uni:view

DOSSIERS

Jahr der Kristallographie

Wo an der Universität Wien überall Kristallographie "drin steckt" und woran unsere KristallographInnen gerade forschen, das verrät uni:view im Themenschwerpunkt zum laufenden "Internationalen Jahr der Kristallographie".

 Alle Berichte

  VORHERIGE SEITE 1 2 NÄCHSTE SEITE  
Uni:Blicke
 

Forschen auf der "Insel der Edelsteine"

Lutz Nasdala vom Institut für Mineralogie und Kristallographie beschäftigt sich mit Zirkonen in Edelsteinqualität, um die Effekte korpuskularer Selbstbestrahlung in Mineralen zu untersuchen. Dafür reist er, unterstützt von der Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie, nach Sri Lanka.

11.07.2017 | [weiter]

Forschung
 

Wir bauen ein Gitter aus Proteinen

Das Jahr der Kristallographie geht zu Ende – nicht aber für die Wissenschaft: Annette Rompel und ihr Team beschäftigen sich mit Molekülen, die für die Proteinkristallisation wichtig sind. Im Journal "ChemBioChem" zeigen sie, wie man mit Hilfe von Polyoxometallaten ein Proteinkristallgitter aufbaut.

15.01.2015 | [weiter]

Uni:Blicke
 

Mit Kristallen auf Tour

Im Jahr 2014 drehte sich alles um Kristalle: Anlässlich des "Internationalen Jahrs der Kristallographie" tourte die Wanderausstellung "KRISTALLE" durch ganz Österreich. Organisator Robert Krickl – Alumnus der Universität Wien – berichtet für uni:view über die erfolgreiche Tour.

19.12.2014 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Unsere Kristallographie (Teil 3)

Schmelzen, Umordnen, Dichterpacken – Ronald Miletich und Dissertantin Katharina Scheidl untersuchen Kristalle und ihren Wandel unter extremen Bedingungen. Im dritten Teil unserer Interviewserie erzählen sie von ihrer Arbeit als KristallographInnen an der Universität Wien.

26.11.2014 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Unsere Kristallographie (Teil 2)

"Im Bereich Umweltschutz liegen spannende Zukunftsaufgaben für KristallographInnen", so Tamara Djordjevic und Astrid Wittwer von der Universität Wien. Für die Interview-Serie "Unsere Kristallographie" berichten sie über aktuelle Forschungsergebnisse und innovative Anwendungsbereiche.

24.11.2014 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Unsere Kristallographie (Teil 1)

Kristalle sind mehr als nur "schön": Welch wichtige Rolle sie in der industriellen Materialentwicklung spielen, erzählen Christian Lengauer und Manuel Ripken im ersten Teil unserer Interviewserie mit KristallographInnen der Universität Wien.

11.11.2014 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

"Max Perutz veränderte mein Leben"

Zwei Tage im Zeichen der neueste Erkenntnisse von Strukturbiologie über Bioinformatik bis hin zur RNA-Biologie: Frühere Wegbebleiter und geistige Erben des Nobelpreisträgers Max F. Perutz trafen sich anlässlich seines 100. Geburtstags an der Universität Wien.

24.09.2014 | [weiter]

Forschung
 

Braune Champignons, verdorbene Champignons?

Annette Rompel und ihr Team vom Institut für Biophysikalische Chemie der Universität Wien erforschen die "Bräunungsreaktion" beim Verderb von Champignons. Die Studie erscheint aktuell online in den renommierten Fachjournalen Phytochemistry und Acta Crystallographica.

08.09.2014 | [weiter]

Veranstaltungen
 

Symposium: Grenzen der Lebenswissenschaften überschreiten

Max F. Perutz wäre heuer 100 Jahre alt geworden. Anlässlich der erneuerten Kooperationsvereinbarung zwischen der Universität Wien und der MedUni für die erfolgreichen Max F. Perutz Laboratories, findet am 11. und 12. September das Symposium "Crossing Frontiers in Life Sciences" statt.

05.09.2014 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Mit "kristallographischen" News zurück aus Kanada

Warum ist ein Kristall nicht mehr das, was er einmal war, und welche Minerale gibt es auf dem Mars? Ronald Miletich-Pawliczek von der Universität Wien kommt mit spannenden "Updates" und einer Erfolgsmeldung vom größten KristallographInnen-Kongress im laufenden "Jahr der Kristallographie" zurück.

02.09.2014 | [weiter]

Forschung
 

Ionenfluss im menschlichen Körper erstmals "filmisch" festgehalten

Die Pharmakologin Anna Stary-Weinzinger und ihr Team konnten erstmals einen Ionenfluss "filmisch" festhalten. Das Forschungsprojekt trägt dazu bei, die Funktionsweise von lebensnotwendigen Signalen, wie Herzschlag oder Muskelbewegungen, besser zu verstehen.

01.09.2014 | [weiter]

Forschung
 

Wandernde Defekte im "Wundermaterial" Graphen analysiert

Physikern um Jannik Meyer von der Universität Wien ist es zum ersten Mal gelungen, die Wanderung von Defekten im "Wundermaterial" Graphen über einen längeren Zeitraum zu beobachten. Die Studie wurde im Journal Nature Communications veröffentlicht.

28.05.2014 | [weiter]

  VORHERIGE SEITE 1 2 NÄCHSTE SEITE