uni:view

Forschung

Arthur Schnitzler

19.10.2017

Arthur Schnitzler – Zwischen Folklore und Skandal

Sexualität, Antisemitismus, politische Intrigen. Themen, die der jüdische Autor Arthur Schnitzler immer wieder aufgegriffen hat – kontrovers für das Wien um 1900. Konstanze Fliedl vom Institut für Germanistik arbeitet an Schnitzlers Nachlass und macht so auch bisher Unveröffentlichtes sichtbar.

11.10.2017

"Gesellschaft nicht aus den Augen verlieren"

In der Forschungsplattform "RaT" der Universität Wien stehen WissenschafterInnen aus 14 Fachdisziplinen über die miteinander verstrickten religiösen und sozialen Veränderungsprozesse im Dialog. Für Sprecher Kurt Appel ist dabei der Gesellschaftsbezug besonders wichtig.

 Aktuelle Meldungen

Forschung
 

Quantengravitation in "der Matrix"

In der Quantenwelt ist alles anders. Eines der bisher größten ungelösten Probleme der Physik ist, wie man Quantentheorie und Gravitation unter einen Hut bringt. Harold Steinacker, Physiker an der Universität Wien, zeigt einen Mechanismus, der Gravitation im Rahmen der Matrix-Theorie erklären kann.

30.03.2017 | [weiter]

Podcast
 

Audimax 7: Pharmazeutin Verena Dirsch

Naturstoffe haben in der Pharmaforschung eine enorme Bedeutung: Verena Dirsch erforscht Wirkungsweisen von Naturprodukten und erklärt im Gespräch, warum sie selbst nur wenige Medikamente nimmt und warum nicht alle Krankheiten in Zukunft ihren Schrecken verlieren werden.

28.03.2017 | [weiter]

Forschung
 

Forschungssupport mit modernster Licht- und Elektronenmikroskopie

Seit über zehn Jahren bietet die Core Facility CIUS an der Fakultät für Lebenswissenschaften neben modernstem Equipment auch Beratung und Lehre an, um Zellstrukturen bis ins Details zu erforschen. Begleiten Sie uns auf eine Reise ins Innere von Zellen, die mit diesem Überblicksartikel startet.

24.03.2017 | [weiter]

Forschung
 

Per Elektronenstrahl in die Tiefe der Erde

Seit kurzem ist das Department für Lithosphärenforschung der Universität Wien auf dem modernsten Stand der Technik: Mit einer neuen Elektronenstrahlmikrosonde im Wert von 1,3 Mio. Euro ist es den GeowissenschafterInnen möglich, Gesteine im sub-Mikrometer Maßstab zu analysieren.

21.03.2017 | [weiter]

Forschung
 

Auf Spurensuche in Japan

Wiener JapanologInnen stellten 1968 mit ihrer Feldforschung im Aso-Gebiet die traditionelle Japanforschung auf den Kopf. Rund 50 Jahre später tritt ein Uni Wien-Team in die Fußstapfen ihrer revolutionären Vorgänger und untersucht den gesellschaftlichen Wandel in der japanischen Bergregion.

15.03.2017 | [weiter]

Forschung
 

Microbes in outer space

Astrobiologist Tetyana Milojevic, Elise-Richter fellow and the deputy head of the Department of Biophysical Chemistry at the University of Vienna, investigates the molecular mechanisms of microbial survivability in outer space.

08.03.2017 | [weiter]

Forschung
 

Aller Anfang ist Archaeon

Archaea, eine Urform des Lebens? Um die Rolle der winzigen Mikroorganismen in der Evolution zu verstehen, werfen die Mikrobiologinnen Christa Schleper und Filipa Sousa einen Blick auf die Stoffwechselwege der täglich neu entdeckten Archaea-Arten.

08.03.2017 | [weiter]

Forschung
 

Heute schon Mozart gelesen?

Eine Oper ist wie ein Buch. Wie, eine Oper ist doch Musik? Was heute selbstverständlich ist, war nicht immer so. In Opernkritiken der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts stand das Libretto im Fokus. Wieso sich das änderte, untersucht Musikwissenschafterin Andrea Horz in einem aktuellen FWF-Projekt.

08.03.2017 | [weiter]

Anmeldung zum Forschungsnewsletter

Dies ist ein Pflichtfeld