Schriftgröße:
RSS
  1. 25 Jahre Zeitschrift "L'Homme. Z. F. G."

    20. Nov

    "L'Homme. Europäische Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaft" erscheint Ende 2014 im 25. Jahrgang. Das Jubiläumsfest im Wiener Rathaus am Freitag, 28. November, 18 Uhr, bietet Anlass, die Frage des Verhältnisses von Frauen- und Geschlechtergeschichte im Spannungsbogen von Feminismus und "allgemeiner" Geschichte zu erörtern – mit einem Festvortrag von Ute Frevert, Rückblicken einiger (ehemaliger) Herausgeberinnen und der Vorstellung des Jubiläumsheftes "Zeitenschwellen". Im Jubiläumsjahr 2015 setzt die Universität Wien einen Schwerpunkt zum Thema Geschlechtergerechtigkeit. [weiter]

  2. Resveratrol aus Rotwein wirkt entzündungshemmend

    18. Nov

    Utl.: Naturstoff Resveratrol hat therapeutisches Potential bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen [weiter]

  3. 650 Jahre Universität Wien: "Wir stellen die Fragen. Seit 1365."

    13. Nov

    Die Universität Wien feiert im Jahr 2015 ihr 650. Gründungsjubiläum mit einem vielfältigen Programm. Im Rahmen der heutigen Pressekonferenz hat Rektor Heinz W. Engl die Highlights des kommenden Jahres gemeinsam mit den Sponsoren des Jubiläums sowie der Präsidentin des Alumniverbandes der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Alma Mater Rudolphina Vindobonensis, an der fast 9.700 MitarbeiterInnen beschäftigt und über 92.000 Studierende inskribiert sind, wird in zahlreichen Veranstaltungen auf die Relevanz von Forschung und Lehre für die Weiterentwicklung der Gesellschaft und die Bildung künftiger Generationen hinweisen. [weiter]

  4. Schmetterlinge: Langer Sommer, langes Leben?

    12. Nov

    Warum manche Tiere sehr alt werden und andere nicht, ist eine noch ungelöste Frage in der Biologie. Trotz zahlreicher Studien, v.a. zur Lebensdauer und Alterungsprozessen des Menschen, ist unklar, inwieweit ein längeres Leben einen evolutiven Vorteil für den einzelnen Organismus bedeutet. ForscherInnen der Universität Wien gehen dieser Frage auf ungewöhnliche Weise nach: Sie untersuchen die kurzlebigen Schmetterlinge. Dabei fanden sie heraus, dass mediterrane Ochsenaugen länger leben, wenn sie unter den Lichtverhältnissen eines "ewigen Sommers" gehalten werden. Die Ergebnisse der Studie erscheinen aktuell im Fachmagazin PLOS ONE. [weiter]

Ansprechpersonen

Mag. Elisabeth Mattes
Leiterin Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
T +43-1-4277-175 00
M +43-664-602 77-175 00
elisabeth.mattes@univie.ac.at


Mag. Veronika Schallhart
Pressebüro der Universität Wien
Forschung und Lehre
T +43-1-4277-175 30
M +43-664-602 77-175 30
veronika.schallhart@univie.ac.at


Mag. Alexandra Frey
Pressebüro der Universität Wien
Forschung und Lehre
T +43-1-4277-175 33
M +43-664-602 77-175 33
alexandra.frey@univie.ac.at




Pressesprecherin des Rektorats:
Mag. Cornelia Blum
T +43-1-4277-100 12
M +43-664-602 77-100 12
cornelia.blum@univie.ac.at