uni:view

Uni Intern

10.10.2018

Erfolgreiche NachwuchswissenschafterInnen

Die Universität Wien gratuliert ihren jungen ForscherInnen und AbsolventInnen, die hochkarätige Auszeichnungen, Stipendien und Förderungen erhalten haben.

01.10.2018

13 neue DekanInnen und Zentrumsleiter

Die Uni Wien gliedert sich in 15 Fakultäten und vier Zentren. Geleitet werden Fakultäten und Zentren von den DekanInnen bzw. den ZentrumsleiterInnen. Am 1. Oktober beginnt deren neue Funktionsperiode, die zwei Jahre dauert. An 13 Fakultäten und Zentren kommt es zu einem Wechsel an der Spitze.

 Aktuelle Meldungen

Uni Intern
 

Mit u:phone auf dem Weg in die Zukunft der Kommunikation

Mehr Funktionalität bei weniger Kosten verspricht ein neues Kommunikationssystem von Siemens Enterprise Communications. Die Umstellung auf Voice over IP (VoIP) ermöglicht den rund 9.400 MitarbeiterInnen der Universität Wien vollen Zugriff und Steuerung der Kommunikation.

25.11.2011 | [weiter]

Uni Intern
 

Ehrendoktor Géza Alföldy ist verstorben

Der Althistoriker Géza Alföldy, der im Juni 2011 das Ehrendoktorat der Universität Wien erhalten hat, ist am Sonntag, 6. November 2011, im Alter von 76 Jahren in Athen verstorben.

08.11.2011 | [weiter]

Uni Intern
 

Aktuelle Einreichfristen
für Förderungen, Stipendien und Preise

Für folgende Preise, Förderungen und Stipendien können sich interessierte (Jung-)WissenschafterInnen bewerben: das Fulbright German Language Teaching Assistantship Programm, den Heinz Zemanek-Preis, den Vorsorge-Preis sowie den Pro Scientia Förderbetrag.

02.11.2011 | [weiter]

Uni Intern
 

Preise und Auszeichnungen

Im Oktober 2011 konnten sich folgende Angehörige der Universität Wien über Auszeichnungen für ihre wissenschaftlichen Arbeiten und Leistungen freuen: Peter Kampits wurde mit dem Goldenen Ehrenzeichen des Landes Wien geehrt, Michael Metzeltin erhielt vom rumänischen Staatspräsidenten den Orden "Pentru Merit în grad de Comandor" verliehen und ein Team um Gottfried Biewer vom Institut für Bildungswissenschaft wurde von der Europäischen Kommission mit dem Europäischen Sprachsiegel 2011 ausgezeichnet.

31.10.2011 | [weiter]

Uni Intern
 

Top-Platzierung für Geisteswissenschaften: Platz 47 weltweit

Mit Rang 47 im weltweiten Vergleich bzw. Platz 17 in Europa erreichen die geisteswissenschaftlichen Fächer der Universität Wien im aktuellen "Arts and Humanities"-Ranking von Times Higher Education (THE) hervorragende Platzierungen. Weitere Fachrankings von THE folgen in den kommenden Wochen.

21.10.2011 | [weiter]

Uni Intern
 

Zwei neue DekanInnen und eine neue Zentrumsleiterin

Am 1. Oktober 2011 übernahm Andrea Seidler die Leitung der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät von der nunmehrigen Vizerektorin Susanne Weigelin-Schwiedrzik, Gerhard Hensler folgt dem neuen Vizerektor Heinz Faßmann als Dekan der Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie nach. Larisa Schippel ist die Nachfolgerin von Norbert Greiner und seit 1. Oktober die neue Leiterin des Zentrums für Translationswissenschaft. uni:view fragte die neuen DekanInnen nach ihren Zielen und Vorhaben und porträtierte die neue Zentrumsleiterin.

04.10.2011 | [weiter]

Uni Intern
 

Das neue Rektorat stellt sich vor

Seit 1. Oktober hat die Universität Wien ein neues Rektorat. Pünktlich zur Inauguration von Heinz W. Engl stellt sich das neue RektorInnenteam in uni:view vor. Lesen Sie hier, welche Ziele der Rektor und seine VizerektorInnen in der Funktionsperiode 2011-2015 erreichen wollen und welche Prioritäten sie in ihren jeweiligen Geschäftsbereichen setzen.

03.10.2011 | [weiter]

Uni Intern
 

Über alte und neue Gipfel

Zwölf Jahre, drei Amtsperioden – kein anderer Rektor vor Georg Winckler blickt auf eine derart lange Amtszeit an der Universität Wien zurück. Im uni:view-Abschiedsinterview spricht der Wirtschaftswissenschafter und passionierte Bergsteiger über den Weg der Universität Wien in die Vollrechtsfähigkeit, seine Sorge, dass Österreich es versäumt, Bildungschancen für die nächste Generation zu schaffen und darüber, was er seinem Nachfolger Heinz Engl für die Zukunft wünscht.

30.09.2011 | [weiter]