Online-Landkarte islamischer Vereine in Österreich

Die Islam-Landkarte wurde im Rahmen des Projekts "Imame in Österreich", einem Projekt der Islamischen Religionspädagogik am Institut für Bildungswissenschaft, erarbeitet und ist seit kurzem online abrufbar. Die interaktive Karte versteht sich als Work-in-Progress und wird laufend ergänzt.

WissenschafterInnen und Interessierten soll die Islam-Landkarte einen Einblick in die Szene islamischer Vereine in Österreich bieten. Derzeit abrufbar sind die jeweilige geografische Lage sowie Kurzbeschreibungen der mitgliederstärksten Vereine. Letztere beinhalten generelle Informationen zu Entstehung und Zielen der jeweiligen Institutionen und stellen wenn möglich Hinweise zu theologischem Hintergrund, zu Fragen betreffend der Ausbildung und Herkunft der jeweiligen Imame sowie über deren Einstellung zu Integration und interreligiösem Dialog zur Verfügung.

"Imame in Österreich"
 
Die virtuelle Informationsplattform wurde im Zuge des dreijährigen Forschungsprojekts "Imame in Österreich" – vom Bundesministerium für Inneres sowie der EU kofinanziert – erstellt. Darin wird in einer empirischen Studie eine eigene Typenbildung von Imamen in den Gemeinden der größten und mitgliederstärksten islamischen Dachverbände vorgenommen und ihr Einfluss auf den Integrationsprozess der muslimischen MigrantenInnen in Österreich untersucht.

Work-in-Progress

Aufgrund der Vielzahl an islamischen Vereinen – ca. 400 in ganz Österreich – und laufenden Neugründung finden sich auf der Islam-Landkarte derzeit noch vorwiegend Kurzbeschreibungen der mitgliederstärksten muslimischen Dachverbände – dazu zählen u.a. die Union der türkisch-islamischen Kulturvereine (ATIB), die Islamische Föderation, der Dachverband bosnisch-islamischer Vereine, die Union der bosnischen Sport-, Kultur- und Religionsvereine in Österreich, der Dachverband der albanischen Muslime sowie die Islamische Alevitische Glaubensgemeinschaft in Österreich. Laufend werden weitere Informationen auch zu kleineren Vereinen in die Karte eingespeist und Informationen ergänzt. (red)