Schriftgröße:
RSS

Bildungsmarkt Europa

Redaktion (uni:view)
26. Mär 12
Die europäische Bildungslandschaft ist Thema des kommenden Europagesprächs.
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Europagespräche am Juridicum findet am Mittwoch, 28. März, eine Diskussion zum Thema "Deregulierter Bildungsmarkt in Europa – Laufkundschaft oder echte Akademikerausbildung?" statt. Am Podium: Karin Kneissl, Helmut Konrad, Wolfgang Mazal und Bea Verschraegen.

Das Europagespräch der Rechtswissenschaftlichen Fakultät bietet einem interessierten Publikum die Möglichkeit, europäische Themen mit ExpertInnen zu diskutieren. Die Architektur der europäischen Bildungslandschaft hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Private Bildungseinrichtungen bieten immer mehr Alternativen zu öffentlichen Systemen. Die Zulassung nicht-öffentlicher Angebote im Bildungsbereich ist jedoch mit einigen Auflagen verbunden.

Diese Entwicklung wirft einige Fragen auf: Kann eine Aushöhlung des öffentlichen Bildungswesens durch Qualität im privatisierten Bereich wettgemacht werden? Nach welchen Kriterien kann in Österreich eine Privatuniversität zugelassen werden? Sind Kooperationen zwischen österreichischen Universitäten mit privaten Bildungsanbietern sinnvoll? Was bleibt vom Humboldt'schen Bildungsideal?

Diskussion zu Mittag: ExpertInnen tauschen sich aus

Über mögliche Spannungsverhältnisse, Potenziale und Herausforderungen eines deregulierten Bildungsmarkts in Europa sprechen am Mittwoch, 28. März, der Gründungspräsident des Österreichischen Akkreditierungsrates Helmut Konrad, die Juristin und freie Lehrbeauftragte in Wien und Beirut Karin Kneissl, der Vizepräsident der Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria und stv. Vorstand des Instituts für Arbeits- und Sozialrecht Wolfgang Mazal sowie Bea Verschraegen, Leiterin der Abteilung für Rechtsvergleichung, Einheitsrecht und Internationales Privatrecht am Institut für Europarecht, Internationales Recht und Rechtsvergleichung und Vize-Rektorin der Pan European University Bratislava.

Moderiert wird die Podiumsdiskussion von Eric Frey, Redakteur der Tageszeitung "Der Standard". Die Begrüßung erfolgt durch den Vizedekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät August Reinisch. (red)

Europagespräch am Juridicum: Deregulierter Bildungsmarkt in Europa - Laufkundschaft oder echte Akademikerausbildung?
Mittwoch, 28. März 2012, 12 bis 14 Uhr
Dachgeschoß des Juridicum, Schottenbastei 10-16, 1010 Wien
Nähere Informationen und Programm (PDF)