uni:view

Professuren

13.06.2018

Daniel Tröhler: "Gegebenes in Frage stellen"

Nationalliteratur, vaterländische Geschichte oder heimische Geographie: Im Durchlaufen der Schule lernen SchülerInnen "eigene" von "fremden" Symbolen zu unterscheiden. Das Verhältnis von nationaler Identität und Bildungssystem ist Forschungsgegenstand von Uni Wien Bildungswissenschafter Daniel Tröhler.

25.05.2018

Barbara Prainsack: Die Politik der Daten

Ob DNA-Datenbanken oder personalisierte Medizin – die Politikwissenschafterin Barbara Prainsack ist eine gefragte Expertin zu aktuellen Fragen der Gesundheits- und Technologiepolitik. Seit Oktober 2017 ist sie Professorin für Vergleichende Politikfeldanalyse an der Universität Wien.

 Aktuelle Meldungen

Neue Professuren
 

Neue Professuren im Jänner 2015

Im Jänner gibt es drei neue Professuren: Ivette Fuentes Guridi an der Fakultät für Physik sowie Claudine Kraft und Sascha Martens am Zentrum für Molekulare Biologie.

01.01.2015 | [weiter]

Professuren
 

Neuberufungen 2014

2014 berief die Universität Wien 25 ProfessorInnen neu und ernannte neun assoziierte ProfessorInnen. Für 2015 sind bereits acht neue Dienstantritte vereinbart und entsprechende Verträge abgeschlossen.

17.12.2014 | [weiter]

Professuren
 

Antje Wischmann: Literatur- und Kulturwissenschaft vernetzen

"Auch wenn es sich pathetisch anhört: Ich möchte weiter lernen und mehr von der Welt begreifen", erklärt Antje Wischmann die Faszination für ihre Arbeit als Wissenschafterin. Seit März 2014 ist sie Professorin für Skandinavistik an der Universität Wien.

09.12.2014 | [weiter]

Neue Professuren
 

Neue Professur im Dezember 2014

Im Dezember gibt es eine neue Professur: Cesare Franchini ist assoziierter Professor für Computergestützte Materialphysik an der Fakultät für Physik.

02.12.2014 | [weiter]

Professuren
 

Kirsten Rüther: Über Umwege nach Afrika

Die überfüllten Lehrveranstaltungen in ihrem Geschichtsstudium bewegten die nunmehr begeisterte Afrikawissenschafterin Kirsten Rüther Anfang der 1990er Jahre, sich der Geschichte Afrikas zuzuwenden. Heute ist sie Professorin für Geschichte und Gesellschaften Afrikas an der Universität Wien.

27.11.2014 | [weiter]

Professuren
 

Staci Gem Scheiwiller: "Der Iran lässt mich nicht mehr los"

Im Rahmen der Käthe-Leichter-Gastprofessur der Universität Wien, die heuer am Institut für Kunstgeschichte angesiedelt ist, bringt die kalifornische Kunsthistorikerin Staci Gem Scheiwiller den Mittleren Osten nach Wien: Fotografie aus dem Iran ist ihr Spezialgebiet.

18.11.2014 | [weiter]

Professuren
 

Rainer Gries: Im "transdiziplinären Labor" der Europaforschung

Seit Oktober 2014 hat der Historiker und Kommunikationswissenschafter Rainer Gries den transdisziplinären "Franz Vranitzky Chair for European Studies" an der Universität Wien inne. Am 24. November hält er die "Franz Vranitzky Lecture" im Beisein von Altkanzler Vranitzky.

17.11.2014 | [weiter]

Professuren
 

Paola Ayala: "Physikerin von ganzem Herzen"

Wenn Paola Ayala über die neuesten Erkenntnisse zu Kohlenstoffnanoröhren spricht, spürt man die Leidenschaft für ihr Fachgebiet. Seit Oktober 2013 ist die "Physikerin von ganzem Herzen" Berta-Karlik-Professorin an der Fakultät für Physik, wo sie – ganz nebenbei – auch ihren Mann kennengelernt hat.

14.11.2014 | [weiter]

Professuren
 

Petra Amann: Die Etrusker im Blick

Petra Amann interessierte sich schon früh im Studium für das antike Volk der Etrusker. Heute ist sie Professorin für Etruskologie und Italische Altertumskunde. Im Gespräch erzählt sie u.a., wie das Fach in ihr Leben trat, von wissenschaftlichen Vorurteilen und ihren Zielen in der Lehre.

10.11.2014 | [weiter]

Professuren
 

Günther Schörner: Zu Gast im römischen Wohnhaus

Über die Landbevölkerung im Imperium Romanum ist weniger bekannt als über jene in den Städten. Günther Schörner vom Institut für Klassische Archäologie der Universität Wien interessiert sich für Zeugnisse des Landlebens im römischen Reich und widmet sich damit einem vernachlässigten Forschungsfeld.

06.11.2014 | [weiter]

Professuren
 

Wolfram Manzenreiter: Sozialwissenschaftliche Japanforschung

Was haben Sport, Japan und das Glück miteinander gemeinsam? Auf den ersten Blick vielleicht nicht viel. Wolfram Manzenreiter, seit Mai 2013 Professor für Japanologie an der Universität Wien, bringt diese Bereiche in seiner Forschung zusammen.

04.11.2014 | [weiter]

Professuren
 

Ina Hein: Das andere Japan

Zufall oder Fügung? Ihre Sitznachbarin im Orchester der Universität Trier animierte Ina Hein Ende der 1980er Jahre, von der Psychologie in die Japanologie zu wechseln. Heute ist sie in diesem Fach Professorin, mit Schwerpunkt japanische Gegenwartsliteratur und Geschlechterverhältnisse in Japan.

03.11.2014 | [weiter]