uni:view

Uni:Blicke

Gruppenfoto der diesjährigen Vortragenden und MitarbeiterInnen der Sommerhochschule der Universität Wien.

19.07.2019

Sommerhochschule: 106 TeilnehmerInnen aus 23 Ländern

Wieder reisten zahlreiche Studierende aus der ganzen Welt an, um an der "univie: summer school for International and European Studies" am Wolfgangsee teilzunehmen. Am 14. Juli wurde die Sommerhochschule feierlich eröffnet; sie läuft noch bis 10. August.

02.07.2019

Italienischer Staatspräsident an der Uni Wien

Am 2. Juli besuchte Sergio Mattarella die Universität Wien, um das neue LEI-Zentrum einzuweihen. Das Lessico Etimologico Italiano (LEI), eines der größten lexikographischen Werke der Welt, wird unter der Leitung des Uni Wien-Professors Elton Prifti in ein digitales Projekt überführt.

 Aktuelle Meldungen

Uni:Blicke
 

Start frei für Polizei- und Justizforschungszentrum

Am 7. November 2011 fand im Großen Festsaal die Kick-Off-Veranstaltung des neuen Austrian Center for Law Enforcement Sciences (ALES) statt. Mit dabei waren VertreterInnen aus Wissenschaft, Politik, Justiz und Polizei wie Rektor Heinz W. Engl, Justizministerin Beatrix Karl und Innenministerin Johanna Mikl-Leitner.

09.11.2011 | [weiter]

Uni:Blicke
 

65. Geburtstag von Dekan Heinz Mayer

Am 24. Oktober 2011 feierte die Universität Wien den Geburtstag von Heinz Mayer, dem Dekan ihrer Rechtswissenschaftlichen Fakultät. Im Rahmen der Festveranstaltung wurde dem Jubilar die Festschrift "Vom praktischen Wert der Methode" sowie das vom Bundespräsidenten verliehene Große Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich überreicht - und seine Lieblingstorte, eine Punschtorte. Die Geburtstagsfeier im "Uni:Blick".

04.11.2011 | [weiter]

Uni:Blicke
 

Hoher Besuch aus Costa Rica

Im Zuge eines Arbeitsaufenthaltes in Wien, ehrte der costaricanische Wissenschaftsminister Alejandro Cruz – zusammen mit einer Botschafter-Delegation – das Fakultätszentrum für Biodiversität mit seinem Besuch.

04.11.2011 | [weiter]

Uni:Blicke
 

Eröffnung der Ausstellung "Gelehrte der Chemie"

Am Donnerstag, 6. Oktober 2011, wurde im Arkadenhof in feierlichem Rahmen die Ausstellung "Gelehrte der Chemie, die die Welt veränderten – ein Rundgang durch die Denkmalgalerie im Arkadenhof" eröffnet. Mit der anlässlich des Internationalen Jahres der Chemie gezeigten Schau werden durch eigens entworfene Markierungen am Boden all jene Professoren hervorgehoben, die sich besondere Verdienste um die Chemie erworben haben.

07.10.2011 | [weiter]

Uni:Blicke
 

Willkommen, Rektor Engl!

Am Montag, 3. Oktober 2011, fand die Inaugurationsfeier von Heinz W. Engl statt. Im vollbesetzten Großen Festsaal übergab Georg Winckler seinem Nachfolger feierlich die Rektorsinsignien: Rektorsszepter und -kette. "uni:view" zeigt fotografische Eindrücke von der zeremoniellen Veranstaltung.

04.10.2011 | [weiter]

Uni:Blicke
 

Auf Wiedersehen, Rektor Winckler!

Bei der Abschiedsfeier für Rektor Georg Winckler am Donnerstag, 29. September 2011, blickte die Universität Wien auf die Tätigkeiten des Rektorats in den vergangenen zwölf Jahren zurück. "uni:view" zeigt eine Rückschau der festlichen Veranstaltung.

30.09.2011 | [weiter]

Uni:Blicke
 

Tagung zur Finanzmarktregulierung in den USA und der EU

Im Haus der Europäischen Union fand am 23. September 2011 eine von der Botschaft der Vereinigten Staaten und der Universität Wien organisierte Veranstaltung zum Thema "Finanzmarktregulierung in den USA und der EU" statt. Hochkarätige in- und ausländische Experten und Expertinnen diskutierten die Herausforderungen und mögliche Lösungsansätze der Finanz- und Schuldenkrise. Lesen Sie hier den Fotonachbericht.

29.09.2011 | [weiter]

Uni:Blicke
 

Sommerpost: Biennale und venezianische Hochkultur

Im Sommer 2011 besuchten Studierende des Instituts für Kunstgeschichte die italienische Stadt Venedig, um 14 Tage lang die Vorzüge der Biennale mit der Erkundung der alten venezianischen Hochkultur zu verbinden. Dabei war es dem Exkursionsleiter Raphael Rosenberg ein Anliegen, dass die StudentInnen sich intensiv mit moderner Kunst beschäftigten und dennoch die großen Bauten der venezianischen Architektur und Malerei – wortwörtlich – nicht aus den Augen verlieren.

13.09.2011 | [weiter]