"Bestnote": Qualitätssicherung der Universität Wien reüssiert bei Audit

Hauptgebäude der Uni Wien

Schweizerische Agentur zertifiziert Qualitätssicherungssystem

Zum Abschluss des Studienjahres zertifizierte der Schweizerische Akkreditierungsrat das Qualitätssicherungssystem der Universität Wien mit "Bestnoten". Die hochrangige internationale Gutachter*innengruppe bewertete neben dem Gesamtsystem der Qualitätssicherung insbesondere die Qualitätssicherungsprozesse im Doktorat und den Doktoratsschulen, in der postgradualen Weiterbildung sowie im wissenschaftlichen Karrieresystem der Uni Wien, insbesondere dem Tenure Track-Verfahren.

Die Zertifizierungsentscheidung schließt das von der Schweizerischen Agentur für Akkreditierung und Qualitätssicherung (AAQ) durchgeführte Verfahren ab. Die Gutachter*innengruppe lobt in ihrem Bericht ausdrücklich das Qualitätssicherungssystem und die Qualitätskultur an der Universität Wien. Die Auditierung fand nach 2015 zum zweiten Mal statt.

Stärken des Qualitätsmanagements an der Universität Wien sind aus Sicht der Gutachter*innen, dass die Universität ihre Prozesse und Strukturen immer wieder systematisch durchleuchtet und auch Anpassungen vornimmt, sowie das deutlich erkennbar wird, wie sehr die Universität Wien auf die Transparenz und Geschlossenheit sämtlicher Qualitätsmanagementprozesse Wert legt. 

Tenure-Track & Doktorat in Qualitätscheck

Das Audit bot eine willkommene Gelegenheit, das an der Universität Wien etablierte echte Tenure Track-System prüfen zu lassen. Die Einführung und Etablierung des Tenure Track-Systems bietet bereits wenige Jahre nach der Promotion und nach Evaluierung der wissenschaftlichen Leistungen eine kalkulierbare Perspektive bis hin zur Professur. "Was in Deutschland gerade aktuell wieder intensiv als Zukunftsmodell diskutiert wird, setzen wir an der Uni Wien seit 2015 um", so Rektor Heinz W. Engl: "Eine Universität, die eine internationale Reputation haben will, muss konsequent auf Qualität setzen, insbesondere bei der Personalauswahl."

Ein weiteres Fokusthema war die Qualitätssicherung im Doktorat. Die Peers halten fest, dass der Universität mit der Neukonzeption ihrer Doktoratsschulen ein tiefgreifender Transformationsprozess und ein grundlegender Kulturwandel gelungen ist. "Wir sehen uns durch die Gutachter*innen darin bestätigt, dass es der Uni Wien mit den Doktoratsschulen gelingt, für Doktorand*innen aus aller Welt attraktiv zu sein", so Jean-Robert Tyran, Vizerektor der Universität Wien. Die internationale Positionierung im Bereich des Doktorats ist eine zentrale strategische Zielsetzung der Universität Wien.

Auch beim dritten Fokusthema, der Qualitätssicherung in der wissenschaftlichen Weiterbildung, stellen die Expert*innen fest, dass die Universität Wien die Anforderungen vollständig erfüllt.

Die erfolgreiche Zertifizierung bestätigt die bisherige Arbeit und systematische Weiterentwicklung der breit getragenen Qualitätskultur. Diese ist Ausgangspunkt und Grundlage für die Verwirklichung weiterer Verbesserungen.

Der Auditbericht ist auf der Website der Schweizerischen Agentur AAQ veröffentlicht (www.aaq.ch). 

Rückfragehinweis

Mag. Alexandra Frey

Media Relations Manager, Universität Wien
Universität Wien
1010 - Wien, Universitätsring 1
+43-1-4277-175 33
+43-664-817 5675
alexandra.frey@univie.ac.at