ÜBER WEITER LEBEN.

Filmprojekt mit ZeitzeugInnen zur Holocaust Education an der Universität Wien

Das Projekt "ÜBER WEITER LEBEN." befasst sich mit dem Weiterleben nach dem Holocaust und dem Zurückkehren nach Österreich. Entstanden aus einer Idee einer Lehrveranstaltung am Institut für Theater- Film- und Medienwissenschaft der Universität Wien, war es als filmische Dokumentation von Überlebensgeschichten im Sinne von Oral History geplant. Um die historisch wertvollen Inhalte auch einem breiteren Publikum zugänglich zu machen, hat das Team nun neben einem Dokumentarfilm auch eine Videoreihe mit ZeitzeugInnen des Holocaust entwickelt. 

Im Zuge der Arbeiten entstanden 14 Einzelportraits von jeweils 15-20 Minuten. Jedem folgt eine Kurzbiografie der interviewten Person. Die Inhalte wurden für die Holocaust Education entwickelt, sind aber neben Schulen, auch für Erwachsenenbildung und für Forschung von Bedeutung.

14 Portraits und Geschichten aus Wien
Für den Dokumentarfilm haben die WissenschafterInnen Interviews mit jüdischen ÖsterreicherInnen mit den unterschiedlichsten Erfahrungen geführt: Kitty Drill aus Laa an der Thaya musste als kleines Kind nach Mauritius flüchten. Alice Granierer überlebte in Palästina. Robert "Bobby" Rosner und Kitty Suschny konnten nach England emigrieren, Walter Stern und Otto Suschny nach Palästina, doch mussten sie ihre Eltern zurücklassen. Paul Back konnte ebenso mit seinen Eltern nach Palästina entkommen. Kurt Rosenkranz floh mit seiner Familie nach Riga und überlebte in sowjetischen Lagern. Alfred Schreier überlebte in einem kleinen Bergdorf in Italien und Lucia Heilman versteckt im Werkstättenhof in der Mollardgasse im 6. Bezirk. Helga Pollak-Kinsky, Herbert "Blacky" Schwarz und Leo Granierer überlebten mehrere Konzentrations- bzw. Vernichtungslager.

Der Dokumentarfilm "ÜBER WEITER LEBEN. Geschichten aus Wien" entstand aus sieben Interviews und stellt das Unmittelbare des Erzählens und der Vorgang des Erinnerns von extremen Traumata ins Zentrum. Bei einer Länge von 95 Minuten erreicht der Dokumentarfilm auch das kinointeressierte, internationale Publikum. 

Filmpremiere ÜBER WEITER LEBEN. Geschichten aus Wien
Zeit:
15. Mai findet um 19 Uhr
Ort: Stadtkino im Künstlerhaus, Akademiestr. 13, 1010 Wien


DVD erhältlich über archiv.tfm(at)univie.ac.at 

Projekt zu vergessener Geschichte:
https://voelligfraglich.univie.ac.at 

Das Projekt "ÜBER WEITER LEBEN." ist ein Drittmittelprojekt und wurde durch den Nationalfonds, Zukunftsfonds, Arbeiterkammer Wien, Niederösterreichische Landesregierung, Bundesministerium für Bildung gefördert.

Wissenschaftlicher Kontakt

Mag. Dr. Birgit Peter, Privatdoz.

Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft
Universität Wien
1090 - Wien, Althanstraße 14 (UZA II)
+43-1-4277-443 44
birgit.peter@univie.ac.at

Rückfragehinweis

Stephan Brodicky

Pressebüro der Universität Wien
Forschung und Lehre
Universität Wien
1010 - Wien, Universitätsring 1
+43-1-4277-175 41
+43-664-60277-175 41
stephan.brodicky@univie.ac.at