"Vielfalt der Religionen als Gottesbeweis?" – Poetikvorlesung von Ilija Trojanow

Fortsetzung der "Poetikdozentur Literatur und Religion" an der Universität Wien

Der renommierte Schriftsteller Ilija Trojanow ist als pointierte intellektuelle Stimme in aktuellen gesellschaftspolitischen Debatten nicht nur in Österreich präsent. Am Dienstag, 22. Mai, bespricht er im Rahmen der Poetikdozentur der Universität Wien, ob die Vielfalt der Religionen ein Gottesbeweis sein könnte.

Die Poetikvorlesung des 1965 in Bulgarien geborenen Schriftstellers schließt an seinen vielbeachteten Roman "Der Weltensammler" an, der 2006 mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet wurde. Das "Weltensammler"-Projekt zielt auf die Erforschung und das hautnahe Erleben von Kulturen und insbesondere Religionen ab. In seiner Vorlesung thematisiert Trojanow diese Vielfalt, der er im Islam, in den indischen sowie afrikanischen Religionen und Kulten begegnete, und verknüpft sie mit der Gottesfrage.

Durch seine Reisen in alle Welt hat sich der Schriftsteller, Übersetzer, Verleger und Fotograf Ilija Trojanow einen ganz eigenen dichterischen Kosmos erschlossen. Für diese Grenzgänge ist der in Wien lebende Autor vielfach ausgezeichnet worden, zuletzt mit dem Heinrich-Böll-Preis 2017.

Die vom Institut für Systematische Theologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät organisierte Poetikdozentur bringt jedes Semester SchriftstellerInnen an die Universität Wien. Im Hintergrund steht das Anliegen, eine Begegnung von Literatur und Religion zu ermöglichen – zweier Sphären, die manches trennt, aber auch einiges verbindet.

Vorschau: Am 12. Juni 2018 spricht Barbara Frischmuth zum Thema "Zeit – Gott – Schreiben".

POETIKDOZENTUR "Literatur und Religion": Ilija Trojanow
Ist die Vielfalt der Religionen ein Gottesbeweis?
Zeit:
Dienstag, 22. Mai 2018, 18.30 Uhr
Ort: Hörsaal 41, Hauptgebäude der Universität Wien, 1010 Wien, Universitätsring 1 (Stiege 4 oder Stiege 8)

Weitere Informationen: www.poetikdozentur.at

Wissenschaftlicher Kontakt

Univ.-Prof. Dr. Jan-Heiner Tück

Institut für Systematische Theologie
Universität Wien
1010 - Wien, Schenkenstraße 8-10
+43-1-4277-315 02
jan-heiner.tueck@univie.ac.at

Rückfragehinweis

Mag. Alexandra Frey

Pressebüro der Universität Wien
Forschung und Lehre
Universität Wien
1010 - Wien, Universitätsring 1
+43-1-4277-175 33
+43-664-60277-175 33
alexandra.frey@univie.ac.at