La Couleur des années 1950: Fotografien von Martin Karplus

Chemie-Nobelpreisträger Martin Karplus stellt an der Universität Wien aus

Am Dienstag, 12. Mai, 18.30 Uhr, lädt die Universität Wien zur Eröffnung der Ausstellung "La Couleur des années 1950" von Chemie-Nobelpreisträger Martin Karplus in den Großen Festsaal. Neben Rektor Engl wird auch auch Bundesminister Josef Ostermayer Grußworte sprechen. Die Reisefotografien aus den 1950er Jahren sind bis 12. August 2015 im 1. Stock des Hauptgebäudes der Universität Wien zu besichtigen. Martin Karplus wird am 13. Mai, dem Dies Honorum, gemeinsam mit vier weiteren international renommierten WissenschafterInnen mit dem Ehrendoktorat der Universität Wien für seine Forschungsleistungen geehrt.  

Anlässlich der Verleihung des Ehrendoktorats an Martin Karplus und im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten 2015 präsentiert die Universität Wien eine Ausstellung der Fotografien von Martin Karplus im Hauptgebäude der Universität. Die Ausstellung ist eine Leihgabe der Bibliothèque Nationale de France in Paris, welche die Fotografien 2013 der Öffentlichkeit präsentierte. Kuratorin der Ausstellung ist Sylvie Aubenas, Direktorin der Abteilung für Druck und Fotografie an der Bibliothèque Nationale de France in Paris.

Der international renommierte Wissenschafter und Nobelpreisträger Martin Karplus war in den 1950er Jahren viel in Europa, Asien und Amerika unterwegs. Auf diesen Reisen machte er mit seiner Leica IIIC mehr als 4.000 Fotografien und verwendete dafür die damals noch neuen Kodachrome Farbfilme, welche die Fotografie revolutionierten. Davon werden in der Ausstellung nun erstmals in Österreich hundert ausgewählte Bilder, die in den Jahren zwischen 1953 bis 1965 entstanden, als Abzüge der originalen 35 mm Diapositive gezeigt. Die originalen Kodachrome Diapositive, die viel vom Forschergeist und dem innigen humanistischen Blick ihres Fotografen offenbaren, wurden vom Kunsthandwerker Paul Sims gescannt. Die Ausstellungsdrucke wurden von Laboratoire Picto produziert.

Zur Biographie von Martin Karplus
Martin Karplus, geb. 1930 in Wien, floh nach dem "Anschluss" Österreichs 1938 mit seiner Familie über die Schweiz in die Vereinigten Staaten. Nach dem Studium der Chemie an der Harvard University promovierte er 1953 beim späteren zweifachen Nobelpreisträger Linus Pauling am California Institute of Technology. Es folgten ein Postdoc-Aufenthalt an der Oxford University, eine assoziierte Professur für Physikalische Chemie an der University of Illinois sowie an der Columbia University. 1966 trat Karplus seine Professur an der Harvard University an und übernahm dort 1979 den Theodore-William-Richards-Lehrstuhl für Chemie. Seit 1995 ist Karplus auch Professeur Conventionné am ISIS, Université de Strasbourg, Frankreich. 2013 wurde Karplus der Nobelpreis für Chemie verliehen. Die wissenschaftlichen Arbeiten von Martin Karplus, heute Emeritus der Harvard University, sind wichtige Beiträge auf dem Gebiet der physikalischen Chemie und Biophysik.

La Couleur des années 1950:
http://www.univie.ac.at/650/aktuelles-ueberblick/fotografien-von-martin-karplus/

Dies Honorum:
http://www.univie.ac.at/650/aktuelles-ueberblick/dies-honorum-2015/

Vernissage "La Couleur des années 1950":
Zeit: Dienstag, 12. Mai 2015, 18.30 Uhr
Ort: Großer Festsaal der Universität Wien, Universitätsring 1, 1010 Wien

Ausstellung "La Couleur des années 1950":
12. Mai bis 12. August 2015, 1. Stock des Hauptgebäudes der Universität Wien, Universitätsring 1, 1010 Wien. Öffnungszeiten: 7 bis 21 Uhr (Mo-Sa, ausgenommen Feiertage)

Rückfragehinweise:
Dr. Anna-Marie Barbara Hermann
Jubiläumsbüro
1010 Wien, Universitätsring 1
T +43-1-4277-176 53
M +43-664-60277-176 53
anna-marie.hermann(at)univie.ac.at

Mag. Veronika Schallhart
Pressebüro der Universität Wien
Forschung und Lehre
1010 Wien, Universitätsring 1
T +43-1-4277-175 30
M +43-664-60277-175 30
veronika.schallhart(at)univie.ac.at

Wissenschaftlicher Kontakt

Dr. Anna-Marie Barbara Hermann

Project Management
Universität Wien
1090 - Wien, Universitätsring 1
+43-1-4277-17653
anna-marie.hermann@univie.ac.at

Rückfragehinweis

Mag. Veronika Schallhart

Pressebüro der Universität Wien
Forschung und Lehre
1010 - Wien, Universitätsring 1
+43-1-4277-175 30
+43-664-602 77-175 30
veronika.schallhart@univie.ac.at