Assoz. Prof. Mag. Dr. Anna Babka

Assoziierte Professur an der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät

Lebenslauf:

geboren in Wien, Österreich
Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft, Germanistik, Romanistik und feministischer Theorie an den Universitäten Wien, Lausanne und Paris
1994 Magistra Artium, Universität Wien
1998 Doktorat in Germanistik, Universität Wien
1993-1995 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, FWF-Projekt einer historisch-kritischen Werkausgabe von Ingeborg Bachmanns "Todesarten"-Projekt
1995-1998 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Projekt "Die Privatbibliothek Ingeborg Bachmanns. Eine intertextuelle Analyse"
1999-2001 Assoziierte Kollegiatin (Postdoc) am Graduiertenkolleg "Repräsentation Rhetorik Wissen" an der Europa Universität Viadrina in Frankfurt/Oder und wissenschaftliche Assoziation mit ASCA, Amsterdam School of Cultural Analysis
2001-2002 Schrödinger Postdoc-Stipendiatin an der University of California, Berkeley, Beatrice M. Bain Research Group
1999-2001 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Projekt der AG Kulturwissenschaften/Cultural Studies, Universität Wien
2001-2003 Projektleitung (gemeinsam mit Sibylle Moser) des Forschungsprojekts Produktive Differenzen: Geschlechterforschung als Beobachtung und Performanz von Differenz am Forschungsschwerpunkt Gender Studies des Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kunst, Wien
2002-2003 Wissenschaftliche Mitarbeit am empirischen Forschungsprojekt "Organisationsprozesse feministischer Wissenschaften in inner- und außeruniversitären Zusammenhängen: Bedingungen – Möglichkeiten – Hemmnisse"
2003 Geburt der Tochter Joana Noemi
2006-2011 Hertha-Firnberg-Stelle und Elise-Richter-Stelle des FWF am Institut für Germanistik, Universität Wien, Projekt "Notwendige Verschränkungen: Postcolonial Queer. Postkoloniale Theorien und Queertheorien im Dialog mit deutschsprachiger Literatur. Zu den Wechselwirkungen theoretischer Erkenntnisse und literarischer Erkundungen"
2010-2014 Assistenzprofessur am Institut für Germanistik der Universität Wien
seit Juli 2014 assoziierte Professur am Institut für Germanistik der Universität Wien

Forschungsschwerpunkte:

* Gender Studies, Queer Studies, Postcolonial Studies
* Komparatistische Theorie und Methodologie, Theorie und Methodologie der Literatur- und Kulturwissenschaften, Gattungstheorie, Theorie der Autobiographie
* Literatur der Romantik, Literatur der Jahrhundertwende, Nachkriegsliteratur,  zeitgenössische österreichische Literatur