uni:view

Professuren

13.06.2018

Daniel Tröhler: "Gegebenes in Frage stellen"

Nationalliteratur, vaterländische Geschichte oder heimische Geographie: Im Durchlaufen der Schule lernen SchülerInnen "eigene" von "fremden" Symbolen zu unterscheiden. Das Verhältnis von nationaler Identität und Bildungssystem ist Forschungsgegenstand von Uni Wien Bildungswissenschafter Daniel Tröhler.

25.05.2018

Barbara Prainsack: Die Politik der Daten

Ob DNA-Datenbanken oder personalisierte Medizin – die Politikwissenschafterin Barbara Prainsack ist eine gefragte Expertin zu aktuellen Fragen der Gesundheits- und Technologiepolitik. Seit Oktober 2017 ist sie Professorin für Vergleichende Politikfeldanalyse an der Universität Wien.

 Aktuelle Meldungen

  VORHERIGE SEITE 19 20 21 22 NÄCHSTE SEITE  
Professuren
 

Alles im Fluss: Workflow-Systeme in Theorie und Praxis

Stefanie Rinderle-Ma beschäftigt sich mit der technischen Umsetzung und Optimierung von Geschäftsprozessen in Workflow-Systemen. Dabei interessiert sie sich vor allem für deren "Flexibilisierung" und die Möglichkeit, den Arbeitsalltag von Menschen durch Technologien und Computerprogramme zu erleichtern. Am Montag, 21. Juni 2010, gab die Informatikerin in ihrer Antrittsvorlesung Einblick in ihren Forschungsschwerpunkt. Für "dieUniversitaet-online" hat sie ihren Vortrag zusammengefasst.

25.06.2010 | [weiter]

Professuren
 

Stefanie Rinderle-Ma: Frischer Wind in der Informatik

Seit Jänner 2010 leitet Stefanie Rinderle-Ma die Arbeitsgruppe Workflow Systems and Technology am Institut für Knowledge and Business Engineering. Die neue Professorin, die am Montag, 21. Juni 2010 ihre Antrittsvorlesung hält, beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der technischen Umsetzung und Optimierung von Geschäftsprozessen in Workflow-Systemen. Mit ihren Forschungsergebnissen im Bereich Prozessmanagement möchte sie u.a. dazu beitragen, den Arbeitsalltag von Menschen durch den gezielten Einsatz von neuen Technologien und Computerprogrammen zu erleichtern.

14.06.2010 | [weiter]

Professuren
 

Neurokultur aus der Genderperspektive

Die Biologin Sigrid Schmitz beschäftigt sich mit dem Spannungsfeld des biologisch determinierten und des durch Erfahrung veränderbaren Gehirns und lotet aus der Genderperspektive Potenziale und Grenzen der modernen Neurokultur aus. Am Mittwoch, 19. Mai 2010, hielt die Genderforscherin ihre Antrittsvorlesung zum Thema "Neuro-Gender: eine Auseinandersetzung mit Geschlecht in der modernen Neurokultur". In einem Gastbeitrag hat sie ihre Antrittsvorlesung zusammengefasst.

25.05.2010 | [weiter]

Professuren
 

Ulrich Ansorge: In die Wissenschaft gewechselt

Vor rund zwei Jahren kam Ulrich Ansorge als Vertretungsprofessor von London nach Wien an die Fakultät für Psychologie. Seit September 2009 hat der gebürtige Deutsche nun eine Vertragsprofessur für Allgemeine Psychologie am Institut für Psychologische Grundlagenforschung inne.

20.05.2010 | [weiter]

  VORHERIGE SEITE 19 20 21 22 NÄCHSTE SEITE