uni:view

Forschung

17.01.2018

"Meine Forschung": Wie Senioren ländliche Räume beleben

Während in ländlichen Regionen im Normalfall die Abwanderung junger Menschen thematisiert wird, nimmt Geographin Elisabeth Gruber ältere ZuwanderInnen und ihre Bedeutung für die lokale Entwicklung in den Blick.

Fotos vom Pinzgau

16.01.2018

Der Pinzgau ist kein Jammertal

Saalbach, Zell am See, Kaprun: Wer die Gegend kennt, kommt wohl kaum auf die Idee, dass es sich um eine benachteiligte Region handeln könnte. Die Einheimischen sehen das jedoch ein wenig anders. Eine Studie von Uni Wien ForscherInnen zeigt, dass in der gefühlten Benachteiligung auch Chancen liegen.

 Aktuelle Meldungen

Semesterfrage 2017
 

In matters of risks and side-effects …

Patients who take medications often simply accept the potential side-effects. Only few people realize that such side-effects can be lethal. The pharmacist Gerhard Ecker and his team are developing computer models that can reliably detect the side-effects of substances at an early stage.

10.05.2017 | [weiter]

Forschung
 
Supercomputer Vienna Scientific Cluster 2

Menschen machen Fehler – Computer auch

Ob selbstfahrende Autos, sprechende Kühlschränke oder Hochleistungsrechner in der Wissenschaft: Computersysteme übernehmen immer mehr Aufgaben. Doch sind auch sie nicht vor Fehlern gefeit. Informatiker Wilfried Gansterer ist der Erkennung und Korrektur dieser in einem WWTF-Projekt auf der Spur.

10.05.2017 | [weiter]

Forschung
 

Mikroben kommen mit Klimawandel nicht klar

Die durch den Klimawandel zunehmenden Wetterextreme bringen mikrobielle Gemeinschaften aus dem Gleichgewicht. Das zeigen MikrobiologInnen rund um Maria Mooshammer, Wolfgang Wanek und Andreas Richter von der Universität Wien in einer aktuellen Publikation.

04.05.2017 | [weiter]

Forschung
 

"Möchte ich das Kind bekommen?"

Ein auffälliger Befund bei pränatalen Untersuchungen stellt Eltern vor eine schwierige Entscheidung. Forscherinnen des Fachbereichs Theologische Ethik der Universität Wien haben eine Broschüre mit Empfehlungen für ÄrztInnen erstellt, um Betroffene bestmöglich beraten und unterstützen zu können.

04.05.2017 | [weiter]

Forschung
 

Marker zum Leuchten bringen

Fluoreszenzmikroskopie ist eine spezielle Form der Lichtmikroskopie, die auch an der Core Facility Cell Imaging und Ultrastructure Research an der Universität Wien breite Anwendung findet. Die Biologin Ingeborg Lang berichtet über eine ihrer "Lieblingstechniken".

02.05.2017 | [weiter]

Forschung
 

Mit dem Radl von Stadt zu Stadt

Drei Informatiker der Universität Wien haben den globalen Bike Sharing Atlas entwickelt, der aktuell die Citybike-Netzwerke und Mobilitätsmuster von über 460 Städten weltweit abbildet.

18.04.2017 | [weiter]

Forschung
 

Mikrowelt ganz groß: hochauflösende Lichtmikroskopie

Wenn WissenschafterInnen Zellen und deren Organellen in ihrer Struktur und Dynamik untersuchen und dabei möglichst wenig stören wollen, dann verwenden sie ein Lichtmikroskop. Vom Grundsystem bereits mehrere Jahrhunderte alt, stetig weiter entwickelt, ist es bis heute ein wichtiges Instrument in der Forschung.

13.04.2017 | [weiter]

Forschung
 

Der DNA-Rettungsdienst

Das Erbgut einer einzigen Zelle erleidet täglich rund 10.000 Beschädigungen. Im Normalfall werden diese Fehler von ihr selbst umgehend behoben. Die Biochemikerin Dea Slade und ihr Team von der Universität Wien beobachten diese Reparaturvorgänge, die auch bei Krebserkrankungen eine Rolle spielen.

05.04.2017 | [weiter]

Anmeldung zum Forschungsnewsletter

Dies ist ein Pflichtfeld