Schritt für Schritt durch die Entstehungsgeschichte der Erde

Spaziergang durch Millionen Jahre Erdgeschichte im Botanischen Garten der Universität Wien

Ab 21. Juni ist der Botanische Garten der Universität Wien um eine zusätzliche Attraktion reicher: Die Ausstellung "Schritte durch die Zeit – vom Sternenstaub zu uns" führt auf eine Reise durch die Erdzeit und vermittelt anhand von Erkenntnissen aus den Bereichen Astronomie, Geologie und Biologie die Entstehungsgeschichte der Erde und ihrer Bewohner während eines kurzen Spaziergangs.

Rund 50 große Farbtafeln säumen vom 21. Juni bis 30. September 2017 die Hauptallee des Botanischen Gartens. Der Parcours beginnt am Haupteingang des Botanischen Gartens mit der Entstehung des Sonnensystems und der Erde vor etwa 4,6 Milliarden Jahren, rund neun Milliarden Jahre nach dem Urknall, und endet mit dem Beginn der Menschheit. Mit jedem Schritt legen die BesucherInnen ein paar Millionen Jahre Erdgeschichte zurück und begeben sich auf eine spannende und informative Reise. Die Tafeln sind so angeordnet, dass deren Abstände dem Zeitverlauf entsprechen. Während die Entfernungen anfangs noch groß sind, folgen später in immer kleiner werdenden Intervallen neue Tafeln, die die rasante Entwicklung bis zum Ursprung der Menschheit nachvollziehen. Vom Eingang Alpengarten kommend, erlebt man diese Reise genau umgekehrt, als eine Reise zurück in die Erdgeschichte.

Die Einsichten in die Komplexität und Verwobenheit lebender Systeme lassen so manches in neuem Licht erscheinen und öffnen die Augen für bisher ungeahnte Zusammenhänge des Lebens.

Die Ausstellung "Schritte durch die Zeit" wurde unter dem ursprünglichen Titel "A Walk Through Time ... from Stardust to us" 1997 von einem kalifornischen Forschungsteam um Sidney Liebes mit Unterstützung von Hewlett Packard Laboratories recherchiert und zusammengestellt. Die Stiftung Drittes Millennium hat die Ausstellung 2001 ins Deutsche übersetzt und 2009 die weltweiten Rechte übernommen. Gemäß ihrem Stiftungszweck verleiht die Stiftung Drittes Millennium die Ausstellung unentgeltlich an geeignete Institutionen und fördert damit Nachhaltigkeit in allen Bereichen der Gesellschaft. In den vergangenen Jahren war sie u.a. im Botanischen Garten der FU Berlin, an der Universität Bayreuth, im Botanischen Garten der Universität Tübingen, im Botanischen Garten der Universität Zürich und zuletzt im Botanischen Garten der Universität Graz zu sehen. Nun ist die Ausstellung erstmalig für das Wiener Publikum zugänglich.

Ausstellungs-Eröffnung: Schritte durch die Zeit – vom Sternenstaub zu uns

mit Michael Kiehn (Direktor des Botanischen Gartens der Universität Wien); Christian Köberl (Generaldirektor des Naturhistorischen Museums Wien), Hans-Rudolf Zulliger (Präsident der Stiftung Drittes Millenium)
Zeit: Mittwoch, 21. Juni 2017, 16.30 Uhr
Ort: Botanischer Garten der Universität Wien, 1030 Wien, Mechelgasse/ Praetoriusgasse (Haupteingang)

Die Ausstellung ist bis 30. September 2017 täglich von 10 bis 18 Uhr im Botanischen Garten der Universität Wien bei freiem Eintritt zu sehen.

Weitere Informationen:
Botanischer Garten der Universität Wien: www.botanik.univie.ac.at/hbv/

Stiftung Drittes Millenium: www.stiftung3m.org

Rückfragehinweis

Mag. Ursula Gerber

Dekanat der Fakultät für Lebenswissenschaften
Universität Wien
1090 - Wien, Althanstraße 14
+43 1 4277 50 009
M +43-664-60277-50009
ursula.gerber@univie.ac.at

Mag. Alexandra Frey

Pressebüro der Universität Wien
Forschung und Lehre
Universität Wien
1010 - Wien, Universitätsring 1
+43-1-4277-175 33
+43-664-60277-175 33
alexandra.frey@univie.ac.at