Univ.-Prof. Dr. Claudia Kraft

Professur für Zeitgeschichte: Kulturgeschichte – Wissens- und Geschlechtergeschichte an der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät

Lebenslauf:

geboren 1968 in Bad Nauheim, Deutschland
1988-1994 Studium der Osteuropäischen und Neueren Geschichte, Politikwissenschaften, Slawistik und Philosophie in Gießen, Tübingen, Mainz und Marburg
1997-1999 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an einem deutsch-polnischen Forschungsprojekt zur "Vertreibung und Zwangsaussiedlung der Deutschen aus Polen in den Jahren 1945-1950"
2001 Promotion, Doktorarbeit: "Europa im Blick der polnischen Juristen. Rechtsordnung und juristische Profession im Spannungsfeld zwischen Nation und Europa, 1918-1939" (Philipps-Universität Marburg)
2001-2005 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Historischen Institut in Warschau und an der Ruhr-Universität Bochum
2005-2011 Professorin für Geschichte Ostmitteleuropas an der Universität Erfurt
2007 Jabłonowski-Preis verliehen von der Societas Jablonoviana für herausragende Leistungen bei der Erforschung und Popularisierung der polnischen Geschichte in Deutschland
2011-2018 Professorin für Europäische Zeitgeschichte seit 1945 an der Universität Siegen
seit März 2018 Professur für Zeitgeschichte: Kulturgeschichte – Wissens- und Geschlechtergeschichte am Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien

Forschungsschwerpunkte:

* Vergleichende europäische Zeitgeschichte
* Geschlechtergeschichte
* Geschichte des Staatssozialismus in Mittel- und Osteuropa
* Transnationale Rechtsgeschichte im 20. Jahrhundert
* Geschichte der Zwangsmigrationen im 20. Jahrhundert
* Geschichtskultur(en) und Geschichtspolitik(en) in Europa