviews und Gastbeiträgen liefern die ForscherInnen vielfältige Blickwinkel und Lösungsvorschläge aus ihrem jeweiligen Fachbereich. Die Semesterfrage im Sommersemester 2018 lautet "Wie retten wir unser Klima?".

Vortrag & Diskussion

"Herausforderung Klimawandel"

Am Montag, 11. Juni 2018 um 17:30 Uhr, lädt die Universität Wien zur Abschlussveranstaltung der Semesterfrage.

Unter dem Titel "Herausforderung Klimawandel" hält der Meteorologe Mojib Latif (Meteorologe, GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung an der Universität Kiel) einen Vortrag am Uni Wien Campus (Hof 2, Hörsaal C1) in der Spitalgasse 2, 1090 Wien.

Hinweis: Es wird angestrebt, die Semesterfrage-Veranstaltung nach den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens für Green Meetings/Events auszurichten. Nähere Informationen.

 Aktuelle Meldungen

24.05.2018

"Die imperiale Lebensweise zerstört unser Klima"

Wie die "imperiale Lebensweise" unser Klima beeinflusst – im Rahmen der aktuellen Semesterfrage beantwortet Politikwissenschafter Ulrich Brand Fragen von UserInnen auf derStandard.at.

18.05.2018

Die ethische Seite des Klimawandels

Der Klimawandel wirft nicht nur wirtschaftliche und politische, sondern auch ethisch-moralische Fragen auf. Die Philosophin Angela Kallhoff erklärt im Interview zur Semesterfrage, warum Klimaethik wichtig ist, was Klimagerechtigkeit bedeutet und welche Bürden und Pflichten damit verbunden sind.

 Weitere Meldungen

  VORHERIGE SEITE 1 2 3 4 NÄCHSTE SEITE  
Forschung
 

Der Einfluss der Äcker

Das Zusammenspiel zwischen Klimawandel, Biodiversität und Landnutzung untersucht aktuell ein Team rund um den Biodiversitätsforscher Stefan Dullinger. Dabei erstellen die WissenschafterInnen erstmals Prognosemodelle für die Region Eisenwurzen unter Einbeziehung aller drei Faktoren.

16.05.2018 | [weiter]

Semesterfrage 2018
 
Stau auf der Autobahn

Imperiale Lebensweise zerstört unser Klima

Effektive Klimapolitik geht nicht ohne Umbau unserer Produktions- und Lebensweise. UserInnen diskutieren darüber mit Globalisierungsforscher Ulrich Brand auf derstandard.at.

15.05.2018 | [weiter]

Semesterfrage 2018
 

"Unser Komfort muss zur Debatte stehen"

Noch kommt man mit Kohle weiter als mit Wind. Warum die Wirtschaft von allein keine Maßnahmen gegen den Klimawandel setzt und das Forschen nach erneuerbaren Energien mehr Anreize braucht, erklärt Franz Wirl vom Institut für Betriebswirtschaftslehre im uni:view Gespräch zur Semesterfrage.

08.05.2018 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Biodiversitätsforscherin Bea Maas

Buchtipp des Monats von Bea Maas

Nachhaltiger Umgang mit Ressourcen und Naturschutz sind für Biodiversitätsforscherin Bea Maas inspirierend für ihre Forschung. Ihre jüngste Publikation zeigt den Nutzen von Vögeln und Fledermäusen im ökologischen Kakaoanbau. uni:view verlost drei Bücherpakete.

07.05.2018 | [weiter]

Semesterfrage 2018
 

"Die Arktis ändert sich rapide"

Die Arktis ist ein fragiles Ökosystem. Es ist von dem durch den Klimawandel verursachten Temperaturanstieg doppelt so stark betroffen wie andere Regionen. Im Rahmen der Semesterfrage spricht uni:view mit der Arktisforscherin Renate Degen über Veränderungen ökologischer Kreisläufe.

04.05.2018 | [weiter]

Semesterfrage 2018
 

Ist biologische Landwirtschaft global einsetzbar?

Effizienz biologischer Landwirtschaft und Folgen von Fleischkonsum – im Rahmen der aktuellen Semesterfrage beantwortet Mikrobiologin Dagmar Wöbken Fragen von UserInnen auf derStandard.at.

26.04.2018 | [weiter]

Podcast
 
Andreas Richter

Audimax 12: Ökosystemforscher Andreas Richter

Kleinste Wesen, größte Wirkung. Der Ökosystemforscher Andreas Richter untersucht die Rolle von Mikroorganismen in Kohlenstoff- und Nährstoffkreisläufen. Das 'Big Picture' des Klimawandels ist dabei ständig präsent, wie Andreas Richter in dieser Ausgabe vom Podcast erzählt.

24.04.2018 | [weiter]

Forschung
 

Von der Wellblechhütte zur modernen Forschungsstation

Leben und Sterben der Regenwälder, Klimawandel, Vielfalt tropischer Pflanzen und Tierarten. Themen, denen in der wohl südlichsten Außenstelle der Uni Wien auf den Grund gegangen wird. Zum 25. Jubiläum der costa-ricanischen Tropenstation La Gamba spricht uni:view mit dem Biologen Florian Hofhansl.

23.04.2018 | [weiter]

  VORHERIGE SEITE 1 2 3 4 NÄCHSTE SEITE