Schriftgröße:
RSS

  1. Hegels Antwort auf Kant

    10. AprRedaktion (uni:view)

    Vom 23. bis 26. April 2014 werden rund 300 WissenschafterInnen aus über 35 Nationen an der Universität Wien erwartet. Im Rahmen des 30. Internationalen Hegel-Kongresses widmen sich internationale ExpertInnen einem der wichtigsten Vertreter des Deutschen Idealismus: Georg Wilhelm Friedrich Hegel. [weiter]

  2. Judith Butler an der Universität Wien

    9. Apr

    Am 6. Mai hält die Philosophin Judith Butler auf Einladung des Sigmund Freud Museums und der Universität Wien im Audimax im Hauptgebäude die Sigmund Freud Lesung "Politics of the Death Drive: The Case of the Death Penalty". [weiter]

  3. Heuer findet die Raritätenbörse des Botanischen Gartens der Universität Wien vom 11. bis 13. April statt.

    Raritätenbörse im Botanischen Garten der Universität Wien

    2. AprRedaktion (uni:view)

    11. bis 13. April – Fixtermin für alle, die sich fürs "Garteln" interessieren: Auf der Raritätenbörse des Botanischen Gartens der Universität Wien finden Sie Pflanzen und Sämereien in einer außergewöhnlichen Arten- und Sortenvielfalt abseits des Massensortiments. [weiter]

  4. Lehren einer gemeinsamen europäischen Geschichte

    1. AprRedaktion (uni:view)

    Aktuelle Fragen des Geschichtsunterrichts in Europa stehen im Zentrum einer Tagung des Europarats und der Universität Wien, die am Mittwoch, 9., und Donnerstag, 10. April, im Hauptgebäude stattfindet. ExpertInnen aus allen Mitgliedsstaaten diskutieren gemeinsame Aspekte und Zugänge zur Geschichte. [weiter]

  5. Urbane kulturelle Räume in der Ukraine

    27. MärRedaktion (uni:view)

    Eine internationale Tagung an der Universität Wien widmet sich vom 3. bis 5. April dem kulturellen Leben in den ukrainischen Städten Kiew, Odessa und Lemberg und spannt einen Bogen vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Thema sind auch die Beziehungen dieser Städte nach außen bzw. nach Europa. [weiter]

  6. Vom 3. bis zum 5. April 2014 findet die Tagung zum Film "Hexen bis aufs Blut gequält" in Tamsweg statt.

    Skandalfilm "Hexen bis aufs Blut gequält" im Fokus der Wissenschaft

    27. MärMarion Wittfeld (uni:view)

    1969 wurde der Film mit dem reißerischen Titel in Österreich gedreht und entpuppte sich als Kassenschlager. Von Donnerstag, 3. April, bis Samstag, 5. April, beschäftigt sich eine internationale Konferenz – veranstaltet vom Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaften der Universität Wien – mit dem kontroversen Werk. [weiter]

  7. Forschung zum Anfassen

    27. MärRedaktion (uni:view)

    Am Freitag, 4. April, ist es wieder soweit: Bei der Langen Nacht der Forschung wird Wissenschaft für alle (be)greifbar. Die Universität Wien ist dabei mit zahlreichen spektakulären Stationen vertreten: Wer einen Blick ins Universum werfen oder die Welt der Quanten erkunden will, ist hier richtig. [weiter]

  8. Neue Veranstaltungsreihe "International Lectures"

    12. MärGastbeitrag von Brigitte Kossek

    Die neue Veranstaltungsreihe "International Lectures" befasst sich mit Rahmenbedingungen, Gestaltungsmöglichkeiten und Herausforderungen einer zunehmend internationalen und interkulturellen Realität an Universitäten. Am Mittwoch, 19. März, findet als Auftakt eine Podiumsdiskussion im Juridicum statt. [weiter]

  9. Aus Wikipedia zitieren?

    7. MärRedaktion (uni:view)

    Wikipedia hat das klassische Lexikon im Alltagsgebrauch bereits abgelöst. Bei der Nutzung für wissenschaftliche Arbeiten sind die UserInnen aber eher skeptisch. Welche Chancen und Herausforderungen die Online-Enzyklopädie bietet, wird am 15. März 2014 im Juridicum der Universität Wien thematisiert. [weiter]

  10. Am 12. März feiert die Universität Wien ihren Dies Academicus mit den Promotionen "sub auspiciis".

    Dies Academicus 2014: Bundespräsident Fischer verleiht fünf Doktorate "sub auspiciis"

    5. MärRedaktion (uni:view)

    Am Mittwoch, 12. März 2014, feiert die Universität Wien anlässlich der 649. Wiederkehr des Jahrestages der Gründung der Alma Mater Rudolphina Vindobonensis ihren Dies Academicus. [weiter]

  11. Mit spielerischen Methoden öffnet die Wanderausstellung "Mathematik zum Anfassen" eine neue Tür zur Mathematik.

    Mathematik mit Hand, Kopf und Herz

    27. FebRedaktion (uni:view)

    Spielerisch die Mathematik entdecken? Was für viele nahezu utopisch erscheint, ermöglicht nun die Fakultät für Mathematik der Universität Wien mit einer Wanderausstellung des Mathematikums Gießen vom 10. bis 22. März 2014 in Wien. [weiter]

  12. Mittlerweile ist eine generelle Zunahme von Zensurmaßnahmen gegenüber europäischen JournalistInnen festzustellen. Ist die Informationsfreiheit unter Druck? (Foto: Marios Lolos)

    Konferenz: Freedom of Information Under Pressure

    21. FebRedaktion (uni:view)

    Zwei Tage widmet sich eine internationale Konferenz der Analyse des Missbrauchs der Informations- und Kommunikationstechnologien. Veranstaltet u.a. von der Universität Wien, sprechen am 28.2. und 1.3. mehr als 30 ExpertInnen, darunter Gill Phillips von der redaktionellen Rechtsabteilung des Guardian. [weiter]

  13. u:book-Aktion startet

    17. FebRedaktion (uni:view)

    Das Verkaufsfenster der heurigen u:book-Aktion öffnet am 24. Februar. Initiiert vom Zentralen Informatikdienst der Universität Wien werden drei Wochen lang hochwertige Notebooks und Tablets der Firmen Lenovo, HP und Apple für die Verwendung in Lehre und Forschung angeboten. [weiter]

  14. Deutsche und Tschechen waren zueinander wie Hund und Katz. Böhmen gehörte zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu den heißesten Konfliktherden der Monarchie.

    UB-Ausstellung: Nationale Autonomie einmal anders

    10. FebRedaktion (uni:view)

    In Bosnien, Kroatien und im Libanon diskutiert man aktuell Autonomiemodelle, die in der Habsburgermonarchie bereits vor hundert Jahren erprobt wurden. Vom 14. Februar bis zum 30. April 2014 setzt sich eine Ausstellung an der Universitätsbibliothek Wien mit Vor- und Nachteilen ebendieser auseinander. [weiter]

  15. Orchideen wie Cattleya violacea, ...

    Blumige Valentinsgrüße aus dem Botanischen Garten

    5. FebRedaktion (uni:view)

    Der Botanische Garten der Universität Wien ist anlässlich des Valentinstags an einigen besonderen Projekten beteilligt: Eine Ausstellung im Naturhistorischen Museum Wien, eine Blumenschau für HobbygärtnerInnen und eine blumenreiche Briefmarkenkollektion der Österreichischen Post. [weiter]

  16. Welche Auswirkungen hat die Schließung der ERT auf die Unabhängigkeit der griechischen Medien? Diese Frage wird u.a. am 30. Jänner diskutiert.

    Meinungsfreiheit, Medienqualität und der europäische Horizont

    22. JanRedaktion (uni:view)

    Die Doku "Schwarzbild – Aus für Griechenlands TV" ist Ausgangspunkt für das ORF-DialogForum "Why Greece matters". Am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft diskutieren am Donnerstag, 30. Jänner 2014, Yorgos Avgeropoulos, Dimitrios Droutsas, Christa Hofmann und Katharine Sarikakis. [weiter]

  17. Wenn es zwischen Hund und Mensch kriselt

    20. JanRedaktion (uni:view)

    Beziehungen zwischen Mensch und Hund laufen nicht immer rund. Doch wer ist schuld – Mensch oder Tier? Am Dienstag, 28. Jänner 2014, diskutieren im Rahmen eines Vortragsabends der Reihe "Mensch-Tier-Beziehung" an der Universität Wien namhafte ExpertInnen über Probleme in der Mensch-Tier-Beziehung. [weiter]

  18. Unser Denken und unsere Wahrnehmung sind von unserem Körper abhängig.

    Wie der Körper unser Denken beeinflusst

    14. JanRedaktion (uni:view)

    Kognitive Vorgänge im Menschen hängen von körperlichen Bedingungen ab: Davon geht Tom Ziemke von der University of Skövde, Schweden, aus. Der renommierte Kognitionsforscher hält am Montag, 20. Jänner, 19 Uhr, im Großen Festsaal den Vortrag "The Embodied Mind – Sum, Ergo Cogito?". [weiter]

  19. Die Eishockey-Cracks von Vienna University Totonka (weiße Trikots) und ihre Kollegen der Canadians Oxford University (blaue Trikots) ...

    Universitäres Duell: Wien gegen Oxford

    13. JanRedaktion (uni:view)

    Eishockey-Fans aufgepasst: Am 15. Jänner trifft Vienna University Totonka, eine Auswahl von Spielern Wiener Universitäten, auf den zweitältesten Hockeyclub der Welt: die "Canadians" der Universität Oxford. Austragungsort des prestigeträchtigen Duells ist der alt-ehrwürdige Wiener Eislaufverein. [weiter]

  20. In den 1920er Jahren verließen viele jiddische Kulturschaffende Wien. Die jiddischen Schriftsteller Mendel Neugröschel, Abraham Mosche Fuchs und Melech Chmelnizki (v.l.n.r.) blieben bis zum Anschluss Österreichs in der Stadt.

    Wien als Drehscheibe großer jiddischer Kultur

    9. DezRedaktion (uni:view)

    Jiddische Literatur war in Wien lange ein kultureller Mikrokosmos, geriet im Laufe der Zeit aber weitgehend in Vergessenheit. Vor etwa zwei Jahrzehnten wurde sie schließlich wiederentdeckt. Nun findet von 11. bis 13. Dezember eine Tagung zu jiddischer Literatur an der Universität Wien statt. [weiter]