uni:view

Professuren

13.06.2018

Daniel Tröhler: "Gegebenes in Frage stellen"

Nationalliteratur, vaterländische Geschichte oder heimische Geographie: Im Durchlaufen der Schule lernen SchülerInnen "eigene" von "fremden" Symbolen zu unterscheiden. Das Verhältnis von nationaler Identität und Bildungssystem ist Forschungsgegenstand von Uni Wien Bildungswissenschafter Daniel Tröhler.

25.05.2018

Barbara Prainsack: Die Politik der Daten

Ob DNA-Datenbanken oder personalisierte Medizin – die Politikwissenschafterin Barbara Prainsack ist eine gefragte Expertin zu aktuellen Fragen der Gesundheits- und Technologiepolitik. Seit Oktober 2017 ist sie Professorin für Vergleichende Politikfeldanalyse an der Universität Wien.

 Aktuelle Meldungen

Professuren
 

Andreas Wanninger: Verwandtschaftsforscher im Tierreich

Man sieht es ihnen nicht an, aber die langsame, schleimige Schnecke und der agile, vielarmige Tintenfisch sind eng miteinander verwandt. "Wie aber komm' ich vom Schneck' zum Tintenfisch?", fragt der neue Professor für Morphologie der Tiere, Andreas Wanninger.

05.01.2012 | [weiter]

Neue Professuren
 

Neue Professuren im Jänner 2012

Im Jänner 2012 wurden drei neue Professuren ernannt: Univ.-Prof. Mag. Dr. Sebastian Egenhofer an der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät sowie Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Robin Golser und Univ.-Prof. Dr. Regina Hitzenberger an der Fakultät für Physik.

04.01.2012 | [weiter]

Professuren
 

Arnd Florack: Kaufen oder nicht kaufen?

Warum – und vor allem wie – entscheiden wir uns für bestimmte Produkte? Welche Strategien hinter unserem Konsumverhalten stehen und welche Rolle dabei das soziale Umfeld spielt, untersucht und lehrt Arnd Florack, seit 2010 Professor für Angewandte Sozialpsychologie.

03.01.2012 | [weiter]

Professuren
 

Stefan Zahlmann: Mediale Menschenbilder

Medienkulturen und die Geschichte medialer Menschenbilder sind die Forschungsschwerpunkte des in Münster geborenen Historikers Stefan Zahlmann, seit Oktober 2010 Professor am Institut für Geschichte. Kraft für die Forschung schöpft der begeisterte Lehrende aus der Interaktion mit Studierenden.

06.12.2011 | [weiter]

Professuren
 

Hanna Hacker: "Was ist Entwicklung?"

Sexuelle Subjektivität, Körperkonstruktionen, postkoloniale Theorien: Hanna Hacker lehrt seit Jänner 2011 Sozial- und Kulturwissenschaftliche Entwicklungsforschung. Ihre Professur sieht sie als Schnittstelle zwischen universitärer Wissenschaft und entwicklungspolitischer Praxis.

28.11.2011 | [weiter]

Professuren
 

Anja Lembens: Chemie erfolgreich lehren und lernen können

Täglich treffen wir Entscheidungen, die direkt oder indirekt mit Naturwissenschaften im Zusammenhang stehen. Wichtig ist dafür eine angemessene, naturwissenschaftliche Grundbildung, die auch Wissen und Fähigkeiten aus der Chemie beinhaltet. Wie Lernumgebungen zu gestalten sind, in denen die notwendigen Urteils- und Handlungskompetenzen angebahnt werden können, damit beschäftigt sich die Chemiedidaktikerin Anja Lembens.

24.11.2011 | [weiter]

Professuren
 

Alexandra Lenz: Die Vielfalt der deutschen Sprache

Dialekte und Varietäten der deutschen Sprache sind für Alexandra Lenz, seit September 2010 Professorin für Germanistische Sprachwissenschaft, nicht nur Forschungsgegenstand, sondern gleichzeitig ihre große Leidenschaft.

15.11.2011 | [weiter]

Professuren
 

August Reinisch: Völkerrecht in der praktischen Umsetzung

Am 16. November 2011 wird es im Großen Festsaal der Universität gleich doppelt interessant: Im Rahmen ihrer Antrittsvorlesungen widmen sich August Reinisch, seit 2010 Professor für Völkerrecht unter besonderer Berücksichtigung des Internationalen Wirtschaftsrechts und des Rechts der Internationalen Organisationen sowie Vizedekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, und sein Kollege Paul Oberhammer den "Grenzen der Staatsgewalt und Verfahrensgerechtigkeit bei internationalen Prozessen" aus zwei verschiedenen Blickwinkeln.

11.11.2011 | [weiter]

Professuren
 

Paul Oberhammer: Fairness und Effizienz im Rechtsverfahren

Rechtsprobleme, die aus Verfahren resultieren, in denen einzelne Personen oder Unternehmen vor Gerichten um Ansprüche streiten, sind der Forschungsgegenstand des Juristen Paul Oberhammer. Besonders interessant wird es für den Rechtswissenschafter in internationalen Fällen. Seine Antrittsvorlesung zum Thema "Jurisdiction: Grenzen der Staatsgewalt und Verfahrensgerechtigkeit bei internationalen Prozessen" hält er am Mittwoch, 16. November 2011, gemeinsam mit seinem Kollegen August Reinisch.

10.11.2011 | [weiter]

Professuren
 

Anna Bergmann: Die Gegenwart aus der Geschichte heraus verstehen

Die Kulturwissenschafterin Anna Bergmann hat im laufenden Wintersemester 2011 die Käthe-Leichter-Gastprofessur für Gender Studies inne. Am Dienstag, 15. November 2011, hält sie um 18 Uhr in der Aula am Campus ihre Käthe-Leichter-Vorlesung über "Weiblichkeits- und Männlichkeitsbilder in der westlichen Berichterstattung über den Afghanistan- und Irakkrieg". Die Gastprofessur ist diesmal an zwei Instituten – dem Institut für Europäische Ethnologie und dem Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte – angesiedelt.

08.11.2011 | [weiter]

Professuren
 

Veronika Somoza: Die Chemie des Alltags

"Kaffee schmeckt gut, ist aber leider nicht gut für mich": Wer diese Ansicht teilt, sollte sich den Montag, 14. November 2011, 18 Uhr in den Terminkalender eintragen, um der Antrittsvorlesung von Veronika Somoza – Professorin für Biofunktionalität von Lebensmitteln – zu lauschen. Unter dem Titel "Die Tasse Kaffee am Morgen: Ein gesunder Muntermacher?" will sie dem Publikum ihre zum Teil sehr angewandte Forschung näher bringen und zeigen, dass Kaffee – sofern er "richtig" verarbeitet wurde – sehr wohl gesund sein kann.

04.11.2011 | [weiter]

Professuren
 

Karl Schlag: "Rechnen ist mein täglich Brot"

Über die Mathematik und die Spieltheorie kam Karl Schlag zur Volkswirtschaftslehre. Auch hier ist er Zahlen treu geblieben und entwickelt bzw. errechnet Methoden für PraktikerInnen im Feld der Mikroökonomie. In seiner Antrittsvorlesung am Mittwoch, 19. Oktober 2011, spricht Schlag – seit September 2010 Professor für Volkswirtschaftslehre an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften – über "Soziales Lernen zwischen Gruppen: die Mathematik der Imitation".

13.10.2011 | [weiter]