Zehn Fragen an: Byzantinistin Claudia Rapp

Konditorin, Goldschmiedin oder Lehrerin? Claudia Rapp entschied sich schließlich für etwas ganz anderes – sie wurde Byzantinistin. 2015 erhielt sie mit dem Wittgenstein-Preis den höchst dotierten Wissenschaftspreis Österreichs. Im Video erklärt sie ihren Job und wofür sie sich einsetzt.

Claudia Rapp ist Professorin für Byzantinistik und Vorständin des Instituts für Byzantinistik und Neogräzistik an der Universität Wien. 2015 erhielt sie mit dem Wittgenstein-Preis den höchst dotierten Wissenschaftspreis Österreichs. Ihre internationale Karriere umfasst drei Jahrzehnte und zahlreiche (Gast-) Professuren bzw. Fellowships in fünf Ländern, u.a. an den Universitäten Princeton, Jerusalem und Oxford.