Presse

23.05.2017

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

Psychologie- und Medizinstudierende in Österreich haben häufig Verwandte in den gleichen Professionen

 Aktuelle Meldungen

  VORHERIGE SEITE 1 2 3 4 NÄCHSTE SEITE  

Warum wir Steuern zahlen

Zwang und Legitimität bewirken ähnliches Verhalten

17.05.2017 | [weiter]

Alligatoren kommunizieren Artgenossen ihre Größe – zum Abschrecken und Verführen

Mississippi-Alligatoren produzieren laute, tief klingende Rufe, sogenannte "Bellows". KognitionsbiologInnen der Universität Wien um Stephan Reber und Tecumseh Fitch haben deren Frequenzen analysiert und herausgefunden, dass die Tiere ihren Artgenossen akustische Indikatoren zur Körpergröße...

12.05.2017 | [weiter]

In both love and war, alligators signal size by bellowing

American alligators produce loud, low-frequency vocalizations called "bellows". Cognitive biologists at the University of Vienna, Stephan Reber and Tecumseh Fitch, investigated these vocalizations and found that they reveal the caller’s body size. Alligators can use this information to avoid...

12.05.2017 | [weiter]

Wie man Oxidation zähmt

Wiener Chemiker finden neue Methode für selektive Oxidation

11.05.2017 | [weiter]

Quantenverschränkung ist unverwüstlich

Einsteins "spukhafte Fernwirkung" bleibt auch im freien Fall und bei hohen Beschleunigungen bestehen. Das konnten Forscher/innen der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und der Universität Wien in einem neuen Experiment zeigen. Eine Quelle für verschränkte Photonenpaare wurde dabei starken...

10.05.2017 | [weiter]

Unbreakable quantum entanglement

Einstein‘s "spooky action at a distance" persists even at high accelerations, researchers of the Austrian Academy of Sciences and the University of Vienna were able to show in a new experiment. A source of entangled photon pairs was exposed to massive stress: The photons‘ entanglement survived the...

10.05.2017 | [weiter]

Neues Werkzeug zur Entschlüsselung der Evolutionsbiologie

Eine Forschungsgruppe der Max F. Perutz Laboratories, einem Joint Venture der Universität Wien und der Medizinischen Universität Wien, hat gemeinsam mit anderen WissenschafterInnen aus Australien und Kanada ein neues bioinformatisches Werkzeug zum Vergleich von Genomdaten entwickelt. Das Programm...

09.05.2017 | [weiter]

A new tool to decipher evolutionary biology

A new bioinformatics tool to compare genome data has been developed by teams from the Max F. Perutz Laboratories, a joint venture of the University of Vienna and the Medical University of Vienna, together with researchers from Australia and Canada. The program called “ModelFinder” uses a fast...

09.05.2017 | [weiter]

  VORHERIGE SEITE 1 2 3 4 NÄCHSTE SEITE