Frauen-Führungen an der Universität Wien

Universität Wien begeht Internationalen Frauentag mit Sonderführungen über die Geschichte der Frauen an der Universität Wien

Anlässlich des Internationalen Frauentags bietet die Universität Wien am 4. März Sonderführungen zur Geschichte des Frauenstudiums an. Bei einem Rundgang durch das Hauptgebäude werden dem Publikum 120 Jahre Geschichte erläutert – Frauen wurden erst 1897 zum Studium zugelassen. Mit kostenfreien Audioguides lassen sich zudem die Geschichten der geehrten Frauen im Arkadenhof noch individueller erleben.

1897 erreichte Gabriele Possanner als erste Frau der Geschichte der Universität Wien die Nostrifizierung ihres in Zürich erworbenen Medizindiploms. Die Universität Wien öffnete ab diesem Jahr schrittweise ihre Pforten für Frauen. Die erste Generation an Wissenschafterinnen war über Jahre in Vergessenheit geraten, bevor sich die Universität Wien bewusst mit dem Fehlen von Frauen in ihrer Erinnerungskultur auseinanderzusetzen begann.

1907 wurde die Romanistin Elise Richter, eine der ersten Studentinnen und Doktorinnen habilitiert – entgegen aller Bedenken, ob es Männern zumutbar sei, von einer Frau unterrichtet zu werden. Sie erhielt die venia legendi. Die erste ordentliche Professur wurde ein halbes Jahrhundert später, 1956, an die Physikerin Berta Karlik verliehen.

Frauen eroberten 2016 den Arkadenhof
Im Sommer 2016 wurden Denkmäler für vorerst sieben Wissenschafterinnen realisiert – darunter eben auch für die erste Professorin der Universität Wien, die Physikerin Berta Karlik.

Im Mittelpunkt der mittlerweile etablierten Sonderführungen über die Geschichte von Frauen an der Universität Wien stehen dieses Jahr die Biographien eben jener Frauen, deren Büsten seit vergangenem Sommer im Arkadenhof zu sehen sind: Elise Richter, Marie Jahoda, Berta Karlik, Lise Meitner, Grete Mostny, Charlotte Bühler und Olga Taussky-Todd.

Im Anschluss an die Sonderführungen über die Geschichte der Frauen an der Universität mit lädt die Universität Wien am 4. März 2017 anlässlich des Internationalen Frauentages zu einem Sektempfang.

Kostenlose Audioguides
Zusätzlich bietet die Abteilung Gleichstellung und Diversität der Universität Wien von Samstag, 4. März, bis Samstag, 11. März, kostenfreie Audioguides mit sieben Stücken zu den sieben Frauenbüsten im Arkadenhof an. Die Audioguides sind beim Portier beim Haupteingang erhältlich (Montag bis Freitag: 6 bis 21 Uhr, Samstag: 6 bis 19 Uhr).


Frauen-Führungen (ca. 60 Minuten):
Zeit: Samstag, 4. März 2017, 14 und 16 Uhr in deutscher Sprache, 17.30 Uhr in englischer Sprache
Treffpunkt: Portier in der Aula / Haupteingang der Universität Wien, Universitätsring 1, 1010 Wien.

Kosten:
6 Euro für Erwachsene
4 Euro für Studierende, SeniorInnen, Zivildiener und Grundwehrdiener sowie MitarbeiterInnen der Universität Wien

Anmeldung: http://event.univie.ac.at/fuehrungen/fuehrungen-mit-guide/frauen-an-der-uni-wien/ 

Informationen zu den Frauenbüsten:
https://www.univie.ac.at/ueber-uns/auf-einen-blick/wissenschafterinnen-im-arkadenhof/ 

Rückfragehinweis

Kerstin Lackner

Veranstaltungsmanagement
1010 - Wien, Universitätsring 1
+43-1-4277-17601
kerstin.lackner@univie.ac.at

Mag. Alexandra Frey

Pressebüro und stv. Pressesprecherin
Universität Wien
1010 - Wien, Universitätsring 1
+43-1-4277-175 33
+43-664-60277-175 33
alexandra.frey@univie.ac.at