SEMESTERFRAGE 2016/17:
Wie leben wir in der digitalen Zukunft?

Jedes Semester stellt die Universität Wien ihren WissenschafterInnen eine Frage zu einem Thema, das die Gesellschaft aktuell bewegt. In Interviews und Gastbeiträgen liefern die ForscherInnen vielfältige Blickwinkel und Lösungsvorschläge aus ihrem jeweiligen Fachbereich. Die Semesterfrage im Wintersemester 2016/17 lautet "Wie leben wir in der digitalen Zukunft?".

 Aktuelle Meldungen

Mark Coeckelbergh

26.04.2017

Mark Coeckelbergh: Close encounters with robots

What is a human? What are social relations? Thinking about robotics and artificial intelligence is dealing with big philosophical questions. uni:view talked to Mark Coeckelbergh, philosopher of technology, about the ethics of robotics, his daily work and personal balance.

02.02.2017

Audimax 6: Geoarchäologe Erich Draganits

Ob in Bergschuhen oder Flossen: Die Lust am Entdecken ist es, die Erich Draganits antreibt. Im Podcast erzählt er von seinen Forschungen in der Südägäis, am Neusiedler See oder im Himalaya, der Rolle des Klimawandels, Koffern voller Steine und wie er Geologie mit Archäologie verbindet.

 Weitere Meldungen

Blog
 

Warum meine Oma mehr digital will...

Neben Goldfischen und Seekühen beschäftigt sich Philosoph Michael Funk von der Universität Wien wissenschaftlich mit den sozialen Folgen von neuen Technologien. Im Uni Wien Blog macht er sich Gedanken zur aktuellen Semesterfrage.

20.10.2016 | [weiter]

Semesterfrage 2016/17
 

Digitalisierung verändert uns: User fragen, ein Technikphilosoph antwortet

Automatisierungstechnik, Social Media und Smartphones beeinflussen nicht nur unseren Alltag, sondern verändern auch die Art und Weise, wie wir denken. Mark Coeckelbergh beantwortet dazu auf derStandard.at die Fragen der User.

20.10.2016 | [weiter]

Semesterfrage 2016/17
 

Industrie in der digitalen Zukunft

Die vierte industrielle Revolution – eine Revolution, die keine ist: dem Betriebswirt Karl Dörner zufolge hat die Digitalisierung zwar sehr wohl weitreichende Auswirkungen auf die Industrie, jedoch handelt es sich dabei eher um einen anhaltenden Prozess, der bereits im Gange ist.

13.10.2016 | [weiter]

Forschung
 

Die Nadel im Datenhaufen

Im Zuge des digitalen Wandels eroberten soziale Medien und Smartphones unseren Alltag. Unmengen an neuem audiovisuellen Content werden täglich online verfügbar gemacht. Die Informatikerin Maia Zaharieva und ihr Team entwickeln Methoden, die in dieser Datenflut für Überblick und Ordnung sorgen.

12.10.2016 | [weiter]

Semesterfrage 2016/17
 

Digitale Zukunft: Sind wir bereits Cyborgs?

Würden Sie sich von einem Autopiloten durch die Stadt fahren lassen? In einem Kommentar zur Semesterfrage auf "derStandard.at" denkt Technikphilosoph Mark Coeckelbergh über die digitale Zukunft nach. Fragen und Postings zum Artikel beantwortet er am 20. Oktober.

11.10.2016 | [weiter]

Studium & Lehre
 

Wenn das digitale Zeitalter die Geschichte neu schreibt

An der Universität Wien startet im Oktober das neue MA-Studium "Zeitgeschichte und Medien". Anlässlich der Semesterfrage "Wie leben wir in der digitalen Zukunft?" sprach uni:view mit Lehrgangsleiter Oliver Rathkolb über die Rolle der Universität in Zeiten wachsenden Misstrauens gegenüber den Medien.

05.10.2016 | [weiter]

Semesterfrage 2016/17
 

Digitale Revolution: Solidarische Entwicklung oder "Digital Divide"?

Hilft uns die Geschichte dabei, die richtigen Weichen für die digitale Zukunft zu stellen? Lesen Sie hier die Antwort von Zeithistoriker Oliver Rathkolb auf die Semesterfrage 2016/17: "Wie leben wir in der digitalen Zukunft?"

05.10.2016 | [weiter]

Semesterfrage 2016/17
 

Mitreden: Semesterfrage

"Wie leben wir in der digitalen Zukunft?" WissenschafterInnen der Universität Wien beantworten auf der Standard.at Fragen und Kommentare der UserInnen zu den digitalen Herausforderungen der Zukunft. Diskutieren Sie mit!

03.10.2016 | [weiter]