uni:view

Dossiers

Coronavirus: Wie es unser Leben verändert

Von neuen familiären Abläufen bis hin zu den Auswirkungen auf Logistikketten: Expert*innen der Universität Wien sprechen über die Konsequenzen des Coronavirus in den unterschiedlichsten Bereichen.
>> Universität Wien in den Medien zum Coronavirus

 Alle Berichte

  VORHERIGE SEITE 1 2 3 4 NÄCHSTE SEITE  
Studium & Lehre
 
Frau sitzt am Laptop mit Kopfhörern

Digitale Lehre als Chance für alle

Die Umstellung des Universitätsbetriebs auf home-learning hält Herausforderungen für Student*innen und Lehrende bereit. Mit welchen Konzepten beide Seiten davon profitieren können und wie digital geprüft werden kann, verrät Psychologe Ulrich Ansorge.

05.06.2020 | [weiter]

Universität
 

Wie gut gelingt home-schooling in der Corona-Krise?

Eine Panel-Umfrage der Universität Wien ergab: Eltern mit Kindern von sechs bis 14 Jahren wenden durchschnittlich etwa zwei Stunden pro Tag für Homeschooling auf. Mehr dazu im Corona-Blog.

04.06.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Verschwörungstheorien

"Verschwörungstheorien sind zugleich langweilig und brandgefährlich"

COVID-19 bildet den idealen Nährboden für Verschwörungstheorien. Philosophin Caroline Heinrich erklärt im Interview, wie sich Menschen über Verschwörungstheorien scheinbar Kontrolle über eine bedrohliche Situation zurückholen, und wie man Schüler*innen helfen kann, derartige Theorien zu enttarnen.

03.06.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
COVID-19: Faktencheck mit Michael Wagner

COVID-19: Faktencheck mit Michael Wagner

Der Mikrobiologe Michael Wagner antwortet in der Videoreihe auf Fragen rund um das Coronavirus. Er erzählt, woran an der Uni Wien geforscht wird, was es mit der Reproduktionszahl auf sich hat und welche unterschiedlichen Testverfahren es gibt bzw. welche im Rahmen der Vienna COVID-19 Diagnostics Initiative entwickelt wurden.

02.06.2020 | [weiter]

Universität
 
Grüne Tafel mit dem Text Reifeprüfung heute

Eine Kriegsmatura für den Corona-Jahrgang?

Die "verschlankte Matura" hat viele Vergleiche zur Kriegsmatura der Weltkriege provoziert. "Doch mit diesem Vergleich sollte vorsichtig umgegangen werden", so der Bildungswissenschafter Alan S. Ross im aktuellen Falter Think Tank.

02.06.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
von COVID 19 infizierte Erde

Eine kleine Phänomenologie der Krise

Wie wir die Krise der Covid-19 Pandemie lösen werden, hängt wesentlich von deren Wahrnehmung und Deutung ab. Denn keine Krise ist ein objektiv vorliegendes Faktum. Regina Polak macht sich Gedanken zur Hermeneutik der Krise.

28.05.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Frau steht am Gleis, Zug fährt ein.

Datenschutz: "Die Debatte sollten wir jetzt führen"

Digitale Immunitätsausweise und Tracing-Apps sind kontrovers diskutierte Maßnahmen zur Bekämpfung der Coronakrise. Rechtswissenschafter Nikolaus Forgó spricht im Interview über datenschutzrechtliche Gefahren und die Notwendigkeit eines europäischen Standards.

27.05.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Katharina T. Paul

Daten, Demokratie und Dunkelziffern

Welche Rolle spielen Daten in der derzeitigen Krisenpolitik und was hat Datenpolitik mit Demokratie zu tun? Diesen Fragen geht Politikwissenschafterin Katharina T. Paul im aktuellen Falter Think Tank nach.

27.05.2020 | [weiter]

Forschung
 

Die Corona-Krise verändert die Beziehungsqualität

Die Uni Wien Panel-Umfrage ergab: Bei jedem vierten Paar hat sich die Beziehung während der Corona-Krise verändert. Junge Paare erleben deutlich häufiger eine Verbesserung ihrer Beziehung.

25.05.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Was machen wir überhaupt noch im Büro?

Momentan läuft Homeoffice unter der Überschrift Ausnahmesituation, doch wir können einiges für unsere zukünftige Arbeitsweise lernen. Arbeitspsychologe Christian Korunka untersucht in einer aktuellen Studie, wie Beschäftigte die neue Situation meistern. Spoiler: Vieles gelingt daheim erstaunlich gut.

20.05.2020 | [weiter]

Forschung
 
Probenahme

Gurgelmethode: Neues Verfahren für Probenahme entwickelt

Die Entnahme eines Nasen-Rachen-Abstriches für den PCR-Test zum Nachweis des Erbguts des SARS-CoV-2-Virus mittels Wattestäbchen über die Nase kann eine unangenehme bis schmerzhafte Angelegenheit sein. Forscher*innen rund um Alwin Köhler und Michael Wagner verfolgen mit der "Gurgelmethode" eine verlässliche Alternative.

19.05.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Kind in der Schule vor einer Tafel

Mitreden: Sprache und gesellschaftliche Teilhabe

Damit Schüler*innen in unserem selektiven Bildungssystem "nicht auf der Strecke bleiben", setzt sich Germanist Hannes Schweiger für eine differenzfreundliche Schule ein. Warum Sprache dabei eine wesentliche Rolle spielt, erklärt er in seinem Gastbeitrag zur aktuellen Semesterfrage.

19.05.2020 | [weiter]

  VORHERIGE SEITE 1 2 3 4 NÄCHSTE SEITE