SEMESTERFRAGE 2017:
Gesundheit aus dem Labor – was ist möglich?

Jedes Semester stellt die Universität Wien ihren WissenschafterInnen eine Frage zu einem Thema, das die Gesellschaft aktuell bewegt. In Interviews und Gastbeiträgen liefern die ForscherInnen vielfältige Blickwinkel und Lösungsvorschläge aus ihrem jeweiligen Fachbereich. Die Semesterfrage im Sommersemester 2017 lautet "Gesundheit aus dem Labor – was ist möglich?".

Podiumsdiskussion "Geheimnis Gesundheit: Zwischen Präzisionsmedizin und Prater"

Am Dienstag, 13. Juni 2017, fand die Podiumsdiskussion zur Semesterfrage "Gesundheit aus dem Labor – Was ist möglich?" im Großem Festsaal der Universität Wien statt. Das Impulsreferat hielt Andreas Barner (Mediziner und Mathematiker, ehemaliger CEO Boehringer Ingelheim), am Podium diskutierten Pharmakognostin Judith Rollinger sowie Mikrobiologe Michael Wagner, beide von der Universität Wien, und Barbara Prainsack, Bioethik-Expertin am King's College London. Es moderierte Rainer Schüller von "Der Standard".

Hier können Sie die Podiumsdiskussion in voller Länge sehen:

 Aktuelle Meldungen

Franz Kolland

22.06.2017

Gesundheit im Alter

Wir werden immer älter – aber auch selbstbestimmter und autonomer. Im Rahmen der Semesterfrage spricht uni:view mit Franz Kolland, Gerontologe an der Universität Wien, über den demografischen Wandel, assistive Technologien und Gesundheit im hohen Alter.

A robot heart

20.06.2017

Robot-supported health

For the semesterfrage Glenda Hannibal, junior assistant at the department of sociology, gives some examples of how robots are currently developed and used to improve the health of people.

 Weitere Meldungen

  VORHERIGE SEITE 1 2 3 4 NÄCHSTE SEITE  
Wissenschaft & Gesellschaft
 

Gesundheitsbewusstsein in aller Welt: Ein- und Ausblicke von Alumni

Druckfrisch: Die neue Ausgabe des Alumni-Magazins "univie" ist da und dreht sich um die aktuelle Semesterfrage der Universität Wien. Chefredakteurin Siegrun Herzog hat sich bei Alumni umgehört und nach Gesundheitsbewusstsein und Lebensstilen in aller Welt gefragt.

16.06.2017 | [weiter]

Uni:Blicke
 

Geheimnis Gesundheit – Laufen im Prater: Die Podiumsdiskussion zur Semesterfrage

Wissenschaft und Pharmaindustrie begegnen sich auf dem Podium der Abschlussveranstaltung zur aktuellen Semesterfrage. Die Diskussion rund um Möglichkeiten und (notwendige) Grenzen der personalisierten Medizin lockt am 13. Juni 2017 zahlreiche Interessierte in den Großen Festsaal der Universität Wien.

14.06.2017 | [weiter]

Semesterfrage 2017
 
Judit M. Rollinger

Das Repertoire der Natur nutzen

Aus dem Kräutergarten in den Arzneischrank: Pharmakognostin Judith M. Rollinger untersucht Pflanzenextrakte auf bioaktive Verbindungen, die bei der Entwicklung von neuen Medikamenten helfen können. Im Interview mit uni:view spricht sie über die traditionelle Medizin und neue Testmethoden für Naturstoffe.

13.06.2017 | [weiter]

Semesterfrage 2017
 

Infografik: Wie Antibiotika wirken

Seit ihrer Entdeckung im 19. Jahrhundert haben Antibiotika dazu beigetragen, Krankheiten zu bekämpfen und bakterielle Infektionen zu heilen – heute wirken sie in vielen Fällen nicht mehr. Was Antibiotika können und warum Resistenzen riskant sind, haben wir in einer Infografik zusammengefasst.

12.06.2017 | [weiter]

Blog
 

Spilling our guts…revealing our long-held intestinal secrets to health

Buck Hanson, is working as a postdoc at the University of Vienna Department of Microbiology and Ecosystem Science Division of Microbial Ecology. His work strives to uncover the metabolic interactions of the gut microbiota and establish connections between host and microbial wellbeing.

09.06.2017 | [weiter]

Forschung
 

Gesundheit geht durch den Magen

In dem interdisziplinären Projekt GAAS steht Gesundheitskompetenz gepaart mit Ernährungsverhalten von benachteiligten Jugendlichen im Fokus. Gemeinsam mit ihnen wurde an Ernährungsplänen gearbeitet und sogar ein eigenes, gesundes Teegetränk – "Frizztea" – entwickelt.

08.06.2017 | [weiter]

Semesterfrage 2017
 
Medikamente

Klinische Studien: Unis müssen mit Pharmaindustrie kooperieren

Kritik an der Pharmabranche und notwendige finanzielle Mittel für die Forschung – Im Rahmen der Semesterfrage beantwortet Pharmazeut Thierry Langer Fragen von UserInnen auf "derStandard.at".

08.06.2017 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Listening to the signals

If something tickles our nose, we sneeze. Behind this simple biological output lies a cascade of cell communication. In an interview with uni:view, Manuela Baccarini, molecular biologist at Max F. Perutz Laboratories, explains why cell signaling resembles a WhatsApp group and how we can prevent cell damage.

06.06.2017 | [weiter]

  VORHERIGE SEITE 1 2 3 4 NÄCHSTE SEITE