Presse

16.11.2017

Veni Vidi Vici

Wie natürliche Killerzellen den Superbazillus Klebsiella besiegen

16.11.2017

Veni Vidi Vici

 Aktuelle Meldungen

In der Wissenschaft teilen vor allem Männer ihr Wissen untereinander

Studie zeigt geschlechterspezifische Kooperationsbereitschaft auf

10.10.2017 | [weiter]

Sharing of science is most likely among male scientists

Even though science is becoming increasingly competitive, scientists are still very willing to share their work with colleagues. This is especially true for male scientists among each other and less so for females among each other or between the sexes. These patterns of sharing among scientists...

10.10.2017 | [weiter]

3D-Struktur von außergewöhnlichem Naturwirkstoff definiert

ChemikerInnen machen ersten Schritt zur Aufklärung der Biosynthese von bisher unbekanntem Phosphonat

10.10.2017 | [weiter]

Klimawandelbedingtes Aussterben von Arten kann kaum verhindert werden

Tier- und Pflanzenarten versuchen sich durch Änderung ihrer Verbreitungsgebiete dem Klimawandel anzupassen. Intensiv vom Menschen genutzte Landschaften lassen solche Anpassungen aber immer weniger zu. Eine Forschergruppe des Departments für Botanik und...

09.10.2017 | [weiter]

Editieren des Genoms – Neuschreiben unserer Gesellschaft?

Interdisziplinäres Symposium über die neue CRISPR/Cas-Methode

09.10.2017 | [weiter]

Editing the genome – rewriting our society?

Interdisciplinary Symposium on the new CRISPR/Cas method

09.10.2017 | [weiter]

Bankenregulierung: New Yorker Experte Charles Calomiris im Gespräch mit Ewald Nowotny

Der renommierte Spezialist für Banken und Finanzmarktinstitutionen Charles W. Calomiris von der Columbia Business School spricht am Donnerstag, 19. Oktober, 18.15 Uhr, mit dem Gouverneur der Österreichischen Nationalbank Ewald Nowotny über "Bank Regulation and Market Discipline". Calomiris leitet...

05.10.2017 | [weiter]

"Konduktive Förderung" startet an der Universität Wien

Neuer Zertifikatskurs in Kooperation mit der Helga Keil-Bastendorff Privatstiftung und der Donau-Universität Krems

04.10.2017 | [weiter]