Biologicum Almtal: Zukunftsfähiges Denken und Handeln – ein kollektives Unterfangen

Biologicum Fahnen

Donnerstag, 29. September bis Samstag, 1. Oktober

Beim 9. Biologicum Almtal geht es um eine der Kernfragen unserer Zeit, die mit der Ambivalenz des Menschen zu tun hat: Was sind die Grenzen und das Potenzial von nachhaltigem Denken und Handeln? Das Thema wird sowohl aus biologischem als auch aus naturwissenschaftlichem Blickwinkel betrachtet, aber auch von der wirtschaftlichen Seite. Sechs Vortragende werden kollektives Denken und Handeln in unterschiedlichen wissenschaftlichen Fachdisziplinen beleuchten, Vorgänge im Gehirn werden genauso diskutiert wie große Datensätze aus weltweiten Beobachtungen. Auch heuer findet wieder ein "Junior Biologicum" für Oberstufenschüler*innen mit Impulsvorträgen und Science Café statt.

Das Programm erstreckt sich von Donnerstagabend bis Samstag und beinhaltet Vorträge von renommierten Forscher*innen, Diskussionsrunden und Exkursionen. Es gibt einen unterhaltsamen Pub-Quiz-Abend in Zusammenarbeit mit "Österreich forscht". Herausragenden Wissenschafter*innen werden Vorträge halten und im Science Café für Fragen und Diskussionen zur Verfügung stehen: Boris von Heesen (Wirtschaftswissenschafter, Autor, Berater), Lisa Bartha-Doering (Medizinische Universität Wien), Jutta L. Mueller (Neurolinguistin, Medizinische Universität Wien), Petra Sumasgutner (Biologin, Universität Wien), Jean-Loup Rault (Tierschutzwissenschafter, Veterinärmedizinische Universität Wien), Dilek Fraisl (Nachhaltigkeitsforscherin, International Institute of Applied Systems Analysis).

Auch heuer können Lehrkräfte die Teilnahme am Biologicum Almtal als Fortbildung der PH Oberösterreich anrechnen lassen, für Studierende der Universität Wien kann die Teilnahme als Lehrveranstaltung gewählt werden.

Das Biologicum ist eine Gelegenheit, sich zu treffen, Ideen auszutauschen und sich inspirieren zu lassen. Organisiert wird das Biologicum von der Konrad Lorenz Forschungsstelle der Universität Wien in Kooperation mit der Internationalen Akademie Traunkirchen, gefördert vom Land Oberösterreich und unterstützt vom Tourismusverband Traunsee-Almtal. 

Weitere Infos finden Sie hier

Scientific contact

Prof. Dr. Sonia Kleindorfer

Konrad Lorenz Forschungsstelle für Verhaltens- und Kognitionsbiologie
Universität Wien
4645 - Grünau im Alm, Fischerau 11
sonia.kleindorfer@univie.ac.at

Didone Frigerio

Konrad Lorenz Forschungsstelle für Verhaltens- und Kognitionsbiologie
Universität Wien
4645 - Grünau im Almtal, Auingerhof 11
0699/11805233
didone.frigerio@univie.ac.at

Further inquiry

Mag. Alexandra Frey

Media Relations Manager
Universität Wien
1010 - Wien, Universitätsring 1
+43-1-4277-17533
+43-664-8175675
alexandra.frey@univie.ac.at