Vier neue Weiterbildungsprogramme an der Universität Wien

Zertifikatskurse in den Bereichen Internationales & Wirtschaft, Kommunikation & Medien sowie Gesundheit & Naturwissenschaften starten im Herbst 2019

Gleich vier neue Weiterbildungsprogramme starten erstmals ab Herbst 2019 an der Universität Wien. Darunter zwei Zertifikatskurse zu "Kooperative Stadt- und Regionalentwicklung", ein Kurs zu "Barrierefreie Kommunikation: Schriftdolmetschen" und der USI-Zertifikatskurs "YogalehrerIn".

Die Weiterbildungsprogramme am Postgraduate Center der Universität Wien ermöglichen den Erwerb fachübergreifender, berufsbezogener und ergänzender Zusatzqualifikationen. Die meisten Studienpläne sind berufsbegleitend aufgebaut und unterliegen Qualitätssicherungskriterien, die internationalen universitären Standards entsprechen. So auch die vier neu konzipierten Zertifikatskurse die ab noch dieses Jahr beginnen.

Gemeinden und Regionen kooperativ und zukunftsfähig gestalten
Gemeinden und Regionen stehen im Wandel. Durch stetig zunehmende Urbanisierung, Migrationsbewegungen, Klimawandel und (wirtschaftlichen) Strukturwandel ergeben sich neue Herausforderungen in der Stadt- und Regionalentwicklung. Dabei entstehen vielfältige neue Rahmenbedingungen sowie Steuerungsfragen, die sich in globalen, nationalen und lokalen strategischen Leitbildern, Zielen und Konzepten widerspiegeln sollten. Durch diese Komplexität der Fragestellungen werden Kooperationen zur zwingenden Voraussetzung in der Gestaltung und Umsetzung von Entwicklungsprozessen.

Im Herbst 2019 und Frühjahr 2020 starten erstmals die Zertifikatskurse "Kooperative Stadt- und Regionalentwicklung – die nachhaltige Region" sowie "Kooperative Stadt- und Regionalentwicklung – die soziale Region". Die Zertifikatskurse finden in Zusammenarbeit mit der Stadt Wien, dem Land Niederösterreich und dem Burgenland statt, die wissenschaftliche Leitung obliegt Yvonne Franz und Martin Heintel vom Institut für Geographie und Regionalforschung.

Weitere Informationen: www.postgraduatecenter.at/kooperativregion

Neues Betätigungsfeld für TranslatorInnen
Schriftdolmetschung trägt zu Barrierefreiheit bei, mit dem Ziel, die soziale, bildungsspezifische und berufliche Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigung zu gewährleisten. Der Zieltext erscheint quasi-simultan auf einem deutlich erkennbaren visuellen Medium und erlaubt es den AdressatInnen, das gesprochene Wort in Echtzeit mitzulesen.

Der Zertifikatskurs "Barrierefreie Kommunikation: Schriftdolmetschen" kann berufsbegleitend in einem Semester absolviert werden und startet erstmals im Herbst 2019. Die wissenschaftliche Leitung des Kurses übernimmt Mira Kadric-Scheiber, Professorin am Institut für Translationswissenschaften.

Weitere Informationen: www.postgraduatecenter.at/barrierefrei-dolmetschen

Die Vielfalt des Yoga

Der Zertifikatskurs "YogalehrerIn" ermöglicht TeilnehmerInnen Methoden und Schlüsselqualifikationen zu erlernen, um die wesentlichsten Komponenten des vielschichtigen Yoga für sich optimal zu nutzen und diese im Gruppen- oder Einzeltraining vermitteln zu können.

Die Ausbildung beinhaltet Techniken aus der Jahrtausende alten, reichhaltigen Tradition des Yoga zur ganzheitlichen Harmonisierung der vitalen Funktionen unseres Körper-Geist-Systems. Der Zertifikatskurs ist in vier Modulen "Basismodul", "Methodische und didaktische Grundlagen", "Kognitive Aspekte und Achtsamkeit" und "Anwendungen und Vertiefung" gegliedert.

Weitere Informationen: www.postgraduatecenter.at/usi

Rückfragehinweis

Mag. Lisa Hellmann

Marketing & Communication, Postgraduate Center
Universität Wien
1090 - Wien, Spitalgasse 2 (Campus)
+43-1-4277-108 05
+43-664-60277-108 05
lisa.hellmann@univie.ac.at