Vom Theater in der Wiese bis zu den Klängen Afrikas

"Campus aktuell" startet mit "Shakespeare in the Park", der afrikanischen Diaspora und der Verschiebung von Barrieren

Der Campus der Universität Wien stellt sich als lebendiger Ort für Forschung und Lehre vor – die dort ansässige Philologisch-Kulturwissenschaftliche sowie die Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät haben dazu im Rahmen des 20-Jahr-Jubiläums zahlreiche spannende Veranstaltungen geplant. Den Beginn machen dabei das Picknick zu Shakespeares Sommernachtstraum, Sprachen, Musik und Gesellschaften in Afrika sowie die Auswirkungen von Flucht und Migration auf das Bildungssystem. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei.

Die Universität Wien bietet anlässlich von "20 Jahre Uni Wien Campus" Gelegenheit, mit Wissenschaft und Forschung in Kontakt zu treten. Zahlreiche Veranstaltungen versetzen unter dem Motto "Campus aktuell" die BesucherInnen in andere Kulturen und Sprachen. So gibt es Gelegenheit, Interessantes über nahe und ferne Kulturen von Nepal, Indien, China, Afrika und Kanada, über Osteuropa und Frankreich zu erfahren, den Beduinischen Alltag in einem Nomadenzelt auszuprobieren oder bei Shakespeare‘s Sommernachtstraum in der Wiese zu picknicken.

"Campus aktuell" startet mit:

Shakespeare in the Park
Studierende präsentieren "A Midsummer Night’s Dream"

An drei Terminen präsentiert die Student Acting Shakespeare Society (SASS) Shakespeare’s beliebte Komödie "A Midsummer Night’s Dream", gespielt und inszeniert von Studierenden des Instituts für Anglistik und Amerikanistik der Universität Wien. Die Schauspielgruppe verwebt Early Modern English, Musik und schauspielerische Darbietung in einen Abend voller Liebe, Lachen und Magie. ZuschauerInnen können dabei das klassische "Shakespeare in the Park"-Format erleben, auf Decken im Gras sitzen und während der Aufführung des Stücks ihr selbst mitgebrachtes Essen und Trinken genießen. Vor Beginn der Aufführung gibt es zudem einen kurzen einführenden Vortrag, der interessante Informationen zum historischen und literaturwissenschaftlichen Ursprung des Stückes bereithält.

Termine: Mittwoch, 16. Mai, Donnerstag, 17. Mai, und Freitag, 18. Mai, jeweils 19 bis 21.30 Uhr
Ort: Campus der Universität Wien, 1090 Wien, Spitalgasse 2, Hof 8
Weitere Informationen

Sprachen, Musik und Gesellschaften in Afrika und seiner Diaspora
Gesellschaftskritische Musik, die sich mit Grundfragen der lokalen Gesellschaften wie etwa Nachhaltigkeit auseinandersetzt, zeigt das komplexe Beziehungsnetz von Sprachen, Musik und Gesellschaften in Afrika und seiner Diaspora. Das Institut für Afrikawissenschaften gibt BesucherInnen einen Einblick in die bedeutende Rolle, die MusikerInnen für die Bewahrung der Geschichte und die Stabilisierung der Kulturen einnehmen und zeigt auch die zunehmende Bedeutung auf, die sie in Bezug auf die Mobilisierung und Mobilität der Gesellschaften innehaben. Präsentiert werden aber auch problematische Veränderungen sowohl in Afrika wie auch in seiner Diaspora.

Zeit: Mittwoch, 23. Mai, 13 bis 18.15 Uhr
Ort: Stiegl-Ambulanz, 1090 Wien, Spitalgasse 2, Hof 1
Weitere Informationen

Barrieren reduzieren und Ressourcen nutzen
Die Auswirkungen von Flucht und Migration auf das Bildungssystem in Österreich sowie insbesondere auf den Erwerb der Bildungssprache Deutsch in Schule und Erwachsenenbildung sind ein immer wichtiger werdendes Thema.
Unter dem Titel "Barrieren reduzieren und Ressourcen nutzen – Perspektiven für Bildung im Kontext von Flucht und Migration" stellen die Zertifikatskurse "Bildungswissenschaftliche Grundlagen für Lehrkräfte mit Fluchthintergrund" sowie "Deutsch als Zweit- und Fremdsprache unterrichten" aufgeworfene Fragen mittels gemeinsamer Diskussion und Reflexion der Themen in Kleingruppen in den Mittelpunkt. Dabei treffen sich WissenschafterInnen, Studierende, LehrerInnen und am Thema interessierte Personen, um Erfahrungen und Erkenntnisse auszutauschen.

Zeit: Montag, 4. Juni, 17 bis 21.30 Uhr
Ort: Campus-Pavillon, 1090 Wien, Spitalgasse 2, Hof 1
Weitere Informationen

Weitere Veranstaltungen von Campus aktuell im Überblick:
http://campus.univie.ac.at/20-jahre-uni-wien-campus/campus-aktuell/

20 Jahre Uni Wien Campus
Am Uni Wien Campus treffen täglich mehrere tausend Menschen zusammen, um zu forschen, zu lehren und zu studieren. Das 96.000m2 große Gelände des ehemaligen Allgemeinen Krankenhauses ging durch eine Schenkung der Stadt Wien in den Besitz der Universität Wien über und wurde 1998 offiziell eröffnet. Die Universität Wien nimmt das 20 Jahr-Jubiläum zum Anlass, den Campus bis 2025 als Treffpunkt für Wissenschaftsinteressierte zu etablieren und startet daher im Mai mit neuen Veranstaltungsreihen.

Informationen zum Programm finden Sie unter campus.univie.ac.at und facebook.com/uniwiencampus

Rückfragehinweis

Mag. Alexandra Frey

Pressebüro der Universität Wien
Forschung und Lehre
Universität Wien
1010 - Wien, Universitätsring 1
+43-1-4277-175 33
+43-664-60277-175 33
alexandra.frey@univie.ac.at