SEMESTERFRAGE 2017/18:
Was ist uns Demokratie wert?

Jedes Semester stellt die Universität Wien ihren WissenschafterInnen eine Frage zu einem Thema, das die Gesellschaft aktuell bewegt. In Interviews und Gastbeiträgen liefern die ForscherInnen vielfältige Blickwinkel und Lösungsvorschläge aus ihrem jeweiligen Fachbereich. Die Semesterfrage im Wintersemester 2017/18 lautet "Was ist uns Demokratie wert?".

Podiumsdiskussion "Demokratie: Immer schwer – aber immer Zukunft"

Am Montag, 15. Jänner 2018, lud die Universität Wien im Rahmen der Semesterfrage "Was ist uns Demokratie wert?" zur Podiumsdiskussion ins Audimax. Nach einer Einleitung durch Bundespräsident a.D. Heinz Fischer hielt Bundespräsident a.D. Joachim Gauck das Impulsreferat. Zusätzlich diskutierten Verfassungsjuristin Magdalena Pöschl, Medienwissenschafter Hajo Boomgaarden und Osteuropa-Historiker Oliver Schmitt. Moderator war Hanno Settele vom ORF. 

Hier können Sie die Podiumsdiskussion in voller Länge sehen:

 Aktuelle Meldungen

23.01.2018

Demokratie auf Kosten der Umwelt

"Seit der Entwicklung des Industriekapitalismus haben sich in manchen Ländern politische und materielle Teilhabe nicht zuletzt auf Kosten der Umwelt entwickelt". In seinem Gastbeitrag zur aktuellen Semesterfrage spricht Politologe Ulrich Brand einen weiteren Aspekt von Demokratie an.

16.01.2018

Die Zukunft der Demokratie – Podiumsdiskussion zur Semesterfrage

Politiker und WissenschafterInnen kommen am 15. Jänner zusammen, um die Zukunft der Demokratie zu diskutieren. Das Abschlussevent zur aktuellen Uni Wien-Semesterfrage trifft damit einen Nerv der Zeit – Interessierte füllen das Audimax sowie zwei weitere Hörsäle, in die live übertragen wird.

 Weitere Meldungen

  VORHERIGE SEITE 1 2 3 4 NÄCHSTE SEITE  
Uni Wien forscht
 

Was ist uns Demokratie wert? WissenschafterInnen der Universität Wien antworten

Im Laufe des Semesters stellte uni:view WissenschafterInnen verschiedener Fachbereiche die Semesterfrage "Was ist uns Demokratie wert?". Das Video zeigt einen Zusammenschnitt der unterschiedlichen Antworten.

16.01.2018 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

"Der Westen könnte einiges vom Osten lernen"

Wenn es um demokratische Werte geht, blicken Politik und Medien im Westen oftmals eher abschätzig in Richtung Osteuropa. Warum es die Demokratie dort so schwer hat und was wir trotzdem von unseren östlichen Nachbarn lernen könnten, schildert Historiker Oliver Schmitt.

15.01.2018 | [weiter]

Blog
 

Was ist uns direkte Demokratie wert?

Emanuel Lerch vom Institut für Rechtsphilosophie setzt sich mit politischer Philosophie auseinander. Im Beitrag zur aktuellen Semesterfrage bloggt er über Vor- und Nachteile einer direkten Demokratie.

11.01.2018 | [weiter]

Semesterfrage 2017/18
 
Hajo Boomgaarden

Hajo Boomgaarden im Livechat

Kommunikationswissenschafter Hajo Boomgaarden beantwortete am 11. Jänner 2018 im Livechat auf derstandard.at Fragen der UserInnen zum Thema "Medien & Demokratie".

11.01.2018 | [weiter]

Forschung
 

Auf die Straße! Österreich protestiert

Mit einer Lichterkette demonstrierten jüngst tausende ÖsterreicherInnen gegen eine Regierungsbeteiligung der FPÖ. Wie in den letzten 20 Jahren in Österreich protestiert wurde, untersucht erstmalig der Politikwissenschafter Martin Dolezal in einem aktuellen Forschungsprojekt.

10.01.2018 | [weiter]

Podcast
 

Audimax 11: Juristin Magdalena Pöschl

Wie frei und demokratisch ist das Internet wirklich? In der Podcast-Episode spricht die Juristin Magdalena Pöschl über staatliche Regulierungen im Netz, auch wie sie selbst zum Recht gekommen ist und was ihr Demokratie wert ist.

09.01.2018 | [weiter]

Semesterfrage 2017/18
 

Neue Rechte, Demokratie und Christentum

In welchem Verhältnis steht das Christentum zu neorechten Parteien? In seinem Gastbeitrag zur Semesterfrage erklärt der Christliche Philosoph Hans Schelkshorn, warum eine Synthese zwischen Christentum und neorechter Ideologie "eine Pervertierung christlicher Moral" wäre.

04.01.2018 | [weiter]

Semesterfrage 2017/18
 

"Platzhirsche und National Champions gefährden die Demokratie"

"Money makes the world go round" sang Liza Minelli bereits 1972 im Film "Cabaret". Doch wie wichtig sind Finanzmärkte für die Demokratie? uni:view sprach im Rahmen der Semesterfrage mit Wirtschaftswissenschafter Thomas Gehrig über Krisen und die unglückliche Verkettung von Banken und Staat.

20.12.2017 | [weiter]

  VORHERIGE SEITE 1 2 3 4 NÄCHSTE SEITE